Wer ist Ihr wahrer Feind?

Denn wir kämpfen nicht gegen Menschen aus Fleisch und Blut, sondern gegen die bösen Mächte und Gewalten der unsichtbaren Welt, gegen jene Mächte der Finsternis, die diese Welt beherrschen, und gegen die bösen Geister in der Himmelswelt.

Epheser 6,12 (NLB)

Stecken Sie in schwierigen Umständen? Vielleicht brauchen Sie in einem bestimmten Bereich Ihres Lebens Hilfe und wissen nicht, wo sie herkommen soll. Viele Christen stecken in ernsthaften Schwierigkeiten. Manche sind arbeitslos, andere sind schwer krank und wissen nicht, wie sie ihren Lebensunterhalt weiter bestreiten sollen.

In dieser Welt gibt es vieles, das bedrohlich für uns ist. Aber unser größter Feind ist die Angst – und die ist nicht „da draußen“. Epheser 6,12 erinnert uns daran, dass wir nicht gegen Fleisch und Blut kämpfen, sondern mit dem Feind unserer Seele. Wir dürfen nicht vergessen, gegen wen wir wirklich kämpfen.

Jairustochter

Zum Glück ist unser unsichtbarer Gott bestens in der Lage, mit unserem unsichtbaren Feind fertigzuwerden. Wenn wir Gottes bedingungslose Liebe zu uns einmal begreifen, werden wir verstehen, dass er sich immer um alles kümmern wird, was uns betrifft. Sie müssen sich vor dem unsichtbaren Feind nicht fürchten. Vertrauen Sie auf Gott, er ist der Einzige, der die geistlichen Mächte der Finsternis besiegen kann.

Gebet: Herr, hilf mir, dass ich nicht vergesse wer mein wahrer Feind ist und dass du allmächtig bist. Ich weiß, dass ich nicht mit allem fertigwerden kann, was mir der Feind in den Weg legt, aber du kannst es.

Text von Joyce Meyer Andachtsemail.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s