Botschafter des Himmels – verfolgte Christen

Gestern habe ich diesen Artikel über die Christen in Syrien gefunden. Es ist sehr beeindruckend, wie sie für Ihren Glauben einstehen und den Missionsauftrag unter diesen misslichen Umständen wahrnehmen! Unterstützen wir sie im Gebet und nehmen auch wir unsere Auftrag als Botschafter Jesu war!

SYRIEN: Pastor Edward aus Damaskus, bezeichnet sich nicht nur als Pastor, sondern auch und vor allem als Botschafter des Himmels.

„Wir haben eine Hoffnung, die wichtiger und grösser als alles andere ist

darum bleiben wir mitten im Leid in Syrien. Jesus ist der Gott des Lebens. Das muss unser Volk wissen.

Wir sind Botschafter des Herrn und in seinem Auftrag unterwegs.

Würden die Christen alle weggehen, wäre das eine Katastrophe für unser Land.“

Foto: SYRIEN: Pastor Edward aus Damaskus, bezeichnet sich nicht nur als Pastor, sondern auch und vor allem als Botschafter des Himmels. "Wir haben eine Hoffnung, die wichtiger und grösser als alles andere ist, darum bleiben wir mitten im Leid in Syrien. Jesus ist der Gott des Lebens. Das muss unser Volk wissen. Wir sind Botschafter des Herrn und in seinem Auftrag unterwegs. Würden die Christen alle weggehen, wäre das eine Katastrophe für unser Land."

Weitere Aussagen von verfolgten Christen:

„Eure Gebete sind die Umarmungen, die wir jetzt so dringend brauchen“, sagt ein Christ aus Syrien.

Ein Aegyptischer Christ lässt uns wissen:“Wir fühlen eine tiefe Dankbarkeit und Verbundenheit, weil ihr mit und für uns betet.“

Die Christen schöpfen Kraft aus dem Wort Gottes und seinen Zusagen. Sie haben durch Ihren Glauben die Ewigkeitsperspektive. (Link anklicken) – Botschafter des Himmels!

Hebräer 13, 14

Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.

Maranatha, der HERR kommt bald!

Syrien Artikel: https://www.facebook.com/opendoorsDE?hc_location=timeline

Advertisements