Glück – 2014

Gerade um den Jahreswechsel sind die Glücksbringer – Glücksklee – Kaminfeger – Glücksschweine etc. nicht zu übersehen. Glück will jeder haben. Aber, was ist das eigentlich, Glück?

Glück

Duden beschreibt Glück folgendermassen:

Angenehme und freudige Gemütsverfassung, in der man sich befindet, wenn man in den Besitz oder Genuss von etwas kommt, was man sich gewünscht hat; Zustand der inneren Befriedigung und Hochstimmung.

Doch bringen diese Glücksbringer, all unser Wohlstand und das Erfüllen unserer Träume wirklich beständigs Glück? Gemäss der isländischen Psychologin Dóra Guðrún Guðmundsdóttir (Reykjavik) wird die Bedeutung des Geldes allgemein überschätzt: «Es macht nur 4 Prozent des Glücks aus und nicht 70 Prozent, wie manche Menschen denken.»

Wie ist es denn: passen Gott und Glück zusammen? Und kommt Glück überhaupt in der Bibel vor?

Das Thema Glück wird auch im Psalm 73, der Jahreslosung fürs 2014, beschrieben:

Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73, 28 (E)

Aber warum ist denn Gott nah zu sein „Glück“? König David schreibt dies wunderschön in seinem goldenen Kleinod in Psalm 16. Der Unterschied, sein Glück bei Gott zu suchen und nicht bei anderen Göttern. Andere Götter müssen nicht nur „steinerne Figuren sein“, sondern alles was den 1. Platz im Herzen einnimmt, ist so zu sagen ein Gott.

Ich kann mein Glück nicht fassen!
1 Beschütze mich, Gott, denn dir vertraue ich! 2 Du bist mein Herr, mein ganzes Glück! 3 Darum freue ich mich über alle, die nach deinem Willen leben. Auf sie kommt es im Land entscheidend an! 4 Wer sich aber von dem lebendigen Gott abwendet und anderen Göttern nachläuft, der kommt aus dem Kummer nicht mehr heraus. Diesen Göttern will ich kein Opfer bringen und nicht einmal ihre Namen nennen. 5 Du, Herr, bist alles, was ich habe; du gibst mir alles, was ich brauche. In deiner Hand liegt meine Zukunft. 6 Was du mir gibst, ist gut. Was du mir zuteilst, gefällt mir. 7 Ich preise den Herrn, denn er hilft mir, gute Entscheidungen zu treffen. Tag und Nacht sind meine Gedanken bei ihm. 8 Ich sehe immer auf den Herrn. Er steht mir zur Seite, damit ich nicht falle. 9 Darüber freue ich mich so sehr, dass ich es nicht für mich behalten kann. Bei dir, Herr, bin ich in Sicherheit. 10 Denn du wirst mich nicht dem Tod und der Verwesung überlassen, ich gehöre ja zu dir. 11 Du zeigst mir den Weg, der zum Leben führt. Du beschenkst mich mit Freude, denn du bist bei mir. Ich kann mein Glück nicht fassen, nie hört es auf.
Psalm 16, 1 – 11
Advertisements