Auferstehung

d337391749Auferstehung und das Ewige Leben
sollte es für jeden geben, der unendlichen Freude wegen.
Doch wie es mit Geschenken nun mal ist:
Der Wert, den der Beschenkte dem Geschenk beimisst,
mag nicht zwangsläufig deckungsgleich sein mit dem Preis.
Somit schiebt sich manch Undankbarer auf ein Abstellgleis,
verpasst den gottgewollten Segen und das wahre Leben!
Auferstehung ist das Ziel, sie bedeutet wahrlich viel,
denn nur durch sie können wir den Himmel tatsächlich sehen, den Weg für alle Zeit mit Gott und Jesus gemeinsam gehen und den Sinn des Lebens schon hier und jetzt verstehen.
Auferstehung ist die Belohnung nach der engen Pforte, schlicht unbeschreiblich durch menschliche Worte!
Danke, Jesus

 

Raphael Müller in Osteraugen

Advertisements

Der Richterstuhl Christi Teil 1

Der Richterstuhl Christi – die Bema

Römer 14, 10 Denn wir werden alle vor den Richterstuhl Gottes gestellt werden.

Dieses Gericht hat nichts mit dem Heil zu tun, da sich dort nur Errettet befinden. Es geht um die Beurteilung der Werke.

Die Beurteilung der Gläubigen nach Ihren Werke

1. Korinther 3, 11 – 15

Denn einen anderen Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.  Wenn aber jemand auf den Grund Gold, Silber, kostbare Steine, Holz, Heu, Stroh baut, so wird das Werk eines jeden offenbar werden, denn der Tag wird es klarmachen, weil er durchs Feuer offenbart wird. Und wie das Werk eines jeden beschaffen ist, das wird das Feuer erweisen. Wenn jemandes Werk bleiben wird, das er darauf gebaut hat, so wird er Lohn empfangen; wenn jemandes Werk verbrennen wird, so wird er Schaden leiden, er selbst aber wird gerettet werden, doch so wie durchs Feuer. 

2. Korinther 5, 10

Denn wir müssen alle vor dem Richterstuhl Christi offenbar werden, damit jeder empfange, was er durch den Leib vollbracht, dementsprechend, was er getan hat, es sei Gutes oder Böses.

Bema_Seat3

Wann ist der Richterstuhl Christi?

Unmittelbar nach der Entrückung wird jeder Gläubige vor Christus stehen, um von ihm beurteilt zu werden. Die guten Werke dieser Gläubigen werden belohnt. Im Gegensatz sagt uns Jesus, dass Handlungen, die man mit der Absicht getan hat, andere Menschen zu beeindrucken, vor ihm wertlos sind. (Man hat den Lohn von den Menschen schon erhalten) Matthäus 6, 2

Epheser 5, 15-17 So seht nun sorgfältig darauf, wie ihr euer Leben führt, nicht als Unweise, sondern als Weise, und kauft die Zeit aus; denn es ist böse Zeit. Darum werdet nicht unverständig, sondern versteht, was der Wille des Herrn ist.

Wie wird es im Himmel sein Teil 2

Der Himmel ist ein Ort für vorbereitete Menschen!

Niemand wird „zufällig“ in den Himmel kommen, sondern nur die kommen in den Himmel, die sich richtig vorbereitet haben.

Gott spricht: Ohne Glauben aber ist es unmöglich, ihm wohlzugefallen; denn wer zu Gott kommt, muß glauben, daß er ist, und daß er die belohnen wird, welche ihn suchen.  (Hebräer 11, 6) Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen! (Johannes 3, 3)

Anbetung

Der Himmel ist ein heiliger Ort!

Alles, was uns hier grosse Mühe bereitet, wird es im Himmel nicht mehr geben: Keine Sünde – keine Krankheit – kein Leid – kein Schmerz – kein Tod – keine Finsternis – keine Bosheit – kein Mensch, der Jesus Christus abgelehnt hat.

Es gibt nichts, was den Himmel verunreinigen könnte: Kein Friedhof, kein Krankenhaus, Kein Waisenhaus, Kein Gefängnis.

Der Himmel ist ein Ort der Ruhe!

Die Lasten des Lebens sind verschwunden und menschliche Sorgen werden zurückgelassen.

Der Himme ist die Vollendung des christlichen Lebens!

Der Apostel Paulus spricht: Denn ich werde schon geopfert, und die Zeit meines Aufbruchs ist nahe. Ich habe den guten Kampf gekämpft, den Lauf vollendet, den Glauben bewahrt. Von nun an liegt für mich die Krone der Gerechtigkeit bereit, die mir der Herr, der gerechte Richter, an jenem Tag zuerkennen wird, nicht aber mir allein, sondern auch allen, die seine Erscheinung liebgewonnen haben. (2. Timotheus 4, 6-8)

Der Himmel ist ein Ort des Lohnes!

Es gibt eine Belohnung für alle, die zum Herrn Jesus Christus gekommen sind!

Jesus Christus spricht: „Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir“ (Offenbarung 22, 12)

Text entnommen aus dem Buch: Bereit für den Tag X, Missionswerk Werner Heukelbach