Advent Domini – die Ankunft des Herrn

Advent (lateinisch adventus „Ankunft“), eigentlich Adventus Domini (lat. für Ankunft des Herrn), bezeichnet die Jahreszeit, in der die Christenheit sich auf das Fest der Geburt Jesu Christi, Weihnachten, vorbereitet. Die Christen gedenken der Geburt Jesu und feiern sie als Menschwerdung Gottes. Zugleich erinnert der Advent daran, dass Christen das zweite Kommen Jesu Christi erwarten sollen. (Wikipedia)

Jesus kommt wieder Baby König

Der Adventskranz weist mit seinen vier Kerzen auf das Licht hin, das mit Christus in die Welt gekommen ist (Joh 1,1–14 EU, Joh 8,12 EU)

Johannes 1, 1 – 14

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht begriffen. Es war ein Mensch, von Gott gesandt; sein Name war Johannes. Dieser kam zum Zeugnis, um von dem Licht Zeugnis zu geben, damit alle durch ihn glaubten. Nicht er war das Licht, sondern er sollte Zeugnis geben von dem Licht. Das wahre Licht, welches jeden Menschen erleuchtet, sollte in die Welt kommen. 10 Er war in der Welt, und die Welt ist durch ihn geworden, doch die Welt erkannte ihn nicht. 11 Er kam in sein Eigentum, und die Seinen nahmen ihn nicht auf. 12 Allen aber, die ihn aufnahmen, denen gab er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben; 13 die nicht aus dem Blut, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind. 14 Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns; und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.

Johannes 8, 12
Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern wird das Licht des Lebens haben.
Advertisements

Jesus kommt wieder – tue Busse JETZT!

Jesus kommt wieder

 

Tut Buße, denn das Reich der Himmel ist nahe herbeigekommen! Matthäus 3, 1

Das wichtigste Thema im neuen Neuen Testamten ist das Erlösungswerk Jesu am Kreuz, das zweit wichtigste Thema ist seine Wiederkunft!

Ich persönlich glaube, dass die Zeit bald erfüllt ist, in der Jesus Christus seine Braut (echte, wiedergeborene Christen) zu sich holt. Tue Busse und kehre um, damit Du nicht zurückgelassen wirst in der schlimmsten Zeit, die es je gegeben hat – die grosse Trübsalszeit!

 

Nun hat zwar Gott über die Zeiten der Unwissenheit hinweggesehen, JETZT aber gebietet er allen Menschen überall, Buße zu tun,..   weil er einen Tag festgesetzt hat, an dem er den Erdkreis in Gerechtigkeit richten wird...

Apostelgeschichte 17, 30

Entscheide Dich heute, verschiebe es nicht auf morgen – wer weiss, was morgen sein wird? Das Ziel unseres Lebens hier auf Erden ist, die wichtige Entscheidung zu fällen – wo wir die Ewigkeit verbringen werden. Unser Leben ist begrenzt auf maximal 120 Jahre, meistens jedoch weniger – und wer kann garantieren, dass wir den nächsten Morgen erleben dürfen? Das Leben hier auf Erden bringt Freude und Sorgen, aber wir können schon hier auf Erden lernen unsere Sorgen, Sünden und Schulden beim Kreuz abzuladen. Aber wie herrlich wird es im Himmel sein mit Jesus, der uns erlöst hat und in seiner Liebe so viel Wunderbares und Herrliches vorbereitet hat? Keine Krankheit, keine Gebrechen, keine Sorgen, keine Ängste und Nöte! Die Entscheidung sollte Dir also nicht so schwer fallen! 🙂

Ich sage euch, so ist auch Freude vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Buße tut. Lukas 15, 10

 

Entrückung – die Vortrübsalszeit

Jesus gab uns den Auftrag: wachet und betet! Er möchte, dass wir bereit sind wenn er kommt und nicht überrascht werden, auch wenn wir den genauen Zeitpunkt nicht wissen. Spannend ist auch zu sehen, dass die Wehen (Endzeitzeichen von Jesus in Matthäus 24) und auch die 6. Siegel (Offenbarung 6) übereinstimmen. Wir sind in der Vortrübsalsphase – Jesus wird nicht zulassen, dass Seine Braut unter den Zorn Gottes kommt. (Trübsalszeit). Bist Du bereit?!

Herr, ich bin bereit!! (Videosong)

Bei der Entrückung wird Gott die SEINEN holen – bist Du dabei?

Jesus kann jeden Moment kommen – bist Du bereit?!?

Entrückung

Siehe, ich komme bald; halte fest, was du hast, damit dir niemand deine Krone nehme!  Offenbarung 3, 11

1. Thessalonicher 5, 2

Denn ihr wißt ja genau, daß der Tag des Herrn so kommen wird wie ein Dieb in der Nacht.

Wieso wird erwähnt, dass der Tag des Herrn wie ein Dieb kommen wird? Gott kann noch nicht stehlen? Jesus wird bei der Entrückung die  zu sich holen, die zu Ihm gehören.

Lukas 17, 34

Ich sage euch: In dieser Nacht werden zwei in einem Bett sein; der eine wird genommen und der andere zurückgelassen werden.

Derjenige, der zurückgeblieben ist – der fühlt sich bestohlen!

( Angehörige oder Freunde sind plötzlich nicht mehr da)

1. Thessalonicher 5, 4

 Ihr aber, Brüder, seid nicht in der Finsternis, daß euch der Tag wie ein Dieb überfallen könnte.

Jesus kann jeden Moment kommen – gehörst Du Ihm?

Hier das Übergabegebet an Jesus

Das Gleichnis der zehn Jungfrauen

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen

Dann wird das Reich der Himmel zehn Jungfrauen gleichen, die ihre Lampen nahmen und dem Bräutigam entgegengingen.  Fünf von ihnen aber waren klug und fünf töricht. Die törichten nahmen zwar ihre Lampen, aber sie nahmen kein Öl mit sich. Die klugen aber nahmen Öl in ihren Gefäßen mitsamt ihren Lampen. Als nun der Bräutigam auf sich warten ließ, wurden sie alle schläfrig und schliefen ein. Um Mitternacht aber entstand ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam kommt! Geht aus, ihm entgegen! Da erwachten alle jene Jungfrauen und machten ihre Lampen bereit. Die törichten aber sprachen zu den klugen: Gebt uns von eurem Öl, denn unsere Lampen erlöschen! Aber die klugen antworteten und sprachen: Nein, es würde nicht reichen für uns und für euch. Geht doch vielmehr hin zu den Händlern und kauft für euch selbst! Während sie aber hingingen, um zu kaufen, kam der Bräutigam; und die bereit waren, gingen mit ihm hinein zur Hochzeit; und die Tür wurde verschlossen.  Danach kommen auch die übrigen Jungfrauen und sagen: Herr, Herr, tue uns auf! Er aber antwortete und sprach: Wahrlich, ich sage euch: Ich kenne euch nicht! Darum wacht! Denn ihr wißt weder den Tag noch die Stunde, in welcher der Sohn des Menschen kommen wird.

Matthäus 25 Verse 1 bis 13 

Um was drehen sich Deine Gedanken?

Brautpaar ich gehörte meinem Geliebten

Wenn man eine Braut gut kennt, weiss man, dass kurz vor Ihrer Hochzeit alle Ihre Gedanken sich um die Hochzeit, Ihren Geliebten und ihre Vorfreude drehen!

Wie sieht es mit uns aus? Wir sind als Braut eingeladen zur grössten Hochzeitsfeier! Unser Bräutigam ging bereits in den Himmel um alles für uns vorzubereiten! Sein Verlangen nach seiner Braut ist sehr gross! Wie sieht es mit unserer Vorfreude aus?

Prüfe Dein Herz mit folgender Frage:

Wenn Jesus heute kommen würde – was wäre Deine Antwort?

Ohhh jaaaa ich komme! – Oder wäre Deine Antwort: Könntest Du nicht erst morgen kommen, dann wäre ich auch bereit und hätte dies und jenes noch erledigen können….

Wir gehören zu seiner Braut – haben wir auch die „Symptome“ einer verliebten Braut – drehen sich unsere Gedanken um den grossen Tag und unseren Geliebten, der alles für uns gegeben hat? Wie ist unsere Herzenseinstellung?