Alle Toten werden einmal lebendig

Verwundert euch nicht darüber! Denn es kommt die Stunde, in der alle, die in den Gräbern sind, seine Stimme hören werden, und sie werden hervorgehen: die das Gute getan haben, zur Auferstehung des Lebens; die aber das Böse getan haben, zur Auferstehung des Gerichts. Johannes 5, 28 und 29

Alle Toten werden einmal lebendig. So werden alle, die hier auf Erden den Herrn Jesus als Erlöser und Herrn angenommen haben und dann gestorben sind, auferweckt werden, wenn der Herr Jesus wiederkommt, um die Seinen in die Herrlichkeit heimzuholen. Die anderen Toten werden erst später wieder lebendig gemacht werden. Sie werden vor dem grossen weissen Thron erscheinen müssen, wenn der Herr Jesus als der Weltenrichter das Urteil über sie spricht. Und alle, die dann nicht im Buch des Lebens gefunden werden, werden in den Feuersee geworfen. Bitte lies dazu Offenbarung, Kapitel 20.

Das Wort Gottes zu hören genügt nicht. Der Herzensglaube ist entscheidend. Allein durch den persönlichen Glauben an den Herrn Jesus bekommt ein Mensch ewiges Leben. Der nun gläubig gewordene Mensch kommt nicht in das Gericht. Dies ist eine herrliche Tatsache. Dafür kann der Glaubende den Herrn Jesus nur loben, preisen und rühmen.

Danke Jesus

Werner Heukelbach

Advertisements

Lass dich nicht abhalten von der Nachfolge Jesu

Religiöse, aber nicht wiedergeborene Leute halten suchende Menschen oft vom Herrn Jesus fern. Wer den Herrn Jesus nicht selber als Erlöser und Herrn angenommen hat – wer also seine Süden noch nicht bereut hat und zum lebendigen Glauben an den Herrn Jesus durchgedrungen ist – , will auch nicht, dass Du lieber Leser, zum Herrn Jesus findest. Ein Blinder kann nie einen Blinden führen.

Wer selbst den Herrn Jesus gefunden hat, kann auch andere Menschen zu Ihm führen. Sowohl über den Herrn Jesus als auch über die, die ihm gehören, wird es immer ein Gemurmel unter dem Volk geben. Wer dem Herrn Jesus sein Herz und Leben schenkt, muss damit rechnen, dass man im Verwandten- und Bekanntenkreis geringschätzig über ihn spricht.

Es gibt Menschen, die zwar um ihren verlorenen Zustand wissen, aber deshalb nicht zum Glauben kommen, weil sie die Schmach scheuen, die damit verbunden ist. Sie sind zu feige, zu Jesus zu kommen, und werden einmal im Feuersee landen. Über die Person des Herrn Jesus wird in der Volksmenge niemals eine einheitliche Meinung bestehen.

Wer dem Herrn Jesus folgen will, wird oft erleben, dass er von Weltmenschen gehasst wird. Wehe aber dem, der sich durch Menschen vom Herrn Jesus fernhalten lässt.

Werner Heukelbach

Follow Jesus

Entrückung verpasst?! – Wie gehts weiter? Teil 2

Gibt es die Hölle echt?!

Die Ewigkeit verläuft parallel zu unserem Leben

Viele Menschen glauben, dass sie noch genügend Zeit haben sich mit Himmel/Hölle auseinander zu setzen, wenn sie alt sind. Tatsache ist aber, dass die Ewigkeit nicht erst im Alter erreicht wird, sondern dass sie paralell zu unserem Leben verläuft. Wir wissen nie, wann wir diese Linie überschreiten.  Wir müssen uns heute entscheiden, wo wir unsere Ewigkeit verbringen möchten: Mit oder ohne Jesus!

In Offenbarung Kapitel 20 Vers 15 heisst es:

Und wenn jemand nicht im Buch des Lebens eingeschrieben gefunden wurde, so wurde er in den Feuersee geworfen.

In der Bibel im Römerbrief Kapitel 6 Vers 23 lesen wir:

Denn der Lohn der Sünde ist der Tod; aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn.

Die Sünde kann man einem hochtödlichen Gift vergleichen, 1 Tropfen genügt um die tödliche Wirkung zu erreichen. Es spielt dann keine Rolle, ob man dann noch die ganze Flasche trinkt – 1 Tropfen genügt!

So ist es auch mit der Sünde – 1 Tropfen = Tod. Aber auch  wenn sie die ganze Flasche getrunken haben, können sie Jesus Ihre Sünden bekennen und ER vergibt. Das ewige Leben ist eine Gnadengabe, die nicht verdient werden kann. Wir müssen einfach darauf achten, dass wir die Gnade nicht wieder verspielen in dem wir bewusst weiter sündigen. (Hebräer 10, 26) Es hat Jesus den Tod am Kreuz gekostet! um uns mit seinem Blut rein zu waschen!

Mehr dazu bei „Wie werde ich Christ“