Das Wort Gottes – wie viel wert ist es Dir?

Ich möchte uns daran erinnern, wie wertvoll Gottes Wort ist – es beinhaltet so viele wertvolle Verheissungen! Mutmachende, kraft- und hoffnungspendende, liebevolle und auch ermahnende Bibelstellen. Was ist unsere Nahrung in Kriesenzeiten und in Höhenflügen? Das Wort Gottes ist kraftvoll, wie ein zweischneidiges Schwert – eine Waffe im Kampf gegen die unsichtbaren Mächte! (Hebräer 4, 12 und Epheser 6) Aber wie gut kennen wir Gottes Wort auswendig? Haben wir diesen Schatz, diese kostbaren Worte, auch verinnerlicht, damit der Heilige Geist sie “antippen“ und uns daran erinnern kann?

 

Bibel Wort Gottes Bibelverse Forschen Entdecken Studieren

Wohl dem, der seine Lust hat am Gesetz des Herrn und über sein Gesetz nachsinnt Tag und Nacht. Der ist wie ein Baum, gepflanzt an Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit, und seine Blätter verwelken nicht, und alles, was er tut, gerät wohl. Psalm 1, 2 -3

Hier möchte ich eine kleine Sammlung von wertvollen Bibelstellen auflisten, die man auswendig lernen kann.

Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; sei nicht ängstlich, denn ich bin dein Gott; ich stärke dich, ich helfe dir auch, ja, ich erhalte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit! Jesaja 41.10

 Der HERR ist mir erschienen von ferne: Ich habe dich je und je geliebt, darum habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte. Jeremia 31, 3

 Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde, segnet, die euch fluchen, tut wohl denen, die euch hassen, und bittet für die, welche euch beleidigen und verfolgen, damit ihr Söhne eures Vaters im Himmel seid. Matthäus 5, 44

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft und mit deinem ganzen Denken, und deinen Nächsten wie dich selbst! Lukas 10, 27

Der Herr wird für euch kämpfen, und ihr sollt still sein! 2. Mose 14, 14

Wenn aber aufrichtige Menschen zu ihm rufen, hört er sie und rettet sie aus jeder Not.  Psalm 34, 18

Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott, denn ich werde ihm noch danken, daß er meine Rettung und mein Gott ist! Psalm 43, 5

Aber die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden. Jesaja 40, 31

Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach dem Vorsatz berufen sind. Römer 8, 28

Seid fröhlich in der Hoffnung darauf, dass Gott seine Zusagen erfüllt. Seid standhaft, wenn ihr verfolgt werdet. Und lasst euch durch nichts vom Gebet abbringen. Römer 12, 12

Sorgt euch um nichts; sondern in allem laßt durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden. Und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus! Philipper 4, 6 – 7

Ich vermag alles durch den, der mich stark macht, Christus. Philipper 4, 16

Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Ängstlichkeit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. 2. Timotheus 1, 7

Epheser 6, 12 denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Herrschaften, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit, gegen die geistlichen [Mächte] der Bosheit in den himmlischen [Regionen]

Ich liege und schlafe ganz mit Frieden; denn allein du, HERR, hilfst mir, dass ich sicher wohne. Psalm 4, 8

Die Augen des HERRN merken auf die Gerechten und seine Ohren auf ihr Schreien. Psalm 34, 16

Der HERR ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind, und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben. Psalm 34, 19

lovebook

 

Ps. Ihr könnt diesen Eintrag auch ausdrucken und an den Kühlschrank hängen und immer wieder Eure Lieblingsverse auswendig lernen.

 

Hier noch ein eindrücklicher Video zu diesem Thema:

Hier noch ein hilfreiches App dazu: (gibt es auch für apple)

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.reigndesign.biblepromisesfree

Noch ein Buch, habe es bestellt, aber noch nicht gelesen:

http://www.navigatoren.de/fileadmin/Downloads/PDF/b2grflyer.pdf

Advertisements

Der „Weltuntergang“ und Gottes Gnadenzeit

2. Petrus 3, 1 – 18

Auch wenn manche es nicht wahrhaben wollen: Christus wird wiederkommen

1 Dies ist nun schon der zweite Brief, liebe Freunde, den ich euch schreibe. Es geht mir in diesen Briefen darum, durch Erinnerung eure reine Gesinnung wachzurufen/wachzuhalten. 2 Erinnert euch an das, was die heiligen Propheten vorausgesagt haben, und an die Lehre unseres Herrn und Retters, die euch durch die Apostel, die Gott zu euch schickte, überbracht wurde. 3 Vor allem müsst ihr wissen, dass in den Tagen vor dem Ende Spötter auftreten werden, denen nichts heilig ist und die nur ihren eigenen Begierden folgen. 4 »Wo bleibt denn die Erfüllung seiner Zusage?«, höhnen sie. »Er hat doch versprochen, dass er wiederkommt! Inzwischen sind unsere Väter gestorben, aber geändert hat sich nichts. Alles ist immer noch so, wie es seit der Erschaffung der Welt war.« 5 Dabei wollen sie allerdings nicht wahrhaben, dass es in alter Zeit schon einmal einen Himmel und eine Erde gab, die auf Gottes Wort hin entstanden waren 6 ´Und es entgeht ihnen, dass` diese damalige Welt vernichtet wurde, und zwar ebenfalls auf Gottes Wort hin und ebenfalls mit Hilfe von Wasser – dem Wasser der großen Flut. 7 Genauso sind auch der jetzige Himmel und die jetzige Erde durch dasselbe göttliche Wort zur Vernichtung bestimmt, allerdings zur Vernichtung durch das Feuer. Sie bleiben nur noch so lange bestehen, bis der Tag des Gerichts da ist und die gottlosen Menschen dem Verderben ausgeliefert werden.

Welt Gottes Gericht Wasser und Feuer

 

Gottes Geduld ist unsere Rettung

8 Eines freilich dürft ihr nicht vergessen, liebe Freunde: Für den Herrn ist ein Tag wie tausend Jahre, und tausend Jahre sind für ihn wie ein Tag. 9 Es ist also keineswegs so, dass der Herr die Erfüllung seiner Zusage hinauszögert, wie einige denken. Was sie für ein Hinauszögern halten, ist in Wirklichkeit ein Ausdruck seiner Geduld mit euch. Denn er möchte nicht, dass irgendjemand verloren geht; er möchte vielmehr, dass alle ´zu ihm` umkehren. 10 Trotzdem: Der Tag des Herrn wird kommen, und er kommt ´so unerwartet` wie ein Dieb. An jenem Tag wird der Himmel mit gewaltigem Krachen vergehen, die Gestirne/Elemente werden im Feuer verglühen, und über die Erde und alles, was auf ihr getan wurde, wird das Urteil gesprochen werden.

Day of the Lord rot

 

Ein neuer Himmel und eine neue Erde

11 Wenn das alles auf diese Weise vergeht, wie wichtig ist es da, dass ihr ein durch und durch geheiligtes Leben führt, ein Leben in der Ehrfurcht vor Gott! 12 Wartet auf den großen Tag Gottes; verhaltet euch so, dass er bald anbrechen kann!18 Sein Kommen bedeutet zwar, dass der Himmel in Brand geraten und vergehen wird und dass die Gestirne im Feuer zerschmelzen. 13 Doch wir warten auf den neuen Himmel und die neue Erde, die Gott versprochen hat – ´die neue Welt,` in der Gerechtigkeit regiert.

Taube Frieden Gerechtigkeit Himmel

 

Aufruf zur Wachsamkeit

14 Weil ihr also auf diese Dinge wartet, liebe Freunde, setzt alles daran, euch vor dem Herrn als untadelig und ohne Makel zu erweisen, als Menschen, die Frieden mit ihm haben. 15 Begreift doch: Die Geduld, die unser Herr ´mit uns` hat, bedeutet ´unsere` Rettung. So hat es euch ja auch unser lieber Bruder Paulus mit der ihm geschenkten Weisheit geschrieben, 16 und dasselbe sagt er in allen Briefen, wenn er über diese Dinge spricht. Einiges in seinen Briefen ist allerdings schwer zu verstehen, was dazu führt, dass die Unbelehrbaren und Ungefestigten es verdrehen. Aber das tun sie auch mit den übrigen Heiligen Schriften, und sie tun es zu ihrem eigenen Verderben. 17 Ihr, liebe Freunde, wisst nun schon im Voraus Bescheid. Darum seid auf der Hut und lasst euch nicht von den irrigen Ansichten jener gewissenlosen Leute mitreißen; gebt Acht, dass ihr nicht euren festen Stand verliert und zu Fall kommt! 18 Lasst stattdessen euer Leben immer mehr von der Gnade bestimmen und lernt Jesus Christus, unseren Herrn und Retter, immer besser kennen.Ihm gebührt die Ehre – jetzt, in dieser Zeit, und dann am ´großen` Tag der Ewigkeit. Amen.

 

Blogeintrag zu kommende Ereignisse und Verführung in der Trübsalszeit

Der Kollaps des Christentums

Booth

William Booth (1829 – 1912), Gründer der Heilsarmee

„Ich bin der Überzeugung, dass die grössten Gefahren,

die in dem kommenden Jahrhundert bevorstehen, folgende sind:

„Eine Religion ohne den Heiligen Geist,

eine Christenheit ohne Christus,

eine Vergebung ohne Busse,

eine Erlösung ohne Wiedergeburt,

eine Politik ohne Gott,

und ein Himmel ohne Hölle.“

Verführung und Unterscheidung in der Endzeit

Wir leben in einer Zeit und Gesellschaft, in der sich Strömungen und Modeerscheinungen immer schneller abwechseln. Alles wird relativiert, nivelliert und toleriert. Das sind Entwicklungen, die selbst den Leib Jesu beeinflusst haben, und ihn noch in stärkerem Masse beeinflussen werden. Es werden falsche Lehrer und Propheten aufstehen, und versuchen selbst die Auserwählten zu verführen. Der Feind erscheint auch als Engel des Lichts und es ist äusserst wichtig, dass unser Unterscheidungsvermögen wächst und auch Alarm geben kann. In Gottes Wort gegründet und verwurzelt können wir den Stürmen und Herausforderungen unserer Zeit entgegentreten und standhaft bleiben.

Bereit für den Tag X?

Jeden Menschen beschäftigen existenzeelle Fragen wie z.B. „Wo kommen wir her?“ oder „Wozu sind wir hier?“ und vor allem: „Was kommt auf uns zu?“ Weil man nicht immer sofort Antworten auf diese Fragen erhält, werden sie irgendwann beiseite geschoben oder durch Alltagsdinge verdrängt.

Gott hat einen Plan mit dieser Welt und vor allem mit uns Menschen. Er hat diesen Plan nie aufgegeben, auch wenn wir uns entschieden haben, ohne Gott zu leben. Er liebt uns Menschen. Er will jeden von uns, auch Sie, reich beschenken. In seinem Wort, der Bibel, teilt er uns seinen Plan mit. Das ist echt spannend, vor allem, wenn man sieht, wie sich die einzelne Mosaiksteine seines Planes vor unseren Augen zusammenfügen. Jesus Christus war vor etwas 2000 Jahren hier auf die Erde, um uns Menschen zu erlösen. Die Bibel redet sehr oft davon, dass er wiederkommen wird. Niemand weiss das Datum dieses Tages. Aber Gottes Wort fordert uns auf bereit zu sein, denn der Tag X kommt bestimmt. Sind Sie bereit?

Weitere Informationen finden sie in der Gratisbroschüre: Bereit für den Tag X (Missionswerk Heukelbach)

Dieses Heft kann kostenlos beim Missionswerk Heukelbach bestellt werden. Einfach Bild anklicken, dann werden Sie weiter geleitet!

Dieses Heft kann kostenlos beim Missionswerk Heukelbach bestellt werden.
Einfach Bild anklicken, dann werden Sie weiter geleitet!

Durch Glauben – Wohlgefallen bei Gott

Hebräer 11

Das Wesen des Glaubens und die Glaubenszeugen des alten Bundes

1 Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, eine Überzeugung von Tatsachen, die man nicht sieht. 

2 Durch diesen haben die Alten ein gutes Zeugnis erhalten.

3 Durch Glauben verstehen wir, daß die Welten durch Gottes Wort bereitet worden sind, so daß die Dinge, die man sieht, nicht aus Sichtbarem entstanden sind.

Abel, Henoch und Noah

4 Durch Glauben brachte Abel Gott ein besseres Opfer dar als Kain; durch ihn erhielt er das Zeugnis, daß er gerecht sei, indem Gott über seine Gaben Zeugnis ablegte, und durch ihn redet er noch, obwohl er gestorben ist.

Durch Glauben wurde Henoch entrückt, so daß er den Tod nicht sah, und er wurde nicht mehr gefunden, weil Gott ihn entrückt hatte; denn vor seiner Entrückung wurde ihm das Zeugnis gegeben, daß er Gott wohlgefallen hatte. 

Ohne Glauben aber ist es unmöglich, ihm wohlzugefallen; denn wer zu Gott kommt, muß glauben, daß er ist, und daß er die belohnen wird, welche ihn suchen.

7 Durch Glauben baute Noah, als er eine göttliche Weisung empfangen hatte über die Dinge, die man noch nicht sah, von Gottesfurcht bewegt eine Arche zur Rettung seines Hauses; durch ihn verurteilte er die Welt und wurde ein Erbe der Gerechtigkeit aufgrund des Glaubens.

Anbetung Worship im Licht Gottes

Durch Glaube ein gutes Zeugnis

Durch den Glauben erhalten wir ein gutes Zeugnis. Das Zeugnis selber kommt von Gott. Er spricht zu unseren Herzen und er bezeugt uns das. Daran müssen wir festhalten und glauben. Es ist ein Glaube, weil es eben für uns noch nicht sichtbar ist.

Doch wir haben die feste Zuversicht, die Überzeugung, dass es so werden wird, wie Gott es uns bezeugt hat. Sein Zeugnis ist wahr. Was er sagt, was er verspricht, wird sich erfüllen! In Jesus haben wir das JA und AMEN zu den Verheissungen.

Die Verheissung der Entrückung

Und so glauben wir der Verheissung, dass Jesus bald kommt und uns zu sich holen wird. Wir glauben, dass er uns zu sich entrücken wird, so wie es das Wort Gottes verheisst. Er wird kommen und uns bei ihm bergen.

Henoch bekam durch Glauben das Zeugnis, dass er Gott wohlgefallen hat. Dann wurde er entrückt. Auch Noah glaubte und er durfte sodann mit seinem ganzen Haus in die Arche. Sie wurden bewahrt.

Wir ehren Gott, wenn wir ihm glauben – er hat Wohlgefallen daran! Ja, wir wollen Gott wohlgefallen mit Glauben! Wir kämpfen mit Gottes Kraft und seinen Waffen den guten Kampf des Glaubens und stehen fest und behalten das Feld! „Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen!“ (Josua 24,15).

Durch Gottes Gnade sind wir fähig im Glauben fest zu bleiben und standhaft auszuharren bis er kommt. Der Heilige Geist kann uns so das Zeugnis geben, dass Gott auch an uns Wohlgefallen hat. Bald werden wir die Verheissung sehen…

Vielen Dank I.H. für diesen wertvollen Beitrag!

Die Überwinder – gib niemals auf!

Allzu wenigen Christen ist bewusst, dass es nachdem man gläubig geworden ist, noch viel zu gewinnen oder zu verpassen gibt.

Philipper 3, 13 – 14

Brüder, ich halte mich selbst nicht dafür, daß ich es ergriffen habe; eines aber [tue ich]: Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was vor mir liegt, und jage auf das Ziel zu, den Kampfpreis der himmlischen Berufung Gottes in Christus Jesus.

Was  seine Rettung, seine Bekehrung, seine Wiedergeburt, seine Gotteskindschaft angelangt, war sich Paulus völlig sicher. Und doch schildert er, dass es noch etwas gebe, was er noch nicht ergriffen habe, nach dem er sich aber mit aller Kraft ausstrecke: das Erlangen eines Kampfpreises – und darum geht es auch im Leben eines jeden Christen.

Viele Menschen meinen, dass mit ihrer Errettung Gottes Absicht mit ihnen erfüllt sei. Jetzt heisst es nur noch, Christus nicht mehr abzusagen. Aber Gottes Wort zeigt uns, dass es auch für gerettete Menschen noch darum geht, einen Preis zu erlangen.

 Wer aber beharrt bis ans Ende, der wird selig werden.  Matthäus 24, 13

Never give up