Endzeit – Jubeljahre

Auf Youtube habe ich eine gute Videoserie gefunden. Ich kenne Rudi Pinke nicht persönlich, möchte diesen Video aber mit Euch teilen:

 

 

Hier das Transcript:

http://www.fathershouse-ministries.de/

 

Erhebt Eure Häupter, weil eure Erlösung naht! (Lukas 21.28)

Diese Überschrift sagt, dass alle Gotteskinder, die ein inniges, aufrichtiges und lebendiges Verhältnis zu Jesus haben, auf der richtigen Spur sind und das Ziel schon vor Augen haben.

Und noch etwas: Man wird so richtig innerlich angezündet für Jesus, wenn man sich mit den Ereignissen der Endzeit beschäftigt.

Und: Wer glaubt, dass Jesus am Kreuz alle Sünden aller Menschen –auch deine – getilgt hat, der ist gerettet. Du bist auf der Zielgeraden!

Am 2. Oktober endet das jüdische Jahr 5776 und am 3.-4. Oktober 2016 fängt das neue Jahr 5777 für Israel und die Juden in aller Welt an. Es beginnt das sogenannte „Jobeljahr“ (Jobel = Schofar), das alle 50 Jahre als Erlassjahr gefeiert wird, und es endet das 49., das 7. Sabbatjahr, das Supersabbatjahr.

  1. Mose 25.8: Und du sollst dir sieben Sabbatjahre zählen, siebenmal sieben Jahre, so dass die Tage von sieben Sabbatjahren dir 49 Jahre ausmachen.

 

  1. Mose 25.10: Und ihr sollt das Jahr des fünfzigsten Jahres heiligen, und sollt im Land Freilassung für all seine Bewohner ausrufen. Ein Jobeljahr soll es euch sein, und ihr werdet jeder wieder zu seinem Eigentum kommen und jeder zu seiner Sippe zurückkehren.

 7X7 Sabbatjahre = 49 Jahre= Jubeljahr + 1Jahr = 50 Jahre = Erlassjahr.

1966     +7      +7      +7      +7      +7      +7      +7     = 2015

1973    1980     1987     1994    2001   2008   2015

49 Jahre = 1917 – 1966

49 Jahre = 1966 – 2015

Das bedeutet: Das 49. Super-Sabbatjahr endet am 2.Oktober 2016 und es beginnt das 50. Jahr/Erlass/Jubeljahr am 3. Oktober 2016 in unserem Kalender.

Im israelischen Kalender markiert den Abschluss des 49. Sabbatjahres  der 29. des Monats Elul – der in diesem Jahr ein Sonntag ist, der 2. Oktober nach unserem Kalender.

Und es beginnt das 50, das Erlassjahr am 1. Tishri 5777, am Montag/Dienstag den 3./4. Oktober.

Das Erlassjahr muss vom Ende des 49. Jahres bis zum Beginn des 51. Jahres eingehalten werden. Von einem Versöhnungstag zum anderen.

Vom Mittwoch, dem 12. Oktober an: Dann nämlich ist Jom Kippur=Versöhnungstag.

Das alle 50 Jahre stattfindende Erlassjahr ist ein heiliges Jahr, das mit dem Blasen des Widderhorns eingeläutet wird. Jeder Israeli soll in seine  ursprünglichen Rechte wieder eingesetzt werden, welche er im Verlauf der abgelaufenen 50 Jahre eingebüßt hatte.

So war es Gottes Plan, als er Mose seine ewig gültigen Forderungen an und für jeden Israeli gab. Was für eine phantastische Maßnahme Jahwes, Gerechtigkeit gegenüber arm und reich walten zu lassen.

Das ist auf jeden Fall spannend! Und was bedeutet das für Israel als Staat? Hat das irgendeine Bedeutung? Und wenn ja, was können wir erwarten?

So viele Vorboten von etwas Mega großem gab es schon lange nicht mehr. Vorboten sind erste Hinweise auf die Zukunft.

Vorboten auf den Mauerfall z.B. waren Leute aus der ehemaligen DDR, die Zuflucht in der deutschen Botschaft in Prag und Budapest suchten.

Islamistische Terrorakte machen die Welt unsicher. Es ist nach wie vor schwer, sie alle rechtzeitig zu entdecken und zu verhindern. Sie sind Vorboten einer religiösen großen Veränderung in der Welt.

Gehen wir zur Politik: Russland gehört zu den drei größten Militärmächten und hat sich erstmals auf Wunsch des Machthabers Assad in Syrien eigene  Militärbasen eingerichtet und geht mit regelmäßigen Bombardements vor allem gegen die gemäßigte Opposition vor. Die russische Präsenz im Nahen Osten ist ein Vorbote für etwas Militärisches. Verbündet ist Russland mit dem Iran und der in Libanon ansässigen Hisbollah Miliz.

Die Türkei kämpft unerbittlich gegen die Kurden, in Syrien, Irak, Osttürkei. Auch die Türkei zählt zu den 10 stärksten Militärnationen, eigentlich Partner der USA und der Nato. Eigentlich.

In Wirklichkeit ist die Türkei unter Präsident Erdogan ein Vorbote einer militärischen islamischen Allianz, die unter Führung der Türkei eine sunnitische Weltmacht installieren will.

Nordkorea testet Atomwaffen. Kim jon Un ist der Vorbote einer fernöstlichen vereinten Atommacht, der niemand wiederstehen kann.

China und Japan geraten immer häufiger aneinander. Wegen ein paar winzig kleinen Inseln.

Die USA zerfällt, ihr Einfluss nimmt ständig ab. Ihren Nimbus als Ordnungsmacht im Nahen Osten und als Führungskraft des Westens hat sie verloren.

Die Nato hat einen Teil ihrer Kraft eingebüßt und Europa hat kräftig abgerüstet.

Iran rüstet auf – obwohl von niemand bedroht. Das ist ein Vorbote – einer großen Katastrophe – auf die niemand vorbereitet ist.

Israel rüstet ebenfalls auf – hat aber auch allen Grund dazu, weil es von seinen Nachbarn und den von dort aus operierenden Terrorgruppen durch 100 Tausende von Raketen in seiner Existenz und eben auch von Iran bedroht wird. Israel soll von der Landkarte verschwinden.

Das ist der Wunsch sehr vieler Muslime. Und nicht nur der Muslime.

Viele Menschen wollen eine judenfreie Welt. Das war immer so und das bleibt so. Die Juden erinnern unaufhörlich an Jahwe und Jesus.

Und die Wirtschaft: Die USA drucken unbegrenzt frische Dollars für die kein Gegenwert da ist. Das ist der Vorbote für eine große nie dagewesene Finanzkrise.

Die EZB druckt unbegrenzt frische Euros für die ebenfalls kein Gegenwert da ist. Das ist der Vorbote für etwas ungeheuerliches, das von Europa kommt.

Nach der Pleite der Banken wie Lehmann Brothers 2009 droht jetzt eine noch viel größere Pleite im Bankensystem, weil viele Schuldner ihre Kredite nicht zurückzahlen können.

VW kostet der Abgasskandal bis jetzt 35 Mrd. Euro.

Milliarden Euro braucht auch die Deutsche Bank, ehemals größtes Bankhaus der Welt, um Rechtsstreitigkeiten zu bezahlen.

Bargeld wird abgeschafft. Den 500 Euro Schein gibt es schon 2018 nicht mehr. Als nächstes soll der 100 Euro Schein verschwinden. Schweden ist Vorreiter. Dort hat sich der Bargeldumlauf halbiert. Alles geht schneller als erwartet.

Das ist ein Vorbote dafür, dass in sehr kurzer Zeit niemand mehr mit Bargeld bezahlen kann.

Unsere Bundesregierung empfiehlt, einen Notvorrat an Lebenswichtigem anzulegen. Sie weiß offenbar mehr.

Und das ist ein Vorbote von etwas sehr wichtigem: Dass trotz aller Moderne, aller Technik in Kürze Dinge passieren können, wo man nicht mal mehr einkaufen kann.

Was das im Einzelnen und für den Einzelnen bedeutet, können wir nur sehr vage erahnen. Aber Gott der Vater redet mit jedem von uns darüber, wenn wir es nur zulassen.

Auf verständliche Art. Durch die Bibel, das Wort Gottes, durch den Heiligen Geist und durch immer wieder neue, auffällige Zeichen am Himmel und auf der Erde.

Wir wollen wie Herolde herausrufen, was unser Vatergott sagt, was er gerade jetzt sagt: „Ich bin der Einzige Gott und ich rede durch mein Wort, die Bibel, durch meinen Heiligen Geist – aber auch durch  besondere Konstellationen der Gestirne zu euch, meinen Kindern. Seid wachsam – aber fürchtet euch nicht. Eure Erlösung naht.“

  1. Mose 1.14:Und Gott sprach: Es sollen Lichter an der Wölbung des Himmels werden, um zu scheiden zwischen Tag und Nacht,

und sie sollen dienen als Zeichen und zur Bestimmung von Verabredungen und Zeiten und Tagen und Jahren;

Vatergott teilt uns mit, dass die Gestirne am Himmel bei der  Bestimmung der Zeiten helfen. Gegenüber Hiob weist er sich als allmächtiger Schöpfer aus.

Hiob 38.31-33: Knüpfst du die Bänder des Siebengestirns, oder löst du die Fesseln des Orion? Kannst du die Tierkreisbilder hervortreten lassen zu ihrer Zeit und den Großen Bären leiten samt seinen Jungen? Hast du die Ordnungen des Himmels erkannt, oder bestimmst du seine Herrschaft auf der Erde?

Wir brauchen keine Himmelskunde studieren, sondern dem Heiligen Geist folgen, der uns mit den Gestirnen vertraut machen will, unter anderem als seine Wegweiser für uns.

Psalm 147.4: Er zählt die Zahl der Sterne, er ruft sie alle mit Namen.

Jesaja 40.26: Hebt zur Höhe eure Augen empor und seht: Wer hat diese da geschaffen? Er, der ihr Heer hervortreten lässt nach der Zahl, ruft sie alle mit Namen: Vor ihm, reich an Macht und stark an Kraft, fehlt kein Einziger.

Unser Vater im Himmel hat jeden einzelnen Stern geschaffen und benannt. Er allein kennt die Anzahl der Sterne. Er ist und bleibt der einzige, wirkliche „Herr des Universums.“ Er führt uns immer auf guten und sicheren Wegen. Und: Er greift ein!

Wenn du das bis heute nicht wusstest, ist hier eine Gelegenheit den Anfang zu machen.

Wenn wir heute zum Himmel schauen, dann meist, um das Wetter für den nächsten Moment zu erkunden.

Aber Jesus sagte in Mt.16.1-3: Und die Pharisäer und Sadduzäer kamen herbei; und um ihn zu versuchen, baten sie ihn, er möge ihnen ein Zeichen aus dem Himmel zeigen. Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Wenn es Abend geworden ist, so sagt ihr: Heiteres Wetter, denn der Himmel ist feuerrot; und frühmorgens: Heute stürmisches Wetter, denn der Himmel ist feuerrot und trübe. Das Aussehen des Himmels wisst ihr zwar zu beurteilen, aber die Zeichen der Zeiten könnt ihr nicht beurteilen.

Jesus sagt hier: Der Vater im Himmel hat die Gestirne unter anderem geschaffen, damit wir wissen, in welcher Zeit wir leben und wann wir mit ihm verabredet sind. Und: Er sagt seinen Freunden, den Jüngern Jesu, was er gerade vorhat.

Wir fragen uns immer wieder, ob in diesem Jahr 2016 und in den Jahren danach – also 2017 und 2018 – prophetisch Bedeutsames für und mit Israel, der Welt und uns persönlich geschieht. Und wie es mit unserem Planeten weitergeht.

Früher haben wir schon darauf hingewiesen, dass eine biblische Generation nach Psalm 90,Vers10 – 70 Jahre dauert.

70 ist das Produkt der beiden biblischen Vollkommenheitszahlen 7 und 10, wenn diese zum Gründungsjahr Israels in 1948 hinzugefügt wird, dann kann das möglicherweise bedeutsam sein.

Jetzt werden wir prophetisch. Wir denken über die Zukunft nach. Mit Gott zusammen.

Israel wird vollständig. Frühestens 2018. Das ist Zukunft.

Wenn wir das weltweite Durcheinander von heute betrachten, das wettkampfmäßige Aufrüsten, was mit dem zunehmenden Terror gerechtfertigt wird oder die unlimitierte Gelddruckerei von Dollars und Euros, die weiter zunehmenden Flüchtlingsströme aus Afrika und Asien – dann scheint es, als wenn die Menschheit ziemlich schlecht dasteht.

Dazu kommt: Mittelalterliche Diktatorenschwemme, schreiendes Unrecht auf allen Kontinenten, Kinderarbeit, Kinderprostitution, Klimavernichtung und Ressourcentod – dann braut sich da ein Chaos zusammen, das wirklich niemanden ruhig sein lässt.

Es muss sich also etwas ändern: Politisch, finanziell, wirtschaftlich, ökologisch: Politisch korrekte Sprüche sind da zu wenig.

Woher soll Veränderung kommen? Wenn nicht von Gott, dem Gott der Bibel, von Jahwe, dem das Universum gehört. Und der alles, aber auch wirklich alles geschaffen hat. Und der seine Ziele immer erreicht.

Und der alles probiert hat, die Menschheit durch bleibende Gottesnähe zu segnen.

Er hat versprochen, dieser kaputten Welt zu helfen. Durch Jesu freiwillige Hingabe in den Tod sind alle Sünden getilgt. Vorausgesetzt, dass ein Mensch dieses göttliche Opfer für sich in Anspruch nimmt.

Daniel 9.24-25: Siebzig Wochen sind über dein Volk und über deine heilige Stadt bestimmt, um das Verbrechen zum Abschluss zu bringen und den Sünden ein Ende zu machen und die Schuld zu sühnen und eine ewige Gerechtigkeit einzuführen und Vision und Propheten zu versiegeln und ein Allerheiligstes zu salben. So sollst du denn erkennen und verstehen: Von dem Zeitpunkt an, als das Wort erging, Jerusalem wiederherzustellen und zu bauen, bis zu einem Gesalbten, einem Fürsten, sind es sieben Wochen. Und 62 Wochen lang werden Platz und Stadtgraben wiederhergestellt und gebaut sein, und zwar in der Bedrängnis der Zeiten.

Die Skeptiker spotten immer noch, dass bei der Blutmond Tetrade 2014/2015 scheinbar nicht viel passiert ist. Doch das stimmt nicht so ganz. Eine Tetrade besteht aus 4 Mondfinsternissen, die jeweils auf einen jüdisch-biblischen Feiertag fallen.

Und außerdem war die letzte Tetrade 2014/2015 Teil einer Triade von 3 Tetraden, die zusammenhängen und 1949 angefangen haben.

Wir erkennen, dass das jeweilige bedeutsame prophetische Ereignis einmal vor der Tetrade, einmal während der Tetrade und einmal nach der Tetrade ablief.

Jede der drei Tetraden hatte mit der Wiederherstellung des Bundesvolkes von Jahwe, nämlich Israel zu tun.

Wir gehen davon aus, dass der Unabhängigkeitstag am 14. Mai 1948 genau so prophetisch war, wie der 7.Juni 1967, als die israelische Armee nach 2000 Jahren im 6-Tage-Krieg ganz Jerusalem in Besitz nahm, mit Tempelberg und Altstadt.

Der Teilungsplan von 1947 sah einen arabischen Staat vor, der aber von den Arabern zurückgewiesen wurde, weil die alles oder gar nichts wollten.

Also gründeten die Juden ihren Staat gerade vor der Tetrade von 1949/50. Und dann befreiten sie Jerusalem während der Tetrade 1967/68. Die Frage ist, ob das prophetische jetzt verheißt, dass die Tetrade von 2014/2015 in den nächsten 2 Jahren einen ähnlich bedeutsamen Vorteil bekommt wie bei den beiden vorherigen Tetraden.

Diese 2 Jahresfenster würden also auf 2017/2018 im gregorianischen und 5777/5778 im jüdischen Kalender hinweisen.

Denkbar ist auch, dass in diesem Zeitrahmen Daniels 70. Jahrwoche beginnt. Möglich! Ja wir sprechen von Möglichkeiten.

Jes.66.8: Wer hat so etwas je gehört, wer hat dergleichen je gesehen? Wird ein Land an einem einzigen Tag zur Welt gebracht oder eine Nation mit einem Mal geboren? Denn Zion bekam Wehen und gebar auch schon seine Söhne. 1948 entstand das neue Israel an einem einzigen Tag. Und die Tetrade folgte etwa 2 Jahre später.

Bei dieser Perspektive könnte es sein, dass die Trübsal mit dem Auftreten des Antichristen schon im Laufe der nächsten 2 Jahre beginnt. Wie gesagt, wir sprechen von einer Möglichkeit.

Dieser Gedanke ist doch wirklich spannend und prophetisch.

Ergänzend helfen außerbiblische Texte nur dann, wenn sie glaubhaft sind. Und das ist nicht immer sicher feststellbar.

Johannes 5.42-44: sondern ich kenne euch, dass ihr die Liebe Gottes nicht in euch habt. Ich bin in dem Namen meines Vaters gekommen, und ihr nehmt mich nicht auf; wenn ein anderer in seinem eigenen Namen kommt, den werdet ihr aufnehmen. Wie könnt ihr glauben, die ihr Ehre voneinander nehmt und die Ehre, die von dem alleinigen Gott ist, nicht sucht?

Jesus betont hier, dass die Juden ihn nicht annahmen, obwohl er vom Vater gesandt war, dass sie aber später jemand, der im eigenen Namen kommt, sehr wohl annehmen werden. Jesus spricht vom Antichristen.

Vor 800 Jahren lebte in Deutschland ein jüdischer Rabbiner mit Namen Judah Ben Samuel. Er war ein angesehener Lehrer des Talmuds mit einer Vorliebe für das Mystische. Außerdem gehörte er einer kabbalistischen Sondergruppe an:

Chassidei Ashkenaz, einer Geheimlehre mit Anlehnung an die Torah.

Bevor er im Jahre 1217 starb, prophezeite er, dass 10 Erlassjahre auf die Zeit des Messias hinweisen.

Ein Erlassjahr findet alle 50 Jahre statt, wie wir eingangs gelernt haben.

Die Frage, ob der göttliche Vater einem solchen Mann aus seinem Volk etwas sehr wichtiges Prophetisches anvertraut, können wir nicht abschließend beantworten.

Doch die unglaublich sensiblen Zusammenhänge, die sich aus seiner Prophetie ergeben, sind es wert, untersucht zu werden.

Zuerst stellt sich die Frage, ob in der rebellischen Nation Israel überhaupt noch Propheten sind. Wenn wir die Evangelien ansehen, müssen wir eindeutig sagen: Ja!

An Simeon und Hannah im Tempel ist zu denken, die für das Kommen des Messias beteten und ihre Gebete wurden erhört.

Wie wir weiter wissen, erhielt der Hohe Priester Kaiphas ein Wort der Erkenntnis, als er verkündete, dass es besser wäre, wenn einer sterben würde und nicht die ganze Nation. (Johannes 11.50-52)

Judah Ben Samuel starb im Jahr 1217 nach Christus.

Die Prophetie von Ben Samuel sagt,

dass 300 Jahre nach seinem Tod also 1517 die Ottomanischen Türken Jerusalem in Besitz nehmen würden und dass ihre Herrschaft 8 Erlassjahrzyklen, also 8×50 = 400 Jahre dauern werde und folglich 1917 zu Ende gehen würde.

 

Er prophezeite ferner, dass es den Juden nach 9 Erlassjahren gelingen würde, (9×50= 450) genau am 7. Juni 1967, im Sechs-Tage-Krieg ganz Jerusalems samt Altstadt und Tempelberg nach etwa 2000 Jahren Fremdherrschaft zurückzuerobern.

 

Die Prophetie endet damit, dass mit dem Ende des 10. Erlassjahres (10×50=500) im Jahre 2017 das messianische Zeitalter beginnt.

 

Wenn das so richtig ist, dann könnte es sich um den Beginn der Trübsalszeit und das Auftreten des Antichristen handeln. Könnte!

Der Antichrist muss laut biblischem Zeugnis vor der Wiederkunft Jesu auftreten.

Das bedeutet, dass wenn die messianischen Zeiten beginnen, der allerletzte Zeitraum gemeint ist, vor der Wiederkunft Jesu.

Joh.5.43: Ich bin in dem Namen meines Vaters gekommen, und ihr nehmt mich nicht auf; wenn ein anderer in seinem eigenen Namen kommt, den werdet ihr aufnehmen.

Immerhin sagt uns das Wort Gottes, dass Israel mit dem Antichrist einen Vertrag schließt, den dieser nach 3 ½ Jahren bricht.

Die Schrift sagt, dass Jesus vom Ölberg her kommt, genau gegenüber dem östlichen oder Goldenen Tor. Dann vernichtet und entreißt Jesus dem Antichristen Jerusalem. Aber erst am Ende der Trübsal.

Als General Allenby 1917 kampflos Jerusalem von den Ottomanen übernahm, lag das daran, dass der General die muslemischen Araber per Flugblatt aufgefordert hatte, ihm die Stadt zu übergeben. Sie verstanden, dass „Allah be“ statt Allenby auf dem Flugblatt stand und so fiel kein einziger Schuss.

Erwähnenswert ist zudem, dass die Balfour Erklärung am 2. November 1917 vom englischen Außenminister Arthur James Balfour an Walter Rothschild, dem Leiter der jüdischen Gemeinde in England und der zionistischen Bewegung in Großbritannien und Irland ausgehändigt wurde.

Diese Deklaration wurde von den Engländern gebrochen, indem sie Jordanien die Oberhoheit über Jerusalem gaben. Außerdem sollte das heutige Jordanien die neue Heimat für die Palästinenser werden. Die Westbank mit Judäa und Samaria sollte den Juden gehören.

Die Engländer errichteten stattdessen ein künstliches Königreich Jordanien, das 1946 selbständig wurde und noch heute von König Abdullah regiert wird.

Durch diesen Fehler mussten Juden und Palästinenser sich in der Westbank zusammenraufen, was nicht funktioniert.

Nach dem 2. Weltkrieg schlug die UN eine Zwei-Staaten-Lösung vor, die Israel sofort für sich nutzte und die Palästinenser bis heute ablehnen.

Zurück zu Ben Samuel: Am Ende der 8 Erlassjahrzyklen, am Ende der 400 Jahre im Jahre 1917 begann etwas Neues.

Das ist wichtig, denn die biblische Zahl 8 steht für etwas Neues, einen Neuanfang.

Oder die biblische 10: Das 10. Erlassjahr ist 2017. Dabei denkt man sofort an die 10 Gebote.

Die Zahl 10 spricht in der Bibel von Abgerundetheit. Es wird angedeutet, dass nichts mehr zu wünschen übrig bleibt. Der Kreis hat sich geschlossen.

 

Mit diesem 10. Erlassjahr wird sich eine einzigartige Sternenkonstellation am Himmel ereignen wie in Offenbarung 12 beschrieben.

An Rosh Hashana am 23. September 2017 wird dieses außerordentliche Zeichen am Himmel im Sternbild der Jungfrau erscheinen.

Die Jungfrau ist mit der Sonne bekleidet, der Mond ist unter ihren Füßen. Die Jungfrau trägt eine Krone mit 12 Sternen.

Interessant: Die Planeten Merkur, Mars, Venus treten in der Reihenfolge ihrer Größe auf. Und Jupiter, der Planet des Messias wird geboren, nachdem er 9 Monate im Bauch der Jungfrau war.

Das biblische Erlassjahr findet alle 50 Jahre statt. 8×50= 400 Jahre. Die Türken eroberten Jerusalem tatsächlich 1517. 1517 plus 400 ergibt 1917. Das ist das Jahr, indem der englische General Edmund Allenby Jerusalem eroberte und von den Türken befreite.

Danach, so der Rabbi, würden die Ottomanen aus Jerusalem vertrieben werden und Jerusalem würde für ein Erlassahr, also 50 Jahre zu niemandem gehören.

Im 10. Erlassjahr schließlich würden die messianischen Endzeiten beginnen. Das wäre dann im Jahr 2017. Bisher ist also alles eingetroffen, wie der Rabbi es prophezeit hat.

Judah Ben Samuel war schon 300 Jahre tot, ehe die Ereignisse, die er vorhersagte, tatsächlich passierten. Er konnte also nicht von irgendwelchen Ereignissen seiner Zeit her das eine oder andere gewusst haben. Sondern seine Quellen waren das Bibelstudium und das Reden des Heiligen Geistes.

Judah Ben Samuels Prophetie erfüllte sich also präzise, zwischen 1917 und 1967 war Jerusalem britisches Mandatsgebiet. 1947-1967 regierten die Jordanier im britischen Auftrag Jerusalem und während des 6 Tage Krieges eroberten die Israelis nach ca. 2000 Jahren Abwesenheit Jerusalem im Jahre 1967 als ihre Hauptstadt, mit Tempelberg und Altstadt zurück.

Danach hat eigentlich der Countdown zum messianischen Zeitalter begonnen. Und aufgrund der präzisen Vorhersagen von Rabbi Judah Ben Samuel, glauben nicht wenig prophetisch Interessierte, das auch in 2016/2017, mit dem Eintreffen des 10. Erlassjahres seit 1517 etwas ganz Besonderes passiert.

Bedeutsam ist auch, dass 2018 ein Super-Blut-Mond über dem Tempelberg in Jerusalem aufgeht, wie schon im Jahr 2011. Und die Tetrade von 4 Blutmonden war genau in der Mitte zwischen diesen beiden Superblutmonden über dem Tempelberg.

Außerdem: 49 Jahre (Sabbatjahr) vergingen von 1917-1966 und 49 Jahre (Sabbatjahr) von 1966-2015.

 

1966     +7      +7      +7      +7      +7      +7      +7     = 2015

1973    1980     1987     1994    2001   2008   2015

 

Und: 70 Jahre vergingen von 1948 bis 2018!

70 nach Christus + 1948 = 2018!!!

Auch das kann Bedeutung haben – muss aber nicht!

Advertisements

RFID Chip für Kinder – Kika Kinderkanal 2016

Dass jetzt sogar schon im Kinderkanal (KIKA) am 5. März 2016 den Kindern der RFID Chip schmackhaft gemacht wird ist kaum zu glauben. Da wir für die Zukunft unserer Kinder Verantwortung tragen, fordere ich Euch alle auf, Eure Kinder gemäss der Bibel aufzuklären, aber nicht nur die Kinder, sondern auch viele Erwachsene haben keine Ahnung auf was sie sich da einlassen. Die totale Kontrolle und Führung der Menschen aufgrund des RFID Chips. Schon die Bibel warnt in der Offenbarung, das so ein Zeichen kommen wird – und dass man weder kaufen noch verkaufen kann, ohne dieses Zeichen. Bereits haben sich tausende Leute chippen lassen, wissen Sie aber auch um die Konsequenzen?

Ein aufrüttelnder und erschreckender Film – wie weit sind wir schon?

Hier noch ein weitere spannender Clip über dien RFID Chip:

Komm, Herr Jesus, komme bald! – Missionswerk Heukelbach

Heute wollen wir einen Blick auf ein gewaltiges Ereignis
werfen, das jederzeit geschehen kann. Es ist die Entrückung
der Gläubigen. Der Herr Jesus betet zum Vater im Himmel:
„Vater, ich will, dass, wo ich bin, auch die bei mir seien, die
du mir gegeben hast, damit sie meine Herrlichkeit sehen …“
(Johannes 17,24)

Hier zum neuen Flyer vom Missionswertk Heukelbach:

 

 

Hier kann der wertvolle Flyer gratis (freiwillige Spende) bestellt werden:

http://shop.heukelbach.org/shop/erwachsene/neuheiten/komm-herr-jesus-komme-bald/

 

Dieser Flyer eignet sich auch sehr gut um in der Wohnung/Haus zu hinterlegen, wenn die Entrückung statt gefunden hat, als Information für die Hinterbliebenen.

Sind deine Liebsten verschwunden?

 

Wenn du dieses Video anschaust,
dann hat die Entrückung stattgefunden.

Viele eurer Kinder und Lieben fehlen.

Achte auf die Worte, denn sie könnten
sehr gut deine Seele retten.
Diese Nachricht ist für die Menschen,
von welchen Familienangehörige in der
Entrückung verschwunden sind.
Viele Lügen und Täuschungen werden
kommen und sich zeigen.

Um die Wahrheit zu verstehen, musst du
jetzt zu MIR, Jesus,
dem Retter der Welt kommen.
Du hast schon von mir gehört auf deinem
Lebensweg, das zeigen deinen eigenen
Wege und deine egoistischen Wünsche.
Viele deiner Familienmitglieder wählten
mich und wandten sich von ihren
krummen Wege ab um mir zu folgen.

Du musst jetzt wissen, dass sie mit mir
sicher sind. Denn dies ist die Wahrheit.

Wenn du dir wünschst, deine Lieben
im Himmel zu sehen, musst du endlich
dein Leben mir anvertrauen mit deinem
ganzen Herzen.
Jetzt ist die Zeit, dass du all das verlässt,
was du in dieser verdorbenen Welt begehrt
hast und dass du mir nachfolgst.
Denn dies wird deine einzige Möglichkeit
sein, um es zu schaffen.
Höre nicht auf ihre Lügen. Eure
Regierungen werden schnell versuchen,
die Kontrolle über die Massen zu
gewinnen, indem sie Nahrung
und Wasser kontrollieren.
Dies ist dann, wenn die Menschen
beginnen in die „sicheren Häfen“ zu
gehen, welche Medizin und all das bieten,
was ihr braucht.
Aber dann müsst ihr den Microchip in
euren Körper annehmen, das Malzeichen
des Tieres, von dem in meiner heiligen
Bibel geschrieben ist.
DEM MUSST DU UM JEDEN PREIS
ENTGEHEN (NICHT ANNEHMEN!), denn
dies wird ein Test sein, um zu sehen, ob du
wirklich Mir vertraust und nicht deinem
Fleisch nachgibst.
Wenn du diesen CHIP in deine Hand oder
Stirn nimmst, wirst du für immer verloren
sein!
Dieses Leben ist nur vorübergehend. Du
musst dies jetzt sehen; nach den
Ereignissen, die sich gerade ereignet
haben.
ICH werde auserwählte Leute haben, denen
es ein grosses Anliegen war, hier zu
bleiben, um euch zu helfen.
Denn sie haben gewusst, dass dies eine
sehr schwierige und anstrengende Zeit
sein wird.
Ich werde auch meine 144`000 haben, die
euch lehren und anleiten werden, wie ihr
Mich in euer Leben aufnehmen könnt.

Ihr werdet sehen, wie viele Wunder in
meinem Namen stattfinden.
Hört ihnen zu, denn es bin ICH, der grosse
ICH BIN, der einzig wahre lebendige Gott,
der durch diese Auserwählten mit meinen
Worten spricht.

Gib nicht Raum dem Ärger und Hass auf
Mich. Ich habe dies getan, um dich
aufzurütteln und zu wecken;
denn ich liebe dich. Wende dich Mir
zu und ich werde dich erretten.

Es ist deine Wahl. Wähle weise.

Jesus.

 

 

Dieser Brief eignet sich auch um auszudrucken und zu Hause zu hinterlegen.

Hier noch weitere Infos:

http://endzeitinfo.jimdo.com/der-microchip-rfid/

 

 

 

Advent Domini – die Ankunft des Herrn

Advent (lateinisch adventus „Ankunft“), eigentlich Adventus Domini (lat. für Ankunft des Herrn), bezeichnet die Jahreszeit, in der die Christenheit sich auf das Fest der Geburt Jesu Christi, Weihnachten, vorbereitet. Die Christen gedenken der Geburt Jesu und feiern sie als Menschwerdung Gottes. Zugleich erinnert der Advent daran, dass Christen das zweite Kommen Jesu Christi erwarten sollen. (Wikipedia)

Jesus kommt wieder Baby König

Der Adventskranz weist mit seinen vier Kerzen auf das Licht hin, das mit Christus in die Welt gekommen ist (Joh 1,1–14 EU, Joh 8,12 EU)

Johannes 1, 1 – 14

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht begriffen. Es war ein Mensch, von Gott gesandt; sein Name war Johannes. Dieser kam zum Zeugnis, um von dem Licht Zeugnis zu geben, damit alle durch ihn glaubten. Nicht er war das Licht, sondern er sollte Zeugnis geben von dem Licht. Das wahre Licht, welches jeden Menschen erleuchtet, sollte in die Welt kommen. 10 Er war in der Welt, und die Welt ist durch ihn geworden, doch die Welt erkannte ihn nicht. 11 Er kam in sein Eigentum, und die Seinen nahmen ihn nicht auf. 12 Allen aber, die ihn aufnahmen, denen gab er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben; 13 die nicht aus dem Blut, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind. 14 Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns; und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.

Johannes 8, 12
Als Jesus ein andermal zu ihnen redete, sagte er: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern wird das Licht des Lebens haben.

Nutzloser Anker – der entscheidende Faktor

Zu jedem Schiff gehört ein Anker. Mit dem Anker wird das Schiff auf Grund festgemacht, um nicht durch Wind, Strömung oder Wellen abgetrieben zu werden.

Anchor-as-cross

Meisten sind sie sehr gross und schwer… jedoch nützt der beste Anker nichts, wenn er nicht auch mit dem Boot oder Schiff verbunden ist.

Anchor

 

Genauso ist es auch mit dem Glauben; wenn wir nicht eine persönliche VERBINDUNG zu unserem Erlöser haben, nützt alles Wissen um den Anker nichts.

Jesus ging uns den Weg voraus in den Himmel. ER wird auch unser Lebensboot sicher dorthin in den himmlischen Hafen bringen, wenn wir mit IHM und somit mit dem Hoffungs-Anker verbunden sind!

Hebräer 6, 18-20
Das ist für uns eine starke Ermutigung, alles daranzusetzen, um das vor uns liegende Ziel unserer Hoffnung zu erreichen. Diese Hoffnung ist unsere Zuflucht; sie ist für unser Leben ein sicherer und fester Anker, der uns mit dem Innersten des himmlischen Heiligtums verbindet, dem Raum hinter dem Vorhang. Dorthin ist Jesus uns als Wegbereiter vorausgegangen – er, der für alle Zeiten Hoherpriester wurde, ein Hoherpriester von derselben priesterlichen Ordnung wie Melchisedek.

Der Kochtopf – Lauwarm?

Offenbarung 3,16 So aber, weil du lau bist und weder kalt noch heiß, werde ich dich ausspeien aus meinem Mund.

Gott fordert uns heraus, klar Stellung zu beziehen – kalt oder heiss zu sein.

„Heiss“ zu sein bedeutet eine lebendige Beziehung zu Jesus Christus zu führen. Lau zu sein bedeutet einen vermischten Lebensstil zu haben; etwas Hobby-Christentum und etwas Christentum  mit den Verlockungen der Welt. Die Bibel ist deutlich, zu was so ein Mischglaube führen wird. Gott wird dies ausspeien.

2. Thessalonicher 2, 10 …und aller Verführung der Ungerechtigkeit bei denen, die verlorengehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, durch die sie hätten gerettet werden können.

Was macht man nun mit lauwarmem Wasser, damit man es wieder gebrauchen kann? – Man kocht es auf.

Kochtopf

Ich glaube, Gott möchte nicht, dass auch nur jemand verloren geht. ER wird versuchen, dass solche „lauwarmen“ Christen doch noch errettet werden können. So stellt er die Temperatur etwas höher, bis das Wasser zu kochen beginnt… manchen wird es zu heiss, aber manche werden sich anstecken lassen und einen brennenden Lebensstil für Jesus Christus entwickeln.. Der Preis, den sie jedoch bezahlen müssen, ist hoch… sie werden von der Entrückung der Braut ausgeschlossen (ausgespieen) und müssen sich in der Trübsalszeit bewähren. Wie ein Kochtopf unter Druck.

1. Timotheus 2, 4 welcher will, daß alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.

2. Petrus 3, 9  Der Herr zögert nicht die Verheißung hinaus, wie etliche es für ein Hinauszögern halten, sondern er ist langmütig gegen uns, weil er nicht will, daß jemand verlorengehe, sondern daß jedermann Raum zur Buße habe.

Es ist immer noch Raum zur Busse. Gehe auf Deine Knie und bekenne alle Deine Sünden (auch die versteckten, Jesus kennt sie sowieso 🙂 ) Bitte den Heiligen Geist dich neu in „Brand“ zu setzen, damit Du „heiss“ sein kannst und nicht ausgespieen wirst! Erzähle anderen von Deinem Glauben, das hält Deinen Glauben aktiv.

 

Hier noch ein Artikel dazu Lauwarm – weder kalt noch heiss (Link anklicken)

 

Wie alles begann… meine Himmelsreise

Meine Himmelsreise

1         Wie alles begann

Weiterlesen

Ein Brief eines 10jährigen Mädchens

Kürzlich als ich in des Zimmer meiner 10jährigen Tochter ging, enteckte ich folgenden Brief auf dem Schreibtisch:

Brief einer 10 Jährigen

Ich war so beeindruckt, dass ich schnell ein Foto des Briefes machten musste, um ihn mit Euch zu teilen… 🙂

Was für ein Glaubensbekenntnis! Wann sind wir das letzte Mal so für unseren Glauben bekennend eingestanden?

Mir hat dieser Brief gezeigt, dass es so viele verschiedene Möglichkeiten den „Missionsauftrag“ – Geht hin in alle Welt und verkündet das Evangelium, umzusetzen.

Markus 16, 15

Und er sprach zu ihnen: Geht hin in alle Welt und verkündigt das Evangelium der ganzen Schöpfung!

Wir können Freunden einen Brief schreiben, sie zu Tee oder Kaffee einladen, ein Telefon nach vielen Jahren, kleine Traktate verteilen etc. Im Gebet können wir den Heiligen Geist bitten, die Herzen der Freunde, Arbeitskollegen, Familienmitglieder etc. vorzubereiten und uns mit den richtigen Worten auszurüsten. Wir können niemanden „bekehren“ aber wir können Zeugnis ablegen, was ER in unserem Leben gewirkt hat und was ER am Kreuz auch für sie getan hat. Wir brauchen die Hilfe des Heiligen Geistes, aber wir müssen uns entscheiden und unseren Fuss vor die Türschwelle setzen und erste Schritte wagen. Je öfter wir dies trainieren, desto mehr wird es zu einem normalen Lebensstil, den Gott ehrt und segnen wird.

 

Matthäus 10, 19-20

… so sorgt euch nicht darum, wie oder was ihr reden sollt; denn es wird euch in jener Stunde gegeben werden, was ihr reden sollt. Denn nicht ihr seid es, die reden, sondern der Geist eures Vaters ist’s, der durch euch redet.

 

Ich möchte uns alle erneut ermutigen zu unserem Glauben zu stehen! Wir wollen den grössten Schatz unserer Errettung mit anderen teilen!

Maranatha, der Herr kommt bald!

Bereit für das 6 Siegel der Offenbarung und die 3 Tage Dunkelheit?

 

Dazu noch wertvolle Artikel zu diesem Thema: (Links anklicken)

Wie bereite ich mich vor auf die Entrückung:

Die Einladung zum Hochzeitsmahl und die Hindernisse

Die verschiedenen Ernten der Seelen in der Endzeit

Endzeitzeichen, die Jesus nannte:

Vortrübsalszeichen – die vier Reiter der Apokalypse

Wie werde ich Christ?

Alien – Dämonen – wer sind sie?

 

Hier ist noch das Transcript des Videos:

Der Herr will, dass wir vorbereitet sind für die Öffnung des sechsten Siegels, das Gericht Gottes

Liebe Heilige,

Der Heilige Geist veranlasst mich, diese wichtige Botschaft mit euch zu teilen. Prüft im Gebet, was ihr lest und bringt es vor den Herrn im Gebet, weil die Zeit für die Erfüllung dieser Zeichen rückt näher jeden Tag. Der Tag des HERRN beginnt mit der Öffnung des 6. Siegels (Offenbarung 6:12-17), denn der Zorn Gottes wird auf diese sündige Welt ausgegossen werden!

Denkt an die Zeichen im Vorfeld der 3 Tage Dunkelheit: Iran-Israel Raketenangriffe, kosmische Zeichen erscheinen, das heisst, es tanzen farbige Lichter am Himmel (globale Polarlichter), rötlicher Himmel weltweit, das Erscheinen eines erdnahen Planeten-Objektes.

Der Herr hat mir in meinem Geist bestätigt, dass diese globalen Polarlichter von einem enormen Sonnensturm ausgelöst werden, der einen enormen geomagnetischen Sturm auf der Erde verursachen und somit die tanzenden Lichter über die Nord- und Südpole auslösen wird. Dieses Ereignis wird wahrscheinlich weltweit Stromnetze und Satellitensysteme schwer beschädigen und somit wird die Telekommunikation für eine ziemlich lange Weile nicht funktionieren.

Kurz nach diesen kosmischen Zeichen wird es ein grosses weltweites Erdbeben geben, gefolgt von den 3 Tagen Dunkelheit. Wenn ihr die globalen Polarlichter seht, habt ihr nur ein paar Tage, bis das globale Erdbeben geschieht. Diejenigen von uns, welche die Möglichkeit haben Nahrung und Wasser zu lagern, sollten dies jetzt tun, so lange wir noch Zeit haben. Kauft Konserven und Gebäck, zusammen mit Trinkwasser in Flaschen, das kein Abkochen erfordert, da die Strom- und Gasversorgung erschwert oder zerstört sein wird in den Tagen nach dem grossen globalen Erdbeben.
Tut euer Bestes, um die Familie zu überzeugen, vor dem globalen Erdbeben in ihrem Haus zu bleiben und abzuschliessen. Denn sobald die grosse Finsternis sich senkt, kann niemand mehr sehen oder etwas tun, ausser dort zu bleiben, wo sie sind (siehe Exodus 10:21-23). Die Dunkelheit wird so übernatürlich dick sein, dass man ihr Gewicht fühlen kann, d.h. die Dunkelheit ist bedrückend.

Sagt ihnen, der Herr Jesus Christus zusammen mit Gott dem Vater wird jede lebende Seele auf der Erde besuchen. Dies ist der Hauptgrund für die kommende grosse Finsternis/Dunkelheit, das heisst, die temporäre Aufhebung des geistigen Schleiers, der die Augen vieler Menschen bedeckt, damit sie dann mit der Realität der Existenz Gottes und der Wahrheit seines Evangeliums in Christus Jesus konfrontiert werden.

Jeder, der Christus nicht persönlich und von Herzen kennt, (Nicht-Gläubige und fleischliche Gläubige) müssen eine Entscheidung treffen – an Jesus Christus als ihren Herrn und Erlöser zu glauben und Gottes kostbare Gabe des ewigen Lebens zu empfangen, oder weiterhin Jesus Christus abzulehnen und den Zorn Gottes in der kommenden Grossen Trübsal zu spüren.

Die lauwarmen, fleischlichen und abgefallenen Christen, die während der grossen Finsternis Busse tun, werden trotzdem nicht zum Hochzeitsfest des Lammes gelassen werden, ebenso wie auch die törichten Jungfrauen von dem Bräutigam abgelehnt wurden, weil er sie nicht kannte (Matthäus 25:1 -13). Dies sind die Christen, die sich selbst und die Dinge dieser Welt mehr liebten als Gott, und sie haben Seine Befehle ignoriert, sich Ihm zu weihen, indem sie sich heiligen würden, so wie ER heilig ist (1. Petrus 1:15-16).
Schliesst alle Türen und Fenster, die aus dem Haus führen und unterweist eure Familie, sie während den gesamten 3 Tagen der grossen Finsternis geschlossen zu halten. Es wird draussen viel Chaos, Tod und Zerstörung geben, denn die Alien-Dämonen werden einmarschieren um die Menschen ausserhalb des Hauses gefangen zu nehmen und zu töten (Teil des falschen Entrückung-Szenarios des Feindes).

Nach Möglichkeit solltet ihr die Vorhänge ziehen. Diejenigen, die keine Vorhänge haben, können auch andere Mittel nutzen, um die Fenster zu bedecken, so dass die Gefallenen/Alien Dämonen nicht einfach Einblick in euer Haus haben werden.
Proklamiert das kostbare Blut des Lammes (Jesus Christus) über eurem Haus und eurer Familie, und öffnet KEINE Tür und KEIN Fenster für irgendjemanden, wenn die grosse Finsternis sich senken wird, denn die Alien-Dämonen können so tun, als seien sie  Nachbarn oder ein Familienmitglied etc., die Hilfe brauchen. Denkt daran, Dämonen nutzen jede Täuschung um gegen uns zu kommen. Fallt nicht auf ihre Tricke rein, denn kein wahrer Mensch kann sehen oder sich irgendwo hinbewegen während der übernatürlichen Finsternis. Allerdings sind die Gefallenen/Dämonen fähig dazu und sie werden ihr Bestes tun, um euch zu locken, dass ihr eure Tür oder ein Fenster öffnet. Versucht nicht, die Tür oder das Fenster zu öffnen, um ausserhalb etwas zu suchen, denn die Alien-Dämonen möchten eure Neugier wecken um dann in das Haus einzudringen. Denkt daran: Neugier tötet die Katze.
Der Herr möchte, dass alle seine Heiligen jene letzten Augenblicke vor der Grossen Finsternis damit verbringen, Busse zu tun, Jesus zu bekennen, wenn irgendwelche versteckten und bekannten Sünden vorhanden sind, Jesus zu bitten, dich von aller Ungerechtigkeit zu reinigen  (1. Johannes 1:9), und dich mit der Fülle des Heiligen Geistes zu erfüllen, mit dem vollen Mass des Öles des Heiligen Geistes.

Wenn du immer noch Wut oder Unversöhnlichkeit gegenüber jemanden empfindest, dann bitte den Herrn, dir zu helfen, ihnen zu vergeben (Matthäus 6,14-15) und dein Herz stattdessen mit seiner Liebe und Gnade für sie zu füllen. Dann bete für diejenigen, die dich verletzt haben (Matthäus 5,43-48).

Nachdem du diese Dinge getan hast, musst du geduldig auf die göttliche Heimsuchung des Herrn bei deinem Zuhause warten und Er wird dir sagen, ob du für würdig befunden wurdest zu seiner Braut (klugen Jungfrauen) gezählt zu werden. Die Braut wird durch die völlige Erfüllung des Heiligen Geistes in ihrem sterblichen Körper verwandelt werden. Wenn du für würdig erachtet wurdest, wirst du in das glorreiche Licht Christi verwandelt werden, und auf übernatürliche Weise an einen vorbereiteten Ort der Zusammenkunft und Ausbildung für die Mitglieder der Braut Christi genommen werden.

Wenn die grosse Finsternis endet, werden die Mitglieder der Braut Christi auf die Erntefelder der Erde geschickt werden, um die ganze Welt zu evangelisieren während der Grossen Seelenernte (Jesaja 60:1-3, Matthäus 24,14), die mit der Gerstenernte enden wird, also der Entrückung der Braut und der Hochzeitsgäste (vgl. Matthäus 22:1-14).

Für Gläubige, die derzeit obdachlos sind, verzweifelt nicht oder macht euch nicht übermässige Sorgen. Der Herr wird Seine heiligen Engel schicken, um euch zu eurem bestimmten Ort der Zuflucht für die 3 Tage Dunkelheit zu führen, also haltet euch immer nah an Jesus.

Gottes Segen und Liebe euch und euren Liebsten in Christus Jesus. Shalom!

In Gottes Gnade,

Mark Chen

 

Originaltext Mark Chen’s Facebook Seite:

Even so, come, Lord Jesus – Videosong

 

Lyrics:
All of creation
All of the earth
Make straight a highway
A path for the Lord
Jesus is coming soon

Call back the sinner
Wake up the saint
Let every nation shout of Your fame
Jesus is coming soon

Like a bride waiting for her groom
We’ll be a Church ready for You
Every heart longing for our King
We sing
Even so come
Lord Jesus, come

Even so come
Lord Jesus, come

There will be justice
All will be new
Your name forever
Faithful and true
Jesus is coming soon

Like a bride waiting for her groom
We’ll be a Church ready for You
Every heart longing for our King
We sing
Even so come
Lord Jesus, come

Even so come
Lord Jesus, come

So we wait
We wait for You
God, we wait
You’re coming soon

So we wait
We wait for You
God, we wait
You’re coming soon

Like a bride waiting for her groom
We’ll be a Church ready for You
Every heart longing for our King
We sing

Like a bride waiting for her groom
We’ll be a Church ready for You
Every heart longing for our King
We sing

Even so come
Lord Jesus, come

Even so come
Lord Jesus, come

Even so come
Lord Jesus, come

Even so come
Lord Jesus, come

Pfingsten – Shawuot – Wochenfest

Die verschiedenen Bedeutungen und prophetischen Erfüllungen

Shawuot (Pfingsten) fällt in die siebte Woche nach dem Passahfest (Ostern). Das Fest markiert das Ende der Gersten- und den Beginn der Weizenernte. Die Thora (Lev. 23,22) beschreibt das Fest als Wochenfest (hebr. Shawuot) – wegen der Wochenzählung zwischen Passah und Shawuot – und als den Tag, an dem neues Getreide und neue Früchte an die Priester im Tempel übergeben wurden. In der Landwirtschaft symbolisierte Shawuot auch den Wechsel vom Frühling zum Sommer, den Übergang von der Gersten- zur Weizenernte.  Es war eines der drei Wallfahrtsfeste. Die Israeliten pilgerten nach Jerusalem um Ihre Opfergaben darzubringen.

shavuot-marriage-pfingsten

Die religiös-historische Bedeutung von Shawout liegt in der Erinnerung an die Offenbarung am Berg Sinai und die Verkündigung der 10 Gebote. Auf der Anerkennung dieser Gebote durch die Israeliten beruht der Bund zwischen Gott und „seinem Volk“.

Gott hat verheissen, dass er die Gebote in unsere Herzen schreiben wird (Ich will meine Gesetze in ihre Herzen geben und sie in ihre Sinne schreiben. Hebräer 10, 16) Haben wir das nicht auch erlebt an Pfingsten – der Taufe des Heiligen Geistes? ER überführt uns von Sünden und spricht zu unseren Herzen. (Und wenn jener kommt, wird er die Welt überführen von Sünde… Johannes 16, 8) Beim ersten Mal wurden die Gebote auf die Steintafeln geschrieben, das zweite Mal in unsere Herzen.

Die Hochzeit – prophetische Erfüllung/Parallele

So wie Mose das Volk Israel zu Gott an den Berg führte und als Mittler den „Hochzeitsbund“ vermittelte, so bereitet uns der Heilige Geist auf die Hochzeit mit dem Lamm Gottes (Jesus Christus) vor. Wenn wir auf sein Reden und Überführen hören, werden wir ein reines, makelloses Hochzeitskleid bekommen und auf dem Weg der Heiligung wandeln.

So wie der Wind (Ruach = Geist) die Spreu vom Gerstenkorn trennt, so sollen wir auf die feine Stimme des Heiligen Geistes hören und uns von der „Spreu“ in unserem Leben trennen.

Beginn des Gemeindezeitalters und …

Das Gemeindezeitalter hat mit Pfingsten begonnen und ich glaube, dass bald dieses Zeitalter wieder abgeschlossen wird und die grosse Trübsalszeit beginnen wird. Shawuot markiert das Ende der Gersten- und den Beginn der Weizenernte. So glaube ich, dass es auch im geistlichen Bereicht ist. Wenn die Gerstenernte abgeschlossen ist, wird die Weizenernte kommen. Der Weizen wird anders eingebracht als die Gerste, da die Schale des Weizens sehr hart ist, nahm man früher ein Brett, welches spitze Steine eingeschlagen hatte. Man stand auf dieses Brett (oder man nahm auch Tiere) und ging so über den Weizen. Dieses Brett wurde „tribulum“ genannt, von dem das Wort „Trübsal“ kommt. Bei der Gerste konnte das „Tribulum“ nicht verwendet werden, da sonst die Ernte zerstört würde, wegen der weichen Schale. Machen wir uns bereit und unser Herz weich um dem Bräutigam zu begegnen, denn der Zorn Gottes (Trübsalszeit) ist nicht für die Braut bestimmt, sondern für die Kinder des Ungehorsams. (Epheser 5, 6 Denn um dieser Dinge willen kommt der Zorn Gottes über die Söhne des Ungehorsams.)

Ich persönlich glaube, dass man in der Trübsalszeit noch gerettet werden kann (Weizen- und Traubenernte), aber es wird einen enormen Preis kosten. Mache Dich jetzt bereit und höre auf die Stimme des Heiligen Geistes und führe einen Lebenswandel, der Gott ehrt!

 

bride_of_christ

 

Weitere spannende Artikel zu diesem Thema (Links anklicken) :

Die 3 verschiedenen Seelenernten 

Wie bereite ich mich auf die Entrückung vor (Hochzeitskleid)

Dress Code – Kleider für die Braut

Entrückung verpasst, wie geht es weiter?

Was kann ich tun? – 7 wichtige Schritte, falls Du die Entrückung verpasst hast

 

 

 

Hebt Eure Häupter – Jesus kommt wieder!

„Seid nicht bestürzt, und habt keine Angst!“, ermutigte Jesus seine Jünger. „Vertraut Gott, und vertraut mir! Denn im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen. Sonst hätte ich euch nicht gesagt: Ich gehe hin, um dort alles für euch vorzubereiten. 

Himmlische Stadt mit goldenen Strassen

Himmlische Stadt mit goldenen Strassen

Und wenn alles bereit ist, werde ich kommen und euch zu mir holen. Dann werdet auch ihr dort sein, wo ich bin. Den Weg dorthin kennt ihr ja.“

Jesus antwortete: „Ich bin der Weg, ich bin die Wahrheit, und ich bin das Leben! Ohne mich kann niemand zum Vater kommen.

Ich sage euch die Wahrheit: Wer an mich glaubt, wird die gleichen Taten vollbringen wie ich – ja, sogar noch größere; denn ich gehe zum Vater. Worum ihr in meinem Namen bitten werdet, das werde ich tun, damit durch den Sohn die Herrlichkeit des Vaters sichtbar wird. Was ihr also in meinem Namen erbitten werdet, das werde ich tun.“

Nein, ich lasse euch nicht allein zurück. Ich komme wieder zu euch. Schon bald werde ich nicht mehr auf dieser Welt sein, und niemand wird mich mehr sehen. Nur ihr, ihr werdet mich sehen. Und weil ich lebe, werdet auch ihr leben. Dann werdet ihr erkennen, dass ich eins bin mit meinem Vater und dass ihr in mir seid und ich in euch bin. Wer meine Gebote annimmt und danach lebt, der liebt mich. Und wer mich liebt, den wird mein Vater lieben. Auch ich werde ihn lieben und mich ihm zu erkennen geben.“

Der Heilige Geist, den euch der Vater an meiner Stelle als Helfer senden wird, er wird euch an all das erinnern, was ich euch gesagt habe, und euch meine Worte erklären. 

Auch wenn ich nicht bei euch bleibe, sollt ihr doch Frieden haben. Meinen Frieden gebe ich euch; einen Frieden, den euch niemand auf der Welt geben kann. Seid deshalb ohne Sorge und Furcht! Ihr habt gehört, was ich euch gesagt habe: Ich gehe jetzt, aber ich komme wieder. Wenn ihr mich wirklich lieben würdet, dann würdet ihr euch darüber freuen, dass ich jetzt zum Vater gehe; denn er ist größer als ich.

 Johannes Kapitel 14

Was für eine Hoffnung – was für ein Versprechen!

Er hat uns seinen Heiligen Geist geschickt, der uns helfen wird uns an das zu erinnern, was er gesagt hat! Jesus Christus wird wieder kommen und uns zu sich holen, an einen wunderbaren Ort, den er in aller Liebe für uns vorbereitet hat. Wir sollen keine Angst haben, egal was auch noch geschehen wird! Gott ist treu – was er zusagt, das hält er gewiss! (Psalm 33, 4)

…Wenn aber dies anfängt zu geschehen, so richtet euch auf und erhebt eure Häupter, weil eure Erlösung naht. Lukas 21, 28

Hebt Eure Häupter - Jesus kommt wieder!

Hebt Eure Häupter – Jesus kommt wieder!

Das Wort Gottes – wie viel wert ist es Dir?

Ich möchte uns daran erinnern, wie wertvoll Gottes Wort ist – es beinhaltet so viele wertvolle Verheissungen! Mutmachende, kraft- und hoffnungspendende, liebevolle und auch ermahnende Bibelstellen. Was ist unsere Nahrung in Kriesenzeiten und in Höhenflügen? Das Wort Gottes ist kraftvoll, wie ein zweischneidiges Schwert – eine Waffe im Kampf gegen die unsichtbaren Mächte! (Hebräer 4, 12 und Epheser 6) Aber wie gut kennen wir Gottes Wort auswendig? Haben wir diesen Schatz, diese kostbaren Worte, auch verinnerlicht, damit der Heilige Geist sie “antippen“ und uns daran erinnern kann?

 

Bibel Wort Gottes Bibelverse Forschen Entdecken Studieren

Wohl dem, der seine Lust hat am Gesetz des Herrn und über sein Gesetz nachsinnt Tag und Nacht. Der ist wie ein Baum, gepflanzt an Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit, und seine Blätter verwelken nicht, und alles, was er tut, gerät wohl. Psalm 1, 2 -3

Hier möchte ich eine kleine Sammlung von wertvollen Bibelstellen auflisten, die man auswendig lernen kann.

Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; sei nicht ängstlich, denn ich bin dein Gott; ich stärke dich, ich helfe dir auch, ja, ich erhalte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit! Jesaja 41.10

 Der HERR ist mir erschienen von ferne: Ich habe dich je und je geliebt, darum habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte. Jeremia 31, 3

 Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde, segnet, die euch fluchen, tut wohl denen, die euch hassen, und bittet für die, welche euch beleidigen und verfolgen, damit ihr Söhne eures Vaters im Himmel seid. Matthäus 5, 44

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft und mit deinem ganzen Denken, und deinen Nächsten wie dich selbst! Lukas 10, 27

Der Herr wird für euch kämpfen, und ihr sollt still sein! 2. Mose 14, 14

Wenn aber aufrichtige Menschen zu ihm rufen, hört er sie und rettet sie aus jeder Not.  Psalm 34, 18

Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott, denn ich werde ihm noch danken, daß er meine Rettung und mein Gott ist! Psalm 43, 5

Aber die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden. Jesaja 40, 31

Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach dem Vorsatz berufen sind. Römer 8, 28

Seid fröhlich in der Hoffnung darauf, dass Gott seine Zusagen erfüllt. Seid standhaft, wenn ihr verfolgt werdet. Und lasst euch durch nichts vom Gebet abbringen. Römer 12, 12

Sorgt euch um nichts; sondern in allem laßt durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden. Und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus! Philipper 4, 6 – 7

Ich vermag alles durch den, der mich stark macht, Christus. Philipper 4, 16

Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Ängstlichkeit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. 2. Timotheus 1, 7

Epheser 6, 12 denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Herrschaften, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit, gegen die geistlichen [Mächte] der Bosheit in den himmlischen [Regionen]

Ich liege und schlafe ganz mit Frieden; denn allein du, HERR, hilfst mir, dass ich sicher wohne. Psalm 4, 8

Die Augen des HERRN merken auf die Gerechten und seine Ohren auf ihr Schreien. Psalm 34, 16

Der HERR ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind, und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben. Psalm 34, 19

lovebook

 

Ps. Ihr könnt diesen Eintrag auch ausdrucken und an den Kühlschrank hängen und immer wieder Eure Lieblingsverse auswendig lernen.

 

Hier noch ein eindrücklicher Video zu diesem Thema:

Hier noch ein hilfreiches App dazu: (gibt es auch für apple)

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.reigndesign.biblepromisesfree

Noch ein Buch, habe es bestellt, aber noch nicht gelesen:

http://www.navigatoren.de/fileadmin/Downloads/PDF/b2grflyer.pdf

Unto the Lamb (englisches Lied)

 

Unto The Lamb by Julie Meyer

CHORUS
Unto the Lamb in the midst of the Throne
The Beautiful Lamb in the midst of the Throne
The Worthy Lamb, The Glorious Man – Slain

1st Verse
I saw in the right hand of Him who sat on the Throne a scroll
Written on the inside and out and sealed with seven seals
I saw a strong angel proclaiming with a loud voice
Who is Worthy to take the Scroll and loose its seals

CHORUS

2nd Verse
And there was no one in Heaven, nor on the earth or underneath
No one was found worthy and I began to weep
Then one of the Elders said to me, ‘Do not weep, Behold
The Lion Of the Tribe of Judah has prevailed’.

CHORUS
Unto the Lamb in the midst of the Throne
The Beautiful Lamb in the midst of the Throne
The Worthy Lamb, The Glorious Man – Slain

BRIDGE
And I sing, I sing a new song
For You are worthy to take the scroll
And I sing, I sing a new song
For You were slain and redeem us to God By Your Blood
By Your Blood, By Your Blood, By Your Blood

DISCLAIMER: I do not own anything or do not receive royalties for this video. This is for entertainment purposes ONLY. If you like this song, I encourage you to purchase the entire album.

Ein Brief, der mir auf dem Herzen liegt!

Liebe Freunde

Ostern ist ein besonderes Fest – ja, das höchste Fest für uns Christen. Jesus als das fehlerlose Passahlamm hat am Kreuz für uns den Preis bezahlt, um uns zu erlösen.

Diese Osterzeit ist zudem noch bedeutend, weil ein Blutmond (Mondfinsternis) am Himmel stehen wird. Nämlich in Nacht vom 4. April, das ist zugleich der erste Tag des Passahfestes. Es ist nun die 3. Mondfinsternis in der sogenannten Blutmond-Tetrade; das sind 4 Blutmonde, welche in den Jahren 2014/2015 an den grossen Festen des Herrn stattfinden, Passah und Laubhüttenfest.

(…mehr zu den Blutmond-Tetraden hier: http://endzeitinfo.jimdo.com/zeichen-im-himmel-prophetische-jüdische-feste/blutmonde/)

 

Gott spricht durch seine Schöpfung zu uns, auch durch Zeichen am Himmel, an Sonne, Mond und Sterne. Das kann niemand sonst, niemand kann das manipulieren.

Bereits die Geburt von Jesus war von einem Stern gekennzeichnet und bei seinem Sterben wurde die Sonne verfinstert. Auch dann gab es eine Blutmond-Tetrade.

 

Es liegt mir auf dem Herzen, euch das noch zu schreiben …

Seit drei Jahren spüre ich, wie der Heilige Geist mir das Thema der Entrückung und der Ereignisse in der Endzeit durch vielfältige Weise offenbart und dies mit einer Dringlichkeit… Es fing damit an, was Timo und andere Kinder mit ihren Herzensaugen vom Reich Gottes sehen durften. Der Beginn des Spätregens.

Auch zu mir sprach Gott und gab mir immer wieder Bestätigungen. Der Tag des Herrn kommt sehr, sehr, sehr bald. Für viele überraschend. Wir wollen von Herzen bereit sein für die Ankunft des Herrn – vergeben, loslassen, Busse tun und gefüllt sein vom Heiligen Geist.

 

Mt 24 

37 Bei der Wiederkunft des Menschensohnes wird es wie in den Tagen Noahs sein. 

38 Damals vor der großen Flut aßen und tranken die Menschen, sie heirateten und wurden verheiratet – bis zu dem Tag, an dem Noah in die Arche ging. 

39 Sie merkten nichts, bis die Flut hereinbrach und sie alle hinwegraffte. So wird es auch bei der Wiederkunft des Menschensohnes sein.

42 Seid also wachsam! Denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr kommt.«

 

Als ich kürzlich in der Predigt-Vorbereitung war, zeigte mir Gott ein Bild. Das war für mich sehr eindrücklich.

Passsahlamm

Jesus, das Passahlamm starb um uns als Person zu erlösen – werden wir nun bald von unserem Körper „erlöst“? Herrlichkeitsleib!

 

Römer 8

23 Und sogar wir, denen Gott doch bereits seinen Geist gegeben hat, den ersten Teil des künftigen Erbes, sogar wir seufzen innerlich noch, weil die volle Verwirklichung dessen noch aussteht, wozu wir als Gottes Söhne und Töchter bestimmt sind: Wir warten darauf, dass auch unser Körper erlöst wird. 

 

Herzliche Segensgrüsse und Maranatha!

 

Herzlichen Dank I.D für Deinen wichtigen Brief!

Läufer im Wettkampf – Hebräer 12 und 13

Hebräer 12 run the race

 

Hebräer 12 1 – 3, 12 – 17 und Hebräer 13, 1 – 6 (Schlachter 2000 Übersetzung)

Da wir nun eine solche Wolke von Zeugen um uns haben, so laßt uns jede Last ablegen und die Sünde, die uns so leicht umstrickt, und laßt uns mit Ausdauer laufen in dem Kampf, der vor uns liegt, indem wir hinschauen auf Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens, der um der vor ihm liegenden Freude willen das Kreuz erduldete und dabei die Schande für nichts achtete, und der sich zur Rechten des Thrones Gottes gesetzt hat. Achtet doch auf ihn, der solchen Widerspruch von den Sündern gegen sich erduldet hat, damit ihr nicht müde werdet und den Mut verliert!

Darum »richtet wieder auf die schlaff gewordenen Hände und die erlahmten Knie«, und »macht gerade Bahnen für eure Füße«, damit das Lahme nicht vom Weg abkommt, sondern vielmehr geheilt wird! Jagt nach dem Frieden mit jedermann und der Heiligung, ohne die niemand den Herrn sehen wird! Und achtet darauf, daß nicht jemand die Gnade Gottes versäumt, daß nicht etwa eine bittere Wurzel aufwächst und Unheil anrichtet und viele durch diese befleckt werden, daß nicht jemand ein Unzüchtiger oder ein gottloser Mensch sei wie Esau, der um einer Speise willen sein Erstgeburtsrecht verkaufte. Denn ihr wißt, daß er nachher verworfen wurde, als er den Segen erben wollte, denn obgleich er ihn unter Tränen suchte, fand er keinen Raum zur Buße.

Bleibt fest in der brüderlichen Liebe! Vernachlässigt nicht die Gastfreundschaft; denn durch sie haben etliche ohne ihr Wissen Engel beherbergt. Gedenkt an die Gefangenen, als wärt ihr Mitgefangene, und derer, die mißhandelt werden, als solche, die selbst auch noch im Leib leben. Die Ehe soll von allen in Ehren gehalten werden und das Ehebett unbefleckt; die Unzüchtigen und Ehebrecher aber wird Gott richten! Euer Lebenswandel sei frei von Geldliebe! Begnügt euch mit dem, was vorhanden ist; denn er selbst hat gesagt: »Ich will dich nicht aufgeben und dich niemals verlassen!« So können wir nun zuversichtlich sagen: »Der Herr ist mein Helfer, und deshalb fürchte ich mich nicht vor dem, was ein Mensch mir antun könnte.«

 

Jesus ist unser grosses Vorbild! Sein Leben war geprägt und durchtränkt von Liebe. Er hatte ein klares Ziel für Sein Leben – DICH und mich zu erlösen, damit wir in Ewigkeit mit Ihm zusammen im Himmel sein können. Das war seine grosse Freude! Er achtete nicht auf die Schande, Verspottungen, Schläge und Schmerzen, er hat bis zum Schluss durchgehalten und überwunden! Gott sei Dank, denn dadurch haben wir überhaupt die Möglichkeit in sein Königreich zu kommen! Wir haben  auch einen Auftrag erhalten : Jagt nach dem Frieden mit jedermann und der Heiligung, ohne die niemand den Herrn sehen wird!  Wir müssen unseren Lauf mit Ausdauer  laufen, überwinden, wenn uns Widerstand entgegen kommt. Vergeben, wenn wir verletzt wurden, damit wir nicht bitter werden und andere noch beflecken. Unser Motor soll die Liebe Jesu sein  – Liebe zu unserem Schöpfer und Erlöser – Liebe für unsere Geschwister und Liebe für die Verlorenen, die die rettende Botschaft noch nicht gehört haben!

Johannes 13, 35 Daran wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt.

 

Hebräer 12, 2

 

 

Die beste Entscheidung – die rettende Hand Jesu

gerettet

 

Zu wissen, dass Gott existiert – sich aber zu entscheiden verloren zu gehen

ist wie

zu wissen wie man schwimmt, aber sich zu entscheiden zu ertrinken

 

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat. Johannes 3, 16

 Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, so werde ich zu ihm hineingehen und das Mahl mit ihm essen und er mit mir. Offenbarung 3, 20

Und es soll geschehen: „Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird errettet werden.“ Apostelgeschichte 2, 21

 

Die Hand Jesu ist ausgestreckt um Dich zu retten. ER hat den ersten Schritt auf Dich zugemacht und den Preis der Sünde mit seinem Leben bezahlt. Jetzt liegt es an DIR seine rettende Hand zu ergreifen! Er möchte das ewige Leben in seinem Königreich mit DIR teilen! Wenn ER heute an deine Herzenstüre klopft, (vielleicht klopft dein Herz jetzt wirklich ganz fest) dann lass ihn herein. Lade alle Fehler, Sorgen, Ängste und Sünden bei Ihm ab. ER liebt Dich trotzdem – vor IHM können und müssen wir keine „perfekten“ Masken tragen – Er sieht sowieso direkt in unser Herz.

Ich ermutige Dich, es ist die beste Entscheidung, die Du je in deinem Leben fällen kannst. Auch wenn es nicht immer einfach ist in unserem Leben hier auf Erden – du hast einen treuen Begleiter für alle Ewigkeit! Ist das nicht wunderbar?

Hier noch ein Link, für ein Gebet zu Jesus: http://wp.me/p3adOf-f

 

Jesus Rettet

Die Rück- und Vorderseite – Corrie ten Boom

Corrie ten Boom ist eine Holocaustüberlebende aus Holland. Sie hat mit ihrer Familie während dem zweiten Weltkriegt Juden versteckt. Ihr Vater und Ihre Schwester haben das Konzentrationslager nicht überlebt. Sie hat Ihren Glauben an Jesus Christus nie verleugnet und machte nach dieser schlimmen Zeit vielen Menschen Mut sich Jesus Christus anzuvertrauen.

Hier einen Ausschnitt einer anschaulichen Predigt:

Corrie ten Boom Rückseite

Während Corrie ten Boom zum Publikum sprach, zeigte sie oft die Rückseite einer Stickerei, mit hunderten von verschlungenen Fäden. Viele fragten sich, ob sie aus Versehen die falsche Seite zeigte. Als sie die unordentliche Seite der Stickerei zeigte, fragte sie …

„Gewährt Gott uns immer, worum wir bitten im Gebet? Nicht immer. Manchmal sagt er: ‚Nein‘. Das ist, weil Gott weiß, was wir nicht wissen. Gott weiß alles. Schauen Sie sich diese Stickerei an. Auf der falschen Seite ist Chaos. Aber schauen Sie sich schöne Bild auf der anderen Seite an -. Die rechte Seite “

Triumphierend drehte sie das Tuch und offenbarte eine kunstvoll gestickte Krone – als Symbol für unsere Krone des ewigen Lebens. Die Krone war kunstvoll genäht, und hatte Fäden aus vielen Farben, einschließlich Gold, Silber und Perlen.

„Wir sehen jetzt die falsche Seite, Gott sieht seine Seite die ganze Zeit. Eines Tages werden wir die Stickerei von seiner Seite sehen, und ihm danken für jedes beantwortete und unbeantwortete Gebet. “

Offenbarung 2, 12  Sei getreu bis in den Tod, so werde ich dir die Krone des Lebens geben!

Jakobus 1, 12 Glückselig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet; denn nachdem er sich bewährt hat, wird er die Krone des Lebens empfangen, welche der Herr denen verheißen hat, die ihn lieben.

 

Corrie ten Boom Vorderseite

 

Klicken Sie auf diesen Link, um die Corrie ten Boom Museum virtuelle Tour zu sehen, http://www.tenboom.com/de/index.html

Mehr Erntearbeiter – die Konsequenzen

luke-10-2-2

 

Darum bittet den Herrn der Ernte,

daß er Arbeiter in seine Ernte sende!

Lukas 10, 2

Bevor Jesus in den Himmel ging, hat er seinen Jüngern und auch uns einen Auftrag gegeben! In Markus 16, 15: Und er sprach zu ihnen: Geht hin in alle Welt und verkündigt das Evangelium der ganzen Schöpfung!

Jesus hat das Grösste für uns am Kreuz von Golgatha vollbracht. Jetzt möchten ER, dass wir diesen Schatz, die gute Nachricht, mit anderen teilen und nicht nur für uns behalten. Hier lesen wir ein herausforderndes Gleichnis von Jesus:

 

Das Gleichnis von den anvertrauten Talenten (Matthäus 25)

14 Denn es ist wie bei einem Menschen, der außer Landes reisen wollte, seine Knechte rief und ihnen seine Güter übergab. 15 Dem einen gab er fünf Talente, dem anderen zwei, dem dritten eins, jedem nach seiner Kraft, und er reiste sogleich ab. 16 Da ging der hin, welcher die fünf Talente empfangen hatte, handelte mit ihnen und gewann fünf weitere Talente. 17 Und ebenso der, welcher die zwei Talente [empfangen hatte], auch er gewann zwei weitere. 18 Aber der, welcher das eine empfangen hatte, ging hin, grub die Erde auf und verbarg das Geld seines Herrn. 19 Nach langer Zeit aber kommt der Herr dieser Knechte und hält Abrechnung mit ihnen. 20 Und es trat der hinzu, der die fünf Talente empfangen hatte, brachte noch fünf weitere Talente herzu und sprach: Herr, du hast mir fünf Talente übergeben; siehe, ich habe mit ihnen fünf weitere Talente gewonnen. 21 Da sagte sein Herr zu ihm: Recht so, du guter und treuer Knecht! Du bist über wenigem treu gewesen, ich will dich über vieles setzen; geh ein zur Freude deines Herrn! 22 Und es trat auch der hinzu, der die zwei Talente empfangen hatte, und sprach: Herr, du hast mir zwei Talente übergeben; siehe, ich habe mit ihnen zwei andere Talente gewonnen. 23 Sein Herr sagte zu ihm: Recht so, du guter und treuer Knecht! Du bist über wenigem treu gewesen, ich will dich über vieles setzen; geh ein zur Freude deines Herrn! 24 Da trat auch der hinzu, der das eine Talent empfangen hatte, und sprach: Herr, ich kannte dich, daß du ein harter Mann bist. Du erntest, wo du nicht gesät, und sammelst, wo du nicht ausgestreut hast; 25 und ich fürchtete mich, ging hin und verbarg dein Talent in der Erde. Siehe, da hast du das Deine! 26 Aber sein Herr antwortete und sprach zu ihm: Du böser und fauler Knecht! Wußtest du, daß ich ernte, wo ich nicht gesät, und sammle, wo ich nicht ausgestreut habe? 27 Dann hättest du mein Geld den Wechslern bringen sollen, so hätte ich bei meinem Kommen das Meine mit Zinsen zurückerhalten. 28 Darum nehmt ihm das Talent weg und gebt es dem, der die zehn Talente hat! 29 Denn wer hat, dem wird gegeben werden, damit er Überfluß hat; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.30 Und den unnützen Knecht werft hinaus in die äußerste Finsternis! Dort wird das Heulen und Zähneknirschen sein.

Matthäus 10, 32 und 33: Jeder nun, der sich zu mir bekennt vor den Menschen, zu dem werde auch ich mich bekennen vor meinem Vater im Himmel; wer mich aber verleugnet vor den Menschen, den werde auch ich verleugnen vor meinem Vater im Himmel.

Wenn wir nicht zu unserem Glauben an Jesus Christus stehen und diesen Glauben mit anderen teilen, hat dies erschreckende Folgen, wie wir in Matthäus 25, 30 und Matthäus 10,33 gelesen haben.

Jakobus 2, 10 Was hilft es, meine Brüder, wenn jemand sagt, er habe Glauben, und hat doch keine Werke? Kann ihn denn dieser Glaube retten?

 

Ich persönlich glaube, dass es gar nicht so schwierig ist, anderen von unserem Glauben zu erzählen, wenn unser Herz überquillt von der Liebe, Freude und Frieden Gottes. Manchmal müssen wir Menschenfurcht überwinden, aber auch da hilft uns der Heilige Geist gerne… bitten wir um die Salbung und machen Schritte vorwärts! Auch Petrus hatte Angst von Jesus zu erzählen, nach Pfingsten (Taufe des Heiligen Geistes) stand er mitten in Jerusalem und ging sogar für seinen Glauben ins Gefängnis… Beginne mit kleinen Schritten. z.B. wenn jemand eine Not hat, biete ihm deine Gebet an. Die meisten Menschen sind offen für Gebet und später haben wir die Möglichkeit wieder nachzufragen und weiter über den Glauben zu sprechen! Seid gesegnet und gestärkt im Namen Jesu um in die Welt zu gehen und die gute Botschaft zu verkünden und so Arbeiter im Erntefeld zu sein!

Früchte – ein Schmuck

Früchtekranz

 

Die Frucht hingegen, die der Geist Gottes hervorbringt, besteht in
Liebe, Freude, Frieden, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Rücksichtnahme und Selbstbeherrschung.

Gegen solches ´Verhalten` hat kein Gesetz etwas einzuwenden.

Nun, wer zu Jesus Christus gehört, hat seine eigene Natur mit ihren Leidenschaften und Begierden gekreuzigt. Da wir also durch ´Gottes` Geist ein ´neues` Leben haben, wollen wir uns jetzt auch auf Schritt und Tritt von diesem Geist bestimmen lassen. Wir wollen nicht überheblich auftreten, einander nicht provozieren und nicht neidisch aufeinander sein! Galater 22 – 31

Euer Schmuck soll nicht der äußerliche sein, .., sondern der verborgene Mensch des Herzens in dem unvergänglichen Schmuck eines sanften und stillen Geistes, der vor Gott sehr kostbar ist. 1. Petrus 3, 3 (SLT)

Sie soll vielmehr von innen kommen und ein Ausdruck eures Lebens mit Christus sein, das den Blicken der Menschen verborgen ist. Ein freundliches und ausgeglichenes Wesen ist etwas Unvergängliches und ist die Art von Schmuck, die in Gottes Augen einen unvergleichlichen Wert hat. 1. Petrus 3, 4 (NGÜ)

Eine Botschaft der Hoffnung

Oh, lieben Kleinen:

Ich spreche zu Euch eine Botschaft der Hoffnung und eurer wunderbaren Zukunft mit mir, eurem himmlischen Vater Yah und meinem einzigen Sohn Jesus Christus, Yeshua HaMashiach. Ich weiß, es war ein langer und schwieriger Weg für viele von euch, aber ich versichere Euch, es hat sich mehr als gelohnt. Eure ewige Ruhestätte, der Himmel, ist ein Ort, so wunderschön, wie Ihr es noch nie gesehen haben. Die Luft, Klima, Wetter, Natur, Umwelt, wie Ihr es noch nie gesehen habt. Liebe, Freude, Friede, Güte im Überfluss. Es gibt keine Kriege, Armut, Krankheit, Krankheit, Elend, kein Leiden. Jeder Tag ist ein gesegneter Tag. Es gibt keine schlechten Tage hier. Jeder von Euch hat eine Funktion und Bestimmung, und es gibt keinen Durchschnitt oder grausame Herrscher oder Aufseher. Niemand wird diskriminiert; nur Harmonie, Liebe und Zusammenarbeit. Niemand ist hungrig. Niemand ist obdachlos. Niemand hat Mangel irgendeiner Art. Es gibt kein Alterwerden, keine Alterung mit Schwachheit und Krankheit; und es gibt keinen Tod, nur das ewige Leben. Im Himmel werden die Menschen leben, wie ich es geplant habe, in voller Freude, Frieden, Leben mit Erfolg und Zufriedenheit. Jeder macht seine beste Arbeit hier, und es wird akzeptiert. Es gibt keine Gehaltsschecks hier. Die Menschen verdienten ihren Lohn auf der Erde, durch Feuer geprüft, wenn sie hier sind, können sie es behalten, wenn sie wollen für die Ewigkeit. Geld hat hier keine Bedeutung, noch Reichtum. Jeder ist wohlhabend. Alle Bedürfnisse  sind mehr als erfüllt. Es gibt keine Eifersucht, Stolz, keine Kämpfe oder Kämpfen um Reichtum. Sobald Ihr hier seid, haben diese Dinge keine Bedeutung mehr. Streit ist eine irdische Emotion und irdischen Erfahrung. Es gibt keinen Streit hier, nur Zufriedenheit. Es gibt keine Stürme, Erdbeben, Wirbelstürme, Tsunamis, Hungersnöte, Seuchen, Dürren, Überschwemmungen, Seuchen, Unwetter aller Art, keine Sinklöcher oder Sonneneruptionen. Alles funktioniert es wie es soll, perfekt. Also seht, meine Kinder, was die Erde jetzt durchmacht und druchgehen wird (schlimmste Zeit der Bedrängnis, Trübsalszeit, Jacob’s trouble), wird nicht im Himmel geschehen. Genau das Gegenteil ist der Fall; alles funktioniert, wie es sollte, weil ich verantwortlich bin, nicht Satan. Satans Tage sind gezählt, und er weiß es. Er sucht, wen er verschlingen kann und mit ihm in die Hölle nehmen kann. Aber ihr, Geliebte, seid nicht für die Hölle, sondern für den Himmel bestimmt!

Meine Anforderungen sind nur wenige, nicht schwierig um hier in den Himmel zu kommen. Bekenne mit einem wahrhaft reumütigen Herzen, dass Du ein Sünder bis, dass Du Sünden begangen hast und es Dir leid tut, bitte Jesus um Vergebung, glaube in dein Herz, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat, und Du wirst gerettet werden… Denn mit dem Herzen glaubt man, um gerecht zu werden, und mit dem Mund bekennt man, um gerettet zu werden (Römer 10,10). Sobald Du an den Herrn Jesus glauben, empfängst Du die Taufe des Heiligen Geistes. Dann ziehst Du den alten Menschen mit seiner sündhaften Natur ab und ziehst den neuen Menschen, der in Gerechtigkeit geschaffen wurde, an. Du hast den Heiligen Geist erhalten, nun lerne auf ihn zu hören und gehorchen ihm, wie er dich führt. Studiere täglich die Bibel und pflege Gemeinschaft mit Jesus, deinem Heiland, und mir Deinem Vater im Himmel. Es ist wirklich einfach. Ich schaue in jedes Herz und sehen ob Ihr wirklich an Jesus glaubt und Ihr auf dem Weg mit uns seid. Niemand kann vortäuschen unser Kinder zu sein und ungeschoren davon kommen. Wir sehen durch jeden hindurch. Sie mögen die die Welt betrügen, aber uns niemals. Wir wissen, wer zu uns gehört und wer nicht. Derzeit rufe ich jeden, der bereit ist durch Jesus zu uns zu gekommen. Es gibt keinen anderen Weg für die Menschen zu uns zu kommen, als durch Jesus von neuem geboren zu werden und Teil unserer Familie zu werden. Die Tage werden immer böser, und es bleibt nicht mehr viel Zeit, bevor ich den Bräutigam schicke, seine Braut zu holen. Auf der Erde wird es sehr schwierig werden, nur um zu überleben. Die Zeit, um Jesus als Ihren persönlichen Herrn und Retter anzunehmen ist jetzt. Warte nicht! Bald werden viele sterben wegen der Veränderungen auf der Erde, Satan, gefolgt von meinem Zorn. Die Zeit ist jetzt, Buße zu tun. Warum warten? Wenn diese Ereignisse passieren, werden sie schnell gehen. Finde dich nicht zurückgeblieben und bereuend, Du hättest Jesus zu Deinem Herrn gemacht, während Du noch auf der Erde gelebt hast. Nach dem Tod gibt es keine Reue und Busse mehr. Du triffst Deine Entscheidung, solange Du lebst.

Ich liebe dich, mein Kind! Ich liebe Euch, meine Kinder. Kommt zu mir, solange Ihr noch könnt. Wenn Du nach der Entrückung zurück bleibst, nimm auf keinen Fall das Zeichen des Tieres an. Wenn Du das tust, wird Dein Leben zum Scheitern verurteilt sein und Du wirst für alle Ewigkeit mit Satan und den Gefallenen, zuerst in der Hölle, und dann, im Feuersee zu verbringen. Nimm auf keinen Fall dieses Zeichen an. Ich liebe dich mit einer tiefen und brennenden Liebe. Der ganze Himmel steht bereit, um Sie mit offenen Armen empfangen!!

Jesus danken

 

 

 

Hier noch als Youtube:

Busse tun – wie geht das? Psalm 51

Ein Psalm Davids. Entstanden, nachdem der Prophet Natan zu David gekommen war, weil David mit Batseba Ehebruch begangen hatte. Sei mir gnädig, o Gott – du bist doch reich an Gnade! In deiner großen Barmherzigkeit lösche meine Vergehen aus! Wasche meine Schuld ganz von mir ab, und reinige mich von meiner Sünde! Denn ich erkenne meine Vergehen, und meine Sünde ist mir ständig vor Augen. Gegen dich allein habe ich gesündigt, ja, ich habe getan, was in deinen Augen böse ist. Das bekenne ich, damit umso deutlicher wird: Du bist im Recht mit deinem Urteil, dein Richterspruch ist wahr und angemessen. Du weißt es: Von Geburt an lastet Schuld auf mir; auch meine Mutter war nicht frei von Sünde, als sie mit mir schwanger war. Du liebst es, wenn ein Mensch durch und durch aufrichtig ist; so lehre mich doch im Tiefsten meines Herzens Weisheit! Reinige mich von meiner Sünde – so wie der Priester dies mit einem Ysopbüschel tut –, dann bin ich wirklich wieder rein. Wasche meine Schuld von mir ab, dann werde ich weißer sein als Schnee. Lass mich wieder etwas Wohltuendes hören und Freude erleben, damit ich aufblühe, nachdem du mich so zerschlagen hast. Schau nicht weiter auf die Sünden, die ich begangen habe, sondern lösche meine ganze Schuld aus! 12 Erschaffe in mir ein reines Herz, o Gott, und gib mir einen neuen, gefestigten Geist. Schick mich nicht weg aus deiner Nähe, und nimm deinen heiligen Geist nicht von mir. Lass mich wieder Freude erleben, wenn du mich rettest. Hilf mir, indem du mich bereit machst, dir gerne zu gehorchen. Dann will ich denen, die sich von dir abgewendet haben, deine Wege zeigen. Ja, Menschen, die gegen dich sündigen, sollen so umkehren zu dir. Gott, durch mich wurde das Blut eines Menschen vergossen – befreie mich von dieser Schuld, Gott, du mein Retter! Dann werde ich dich loben mit meiner Stimme und jubeln über deine Treue. Psalm 51 (NGü)

Tut busse

 

Doch wenn wir unsere Sünden bekennen, erweist Gott sich als treu und gerecht: Er vergibt uns unsere Sünden und reinigt uns von allem Unrecht, ´das wir begangen haben`. 1. Johannes 1, 9 

 

 

 

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

Himmel – die Warnung! (Klick)

Bedingungen für Begnadigung und Vergebung (Klick)

Jesus – unser mächtiger Hohepriester (Klick)

 

Vorfreude auf die Ewigkeit

Eine verirrte Kugel traf Mark Rodriguez tödlich. Seine Heimatstadt Norfolk findet dennoch Trost. Dies in einem Blog-Beitrag, den der 17-Jährige verfasst hatte. Rodriguez drückte darin weniger als zwei Monate vor dem unabsehbaren Drama seine Vorfreude auf die Ewigkeit bei Gott aus.
Zoom
Mark Rodriguez war gerade auf dem Heimweg nach einer Schulabschluss-Feier. Wie aus dem Nichts heraus schoss jemand wild um sich. Mark wurde tödlich getroffen. Eine Kugel raubte das Leben des Teenagers.

 

Er hatte als weitaus weiser gegolten, als es seinem Alter entsprochen hätte. «Wir alle sahen in ihm einen besonderen jungen Mann mit grossartigen Talenten. Gott liess ihn diese Fähigkeiten kraftvoll nutzen, auch wenn er ihm nur erlaubte, 17 Jahre alt zu werden», sagte Pat McCarty, Vorsitzende der «Norfolk Christian School» laut «breakingchristiannews».

«Freude wird perfekt sein»

Im April, weniger als zwei Monate vor seinem frühzeitigen Tod, äusserte sich Mark Rodriguez über die Ewigkeit und die Güte Gottes. Nach dem Attentat publizierten mehrere Nachrichten-Agenturen Auszüge aus Marks Blog. Dies half der Gesellschaft in Norfolk, über das Drama hinwegzukommen.

Rodriquez schrieb: «Ich habe zuletzt viel über den Himmel nachgedacht. Und ich muss sagen, meine Augen füllen sich mit Freudentränen, wenn ich daran denke. Was für ein wunderbarer Gedanke, dass ich eines Tages physisch in der Präsenz Gottes bin. Dann werde ich fähig sein, die Grössenordnung seiner ganzen Liebe und seines Friedens zu spüren. Keine irdischen Ängste und Sorgen lenken mehr ab. Die Freude und die heitere Gemütsruhe, die ich jetzt fühle, wird dann perfekt sein.»

«Perfekter, perfekter Frieden»

Er brauche einen himmlischen Körper, denn die Freude, die ihn manchmal fülle, fühle sich an, als würde er fast explodieren, schrieb Rodriguez weiter in seinem Blog. «Gottes Präsenz auf der Erde ist schon genug mich in Erwartung schaudern zu lassen. Es gibt verschiedene Momente in meinem Leben, die ich einzig als Wunder bezeichnen kann, wo ich meinen ‚Abba‘, meinen Vater (Gott) voller Liebe Dinge bewegen sehe. Diese Liebe bringt mich voller Erstaunen auf die Knie.»

Er möge das Bild des Himmels, weil es «perfekter, perfekter Frieden ist. Alle Streitigkeit, aller Schmerz wird dann aufgelöst. Alle Kinder Gottes sind dann zusammen und sie werden sich nicht mehr verletzen, denn wir werden verstehen, wie man sich perfekt liebt. Und der Fakt, dass wir den Herrn gemeinsam an einem Ort für immer anbeten … das ist unbeschreiblich für mich.» Die Strassen würden da voller Freude sein. «Ich bin sicher, es ist weitaus unglaublicher, als ich es jetzt begreifen kann, und ich liebe das.»

 

Mark Rodriguez schloss seine Gedanken mit den Worten aus dem Worship-Song

«You’re beautiful»:

When we arrive at eternity’s shore
Where death is just a memory and tears are no more
We’ll enter in as the wedding bells ring
Your bride will come together and we’ll sing
You’re beautiful

Liedertext «You’re beautiful» frei ins Deutsche übersetzt:
Wenn wir das Ufer der Ewigkeit erreichen
Wo der Tod nur noch eine Erinnerung ist und es keine Tränen mehr gibt
Werden wir eintreten, wenn die Hochzeitsglocken ertönen
Deine Braut wird zusammenkommen und wir werden singen:
Du bist wunderschön!

 

Artikel entnommen von Lifenet.ch

Der „Weltuntergang“ und Gottes Gnadenzeit

2. Petrus 3, 1 – 18

Auch wenn manche es nicht wahrhaben wollen: Christus wird wiederkommen

1 Dies ist nun schon der zweite Brief, liebe Freunde, den ich euch schreibe. Es geht mir in diesen Briefen darum, durch Erinnerung eure reine Gesinnung wachzurufen/wachzuhalten. 2 Erinnert euch an das, was die heiligen Propheten vorausgesagt haben, und an die Lehre unseres Herrn und Retters, die euch durch die Apostel, die Gott zu euch schickte, überbracht wurde. 3 Vor allem müsst ihr wissen, dass in den Tagen vor dem Ende Spötter auftreten werden, denen nichts heilig ist und die nur ihren eigenen Begierden folgen. 4 »Wo bleibt denn die Erfüllung seiner Zusage?«, höhnen sie. »Er hat doch versprochen, dass er wiederkommt! Inzwischen sind unsere Väter gestorben, aber geändert hat sich nichts. Alles ist immer noch so, wie es seit der Erschaffung der Welt war.« 5 Dabei wollen sie allerdings nicht wahrhaben, dass es in alter Zeit schon einmal einen Himmel und eine Erde gab, die auf Gottes Wort hin entstanden waren 6 ´Und es entgeht ihnen, dass` diese damalige Welt vernichtet wurde, und zwar ebenfalls auf Gottes Wort hin und ebenfalls mit Hilfe von Wasser – dem Wasser der großen Flut. 7 Genauso sind auch der jetzige Himmel und die jetzige Erde durch dasselbe göttliche Wort zur Vernichtung bestimmt, allerdings zur Vernichtung durch das Feuer. Sie bleiben nur noch so lange bestehen, bis der Tag des Gerichts da ist und die gottlosen Menschen dem Verderben ausgeliefert werden.

Welt Gottes Gericht Wasser und Feuer

 

Gottes Geduld ist unsere Rettung

8 Eines freilich dürft ihr nicht vergessen, liebe Freunde: Für den Herrn ist ein Tag wie tausend Jahre, und tausend Jahre sind für ihn wie ein Tag. 9 Es ist also keineswegs so, dass der Herr die Erfüllung seiner Zusage hinauszögert, wie einige denken. Was sie für ein Hinauszögern halten, ist in Wirklichkeit ein Ausdruck seiner Geduld mit euch. Denn er möchte nicht, dass irgendjemand verloren geht; er möchte vielmehr, dass alle ´zu ihm` umkehren. 10 Trotzdem: Der Tag des Herrn wird kommen, und er kommt ´so unerwartet` wie ein Dieb. An jenem Tag wird der Himmel mit gewaltigem Krachen vergehen, die Gestirne/Elemente werden im Feuer verglühen, und über die Erde und alles, was auf ihr getan wurde, wird das Urteil gesprochen werden.

Day of the Lord rot

 

Ein neuer Himmel und eine neue Erde

11 Wenn das alles auf diese Weise vergeht, wie wichtig ist es da, dass ihr ein durch und durch geheiligtes Leben führt, ein Leben in der Ehrfurcht vor Gott! 12 Wartet auf den großen Tag Gottes; verhaltet euch so, dass er bald anbrechen kann!18 Sein Kommen bedeutet zwar, dass der Himmel in Brand geraten und vergehen wird und dass die Gestirne im Feuer zerschmelzen. 13 Doch wir warten auf den neuen Himmel und die neue Erde, die Gott versprochen hat – ´die neue Welt,` in der Gerechtigkeit regiert.

Taube Frieden Gerechtigkeit Himmel

 

Aufruf zur Wachsamkeit

14 Weil ihr also auf diese Dinge wartet, liebe Freunde, setzt alles daran, euch vor dem Herrn als untadelig und ohne Makel zu erweisen, als Menschen, die Frieden mit ihm haben. 15 Begreift doch: Die Geduld, die unser Herr ´mit uns` hat, bedeutet ´unsere` Rettung. So hat es euch ja auch unser lieber Bruder Paulus mit der ihm geschenkten Weisheit geschrieben, 16 und dasselbe sagt er in allen Briefen, wenn er über diese Dinge spricht. Einiges in seinen Briefen ist allerdings schwer zu verstehen, was dazu führt, dass die Unbelehrbaren und Ungefestigten es verdrehen. Aber das tun sie auch mit den übrigen Heiligen Schriften, und sie tun es zu ihrem eigenen Verderben. 17 Ihr, liebe Freunde, wisst nun schon im Voraus Bescheid. Darum seid auf der Hut und lasst euch nicht von den irrigen Ansichten jener gewissenlosen Leute mitreißen; gebt Acht, dass ihr nicht euren festen Stand verliert und zu Fall kommt! 18 Lasst stattdessen euer Leben immer mehr von der Gnade bestimmen und lernt Jesus Christus, unseren Herrn und Retter, immer besser kennen.Ihm gebührt die Ehre – jetzt, in dieser Zeit, und dann am ´großen` Tag der Ewigkeit. Amen.

 

Blogeintrag zu kommende Ereignisse und Verführung in der Trübsalszeit

Ein Brief von Jesus an die Lauwarme Gemeinde (Gwendolen Rix)

25.4.2014

Meine Kinder,

Da ist euer Herr und Retter Jesus Christus. Ich bin derjenige, den ihr in eure Herzen eingeladen habt zu einem Zeitpunkt in eurem Leben. Meine Kinder, was ihr jetzt gerade erlebt, steht genau so in meiner heiligen Schrift geschrieben. Dies sind die Geburtswehen von dem Kommen des einen wahren Messias, Jesus Christus. Ich bin der Erretter der gesamten Welt. Ich habe dich gemacht und ich rufe dich zu einer völligen Übergabe mir gegenüber, damit du den Gräueltaten in der Endphase der Geburtswehen entfliehen kannst. Mein Vater hat mich angewiesen, so gnädig zu sein wie möglich, damit meine Kinder in den Himmel/die himmlischen Orte hineingehen können und dies ist der Zweck dieses Briefes.

 

Das sind meine letzten Anweisungen an meine moderne Gemeinde, wie sie von meiner Schreiberin Gwendolen niedergeschrieben wurden. In den letzten Monaten habe ich meine Tochter gereinigt, damit sie danach viele Aufgaben für mich tun kann. Es ist eine der wichtigsten Aufgaben in ihrem Leben, diesen Brief von ihrem Retter an die zurückgebliebene Gemeinde zu schreiben. Sie spricht mit mir an jeden Tag lange Zeiten. Sie hat meine Aufmerksamkeit und ich ihre da sie die Kunst auf meine Stimme zu hören gelernt hat. Nicht alle meine Kinder sind fähig meine Stimme zu hören, so wie ich es für sie geplant habe, denn es brauch viel Vorbereitung. Ich gebrauche meine Prophetin Gwendolen als ein Gefäss aufgrund all der Stunden, in denen sie in den letzten Monaten zu meinen Füssen sass und lernte, meine Stimme zu hören. Ich möchte, dass alle meine Kinder die Kunst, auf meine Stimme zu hören, lernen, denn es geht ums Überleben in den kommenden Tagen.

 

Meine kostbaren Kinder, seid ihr euch nicht bewusst, dass ich König bin? Ich bin ein König, der auf einem mächtigen Thron sitzt an den himmlischen Orten neben meinem Vater inmitten des rauschenden Wassers des Lebens. In meinem Thronraum gibt es eine gewaltige Menge des Wassers, welches alle Elemente der Heilung für das ganze Universum beinhaltet. In meinem heiligen Wort wird dies of erwähnt. Diese Wasser bringen Heilung. Sie bringen Leben. Sie haben sogar die Welt gereinigt nach der Flut in Noas Tagen. Ich öffnete die Fluttore des Thronraumes nachdem ich nicht mehr länger die abscheulichen Wege der Menschheit zu dieser Zeit tolerieren konnte. Ich versprach, dass ich nie wieder die Menschheit mit Wasser vertilgen werde und ich habe sogar den Regenbogen als Versprechen gesandt. Nun werde ich Feuer auf die Erde bringen um sie ein zweites Mal zu reinigen. Weisst du, woher dieses Feuer kommen wird? Dieses Feuer wird aus den Toren der Hölle kommen. Ja Kinder, ich werde meine eigene Schöpfung, die mir den Rücken zugedreht hat, zu dem Innersten der Hölle hinbringen, um meine Lauwarme Gemeinde in die völlige Busse zu führen. Nie in deinem Leben wirst du die Dinge denken, die bald der Erde widerfahren werden.

 

Kinder, alles, was ihr zur jetzigen Zeit erlebt, sind einige wenige Geburtswehen. Da gibt es Erdbeben an verschiedenen Orten und Dürre in wenigen meiner Kontinente, aber bestimmt, Kinder, diese Dinge werden zunehmen in den kommenden Tagen und eine gewaltige Dürre und Hungersnöte werden zu allen Menschen dieser Erde kommen. Es werden auch Feuerbälle und Meteoren vom Himmel fallen und unwillkommene Besucher von fernen Galaxien. Wegen dieser Dinge werden meine Kinder über ihre geistige Gesundheit nachsinnen und weshalb sie jemals entschieden haben, ihr Herz wegzuwenden von dem einen wahren Gott. Ich bin ein liebender Gott und ich wollte nicht, dass diese Ereignisse zu geschehen beginnen, doch in meiner Verzweiflung, die Mehrheit meiner Kinder draussen zu halten von den Gruben der Hölle, musste ich erlauben, dass diese Dinge geschehen, damit ihr Fokus wieder zurück zu ihrem Gott gerichtet wird. Wenn ich weiterhin erlauben würde, dass diese widerwärtigen Sünden und die Unterdrückung der Schwachen und Kranken geschehen, dann würde die Welt wahrhaftig ausser Kontrolle geraten und der Feind würde euch für sich stehlen. Ich jedoch habe einen Plan, meine Kinder zur Gerechtigkeit und wahrer Busse zu rufen. Ich wünsche das für jeden einzelnen von euch. In den folgenden Abschnitten dieses Briefes werden Wege beschrieben, um auszuharren in den kommenden Tagen, in denen der Feind es versuchen wird, euch von eurem Schöpfer weg zu stehlen. Ich werde euch Tipps geben, wie ihr den Feind überwinden könnt, auch wenn das bedeutet, den Tod zu akzeptieren. Denkt daran, meine Kinder, dass wenn auch das Fleisch schwach ist und man es besiegen kann, der Geist lebt für immer. Erlaube es, dass meine eigene Geschichte meines Leidens dir hilft, dass du erneut Stärke bekommst. Ich kam in diese Welt, gesandt von meinem himmlischen Vater, damit alle meine Kinder an die himmlischen Orte kommen dürfen, wenn sie entschieden haben, ihre Leben mir zu übergeben.

 

Eines der ersten Hindernisse, welches meinen Kindern begegnen wird, ist Hungersnot im Land. Es wird so viel Nahrungsmittelknappheit geben, dass es an euch liegt, kreativ und schlau zu sein um zu überleben. Nun, das ist mindestens was der Feind möchte, dass ihr so denken sollt. Meine Kinder, erinnert ihr euch an die Geschichte von dem Senfkorn in meinem heiligen Wort? Erinnert ihr euch, dass dieser Same wuchs und zu einem Baum wurde und dass Vögel kamen um in den Zweigen zu nisten? Kinder, es gab viele Heilige, die wussten von meinen Plänen, dass ich meine Gemeinde entrücken würde und sie haben ihr Senfkorn zu mir gehoben. Sie wurden angewiesen, Nahrung in Konservendosen und Wasser zu lagern für ihre Geschwister in Christus, welche zurück bleiben würden. Sie wurden auch angewiesen Samen zu säen. Diese Samen sind im Boden und werden übernatürlich versorgt für euch und eure Freunde, währendem ihr mich noch besser kennenlernt. Ich möchte euch zeigen, wie Glaube funktioniert in diesen letzten Tagen, Kinder. Ich möchte, dass ihr den Glauben der anderen seht, dank dem ihr nun Versorgung habt. Ihr solltet wirklich dankbar sein für den Glauben der Braut. Der Glaube, durch den sie entrückt wurden, ist derselbe Glaube, der euch hilft zu überleben! Jetzt ist es auch für euch Zeit, um im Glauben an euren König zu wachsen, o Lauwarme Gemeinde. Gestatte es, deinem Glauben zu wachsen und genährt zu werden in allen Arten der übernatürlichen Wege.

 

Das nächste mögliche Hindernis während der grossen Trübsal wird der Mangel an gesundem/sauberem oder sicherem Trinkwasser sein. Es wird eine der wertvollsten Ware sein wegen der Bitterkeit im Wasser von verschiedenen Anschlägen. Wie kann man ohne frisches Trinkwasser überleben? Hört Kinder, und ich werde es euch sagen. Erinnert ihr euch an das Wasser, von dem ich euch erzählte, welches durch den Thronraum fliesst! Das ist dasselbe Wasser, welches der Lauwarmen Gemeinde gegeben wird, wenn sie dann sich völlig mir und meinem Vater übergeben haben. Kinder, erinnert ihr euch, wo in meinem heiligen Buch geschrieben steht, dass ich fähig bin, überaus Grösseres zu tun als eure Herzen es sich vorstellen können? Kinder, dieser Vers gewährt die Versorgung von meinen übriggebliebenen Kindern, die während der grossen Trübsal zurück gelassen wurden. Ich werde jeden von euch mit Wasser versorgen, so wie ich eure Herzen erforscht habe und gesehen habe, dass ihr wahrlich wünscht für mich zu leben. Ich werde spezielle Oasen überall auf der Welt haben, wo die Kinder meiner Braut Nahrung und Wasser für die Lauwarme Gemeinde gelagert haben.  Wenn diese Vorräte aufgebraucht sind, dann ist alles, was ihr tun müsst, meinen Namen anzurufen für sämtliche Versorgung und ich werde dafür sorgen, dass sie zu euch gebracht werden. Ja Kinder, bin ich ein Gott, der lügen würde? Habe ich nicht meinen Diener Elia gefüttert aus dem Mund der Raben? Ich werde dafür sorgen, dass jedes meiner Kinder Nahrung und Wasser hat für die schwierigen Tage, die ihnen bevorstehen. Ich werde auch dafür sorgen, dass ihr mit meinem heiligen Wort gespeist werdet. Ich bin der Weg. Ich bin das Leben. Ich bin die Wahrheit. Niemand kann zum Vater kommen ausser durch mich. Ich werde es möglich machen, dass jedes einzelne meiner Kinder Nahrung und zu trinken hat. Alles, was ihr tun müsst, ist an mich zu glauben und an den, der mich gesandt hat – meinen Vater. Ich bin ein liebender Gott und es ist nicht mein Wunsch, dass eines meiner Kinder verhungern muss oder ernsthaft ausgetrocknet wird. Ich werde versorgen. Meine Worte sind golden, Kinder.

 

Der letzte Gedanke, den ich in diesem Brief erörtern möchte, ist, was zu tun, wenn ihr vom Feind gefangen genommen werdet. Worauf ich mich beziehe ist, wenn ihr in einem FEMA Lager in Gefangenschaft genommen werdet. Meine Kinder, der Plan des Feindes ist, euch zu überzeugen, dass ihr in ihre Lager kommen müsst, um zu überleben. Das ist eine Lüge, wie ihr jetzt wisst, denn ich habe euch gerade erklärt, wie euer Glaube euch am Leben halten wird. Kinder, sie werden euch zu ihren FEMA Lagern anweisen, indem sie euch Nahrung, Wasser und Schutz versprechen. Ich sage euch, es gibt einen besseren Weg. Findet euren Schutz in eurem Herrn und Retter. Wenn ihr oder eure Geliebte aus irgend einem Grund dennoch in ein FEMA Lager gekommen seid, möchte ich euch sehr spezifische Anweisungen geben. Sie haben keinen Wunsch, euch wirklich zu helfen. Ihr Wunsch ist es, euch mit einem RFID-Implantat (Microchip) zu markieren. Dieser Mikrochip in der Grösse eines Reiskornes wird euch für ewig von eurem Herrn und Retter trennen. Es gibt keinen Weg zurück zu mir, weil eure geistliche DNA dauerhaft/permanent verändert wird, nämlich so, dass sie zur DNA des Feindes passt. Sein Name ist Luzifer und das ist seine Hauptstrategie für den Angriff. Er wird meine verzweifelten Kinder, die Nahrung, Wasser und Schutz brauchen, zu überzeugen versuchen, dass wenn sie wieder ins System (the New World Order NWO, die Neue Weltordnung) passen wollen, sie dieses Implantat oder den Mikrochip als Schnittstelle/Verbindung zu ihrer neuen Währung brauchen. Sie werden euch sagen, dass ihr ohne dieses Mittel nicht fähig sein werdet, etwas zu kaufen oder zu verkaufen. Ihr werdet nicht mehr Lebensmittel kaufen oder zum Arzt für eine Behandlung gehen können, oder irgend einen notwendigen Artikel zum Überleben erwerben können.

 

Kinder, bitte fallt nicht auf die Lügen der Neuen Weltordnung (NWO) ein. Die Neue Weltordnung folgt dem Biest. Sie beten den Drachen und sein System an. Sie benutzen sogar Technologie von Ausserirdischen (Aliens) um dieses neue System den Menschen dieser Welt zu bringen. Der RFID ist eigentlich eine Kleinausgabe von einem Computer-Chip, welcher euren Verstand programmieren kann, jede Bewegung verfolgt und euch sogar für ewig von eurem Schöpfer trennt. Das ist das Hauptziel von ihrem System. Bitte hört mich jetzt Kinder. Wenn ihr in einem FEMA Lager landet, nehmt nicht das Malzeichen des Tieres. Wenn euer Leben bedroht wird, ist es besser, euer Leben zu lassen, als das Malzeichen der ewigen Verdammnis zu nehmen. Ich habe meinen Kindern überall auf der Erdkugel viele Träume gesendet über die Gefahr von diesem Mikro-Implantat. Hört euren Herrn und Retter heute an diesem Tag, liebe Kinder, NEHMT NICHT DAS MALZEICHEN DES TIERES! NEHMT NICHT DAS MALZEICHEN DES TIERES ODER IRGEND ETWAS, DAS ÄHNLICH EINEM ZEICHEN IST, DAS AUF EURER HAUT PLATZIERT WIRD, DAS AUSSIEHT WIE EIN STRICHCODE!

 

Das ist der schwierigste Abschnitt von meinem Brief durch meine Dienerin Gwendolen. Kinder, es sind Guillotinen aufgestellt in vielen der FEMA Lagern. Ich möchte euch helfen zu verstehen, was passieren wird, wenn ihr euch entschliesst, euer Leben für euren Herrn und Retter nieder zu legen. Kinder, wenn sie euch zu den Enthauptungsmaschinen bringen, dann wird es dort viel Heulen und Zähneknirschen geben. Bitte verhaltet euch nicht auf diese Weise. Bitte hört mich heute, Kinder. Wenn ihr den Namen des Herrn anruft, den Namen des Herrn wie ihr ihn gewohnt seid anzurufen während eurem ganzen Leben, dann werde ich kommen und übernatürlich neben euch stehen und euch meinen Frieden geben. Genauso wie als mein Diener Stephanus zu Tode gesteinigt wurde, wie es in meinem heiligen Wort aufgezeichnet ist, da stand ich neben ihm und er merke den Angriff auf sein Fleisch durch die Steine, die gegen ihn geworfen wurden, nicht. Ich werde euch übernatürlich ein überwältigendes Empfinden des Friedens bringen und wahrhaftig euren Geist von eurem Körper nehmen, bevor die Klinge überhaupt eure Haut berührt. Kinder, wiederum, hört mich an diesem Tag! Ich bin nicht ein Gott, der lügen würde.

 

Wenn ihr Bestätigung bekommen möchtet über diesen Abschnitt des Briefes, dann kommt einfach vor mich mit gebeugten Knien und ich werde meine heilige Salbung über eure Stirn ausgiessen um zu bestätigen, dass dies meine Worte sind. Kinder, das wird eine äusserst schwierige Zeit, aber ich bin ein liebender Gott und auch wenn ihr euren Fokus weg von dem einen wahren Herrn und Retter genommen habt, reiche ich euch Tipps dar, wie ihr diese Ära ertragen könnt, bis ihr heim kommen könnt an meine himmlischen Orte. Es gibt keinen Weg euch zu helfen nicht Angst zu haben vor den Geschehen, welche sich bald ereignen werden, ausser euch zu sagen, was in meinem heiligen Wort geschrieben steht, welches für alle meine Kinder verfügbar war überall in der Welt. Vertrau dem Herrn mit deinem ganzen Herzen und verlasse dich nicht auf deinen Verstand. In all deinen Wegen (an)erkenne ihn und er wird deine Wege leiten. Ihr, die ihr möchtet, dass ich eure Wege leite, ihr werdet eure Leben völlig mir übergeben. Es wird eine grosse Belohnung für euch geben in den himmlischen Orten. Wahrlich eine grossartige Belohnung. Diejenigen von meinen Kindern, welche sich offiziell entscheiden, dem Biest zu folgen, werden in Ewigkeit den Feuersee erleiden müssen zusammen mit dem König der Hölle – Luzifer. Bitte wählt mich und meinen Vater heute an diesem Tag. Es ist immer noch nicht zu spät, um eure Leben mir zu übergeben.

 

Ich liebe euch meine Kinder. Ich liebe jeden einzelnen von euch.

König Jesus

 

Epheser 3

Ein neuer Körper

Mädchen

1. Korinther 15, 35-58 (NGÜ)

»Aber«, wird mir jemand entgegenhalten, »wie soll die Auferstehung der Toten denn vor sich gehen? Mit was für einem Körper werden sie ´aus ihren Gräbern` kommen?« Wer so redet, weiß nicht, was er sagt! Wenn du Getreide aussäst, muss die Saat doch auch zuerst sterben, ehe neues Leben daraus entsteht. Und was du säst – Weizen oder sonst eine Getreideart –, hat nicht das Aussehen der künftigen Pflanze; es sind Samenkörner und weiter nichts. Aber wenn der Samen dann aufgeht und zur Pflanze wird, bekommt er eine neue Gestalt – die Gestalt, die ihm von Gott bestimmt ist. Und aus jeder Samenart lässt Gott eine andere Pflanze entstehen. Bei den Lebewesen ist es genauso: Der menschliche Körper ist anders als der von Tieren, der Körper von Vögeln anders als der von Fischen. Außerdem gibt es nicht nur auf der Erde Körper; es gibt auch Körper am Himmel, und deren Schönheit ist von ganz anderer Art als die der irdischen Körper. ´Bei den Himmelskörpern gibt es auch wieder Unterschiede:` Das Leuchten der Sonne ist anders als das Leuchten des Mondes, das Mondlicht ist anders als der Glanz der Sterne, und selbst die Sterne unterscheiden sich in ihrer Leuchtkraft voneinander.

Entsprechend verhält es sich mit der Auferstehung der Toten. Der menschliche Körper ist wie ein Samenkorn, das in die Erde gelegt wird. Erst ist er vergänglich, aber wenn er dann auferweckt wird, ist er unvergänglich. Erst ist er unansehnlich, dann aber erfüllt von Gottes Herrlichkeit. Erst ist er schwach, dann voller Kraft. In die Erde gelegt wird ein irdischer Körper. Auferweckt wird ein Körper, der durch Gottes Geist erneuert ist. Genauso, wie es einen irdischen Körper gibt, gibt es auch einen durch Gottes Geist erneuerten Körper. 

Dasselbe zeigt ein Vergleich zwischen Adam und Christus. Unser jetziger Körper entspricht dem, den Adam, der erste Mensch, bekam, als Gott ihn – wie die Schrift sagt – zu einem »lebendigen Wesen« machte. Unser künftiger Körper hingegen entspricht dem, den Christus, der letzte Adam, bei seiner Auferstehung bekam – Christus, der uns durch seinen Geist lebendig macht. 

Aber wohlgemerkt: Nicht die durch Gottes Geist erneuerte Ordnung ist zuerst da, sondern die irdische Ordnung; die andere kommt erst danach. Der erste Adam war aus dem Staub der Erde gemacht; der zweite Adam hat seinen Ursprung im Himmel.  So, wie der irdische Adam beschaffen war, sind alle beschaffen, die zur Erde gehören; und so, wie der himmlische Adam beschaffen ist, werden alle beschaffen sein, die zum Himmel gehören. Genauso, wie wir jetzt das Abbild des irdischen Adams sind, werden wir einmal das Abbild des himmlischen Adams sein. Eines müsst ihr wissen, Geschwister: Mit einem Körper aus Fleisch und Blut können wir nicht an Gottes Reich teilhaben, dem Erbe, das er für uns bereithält. Das Vergängliche hat keinen Anteil an dem, was unvergänglich ist.

Ich sage euch jetzt ein Geheimnis: Wir werden nicht alle sterben, aber bei uns allen wird es zu einer Verwandlung ´des Körpers` kommen. In einem einzigen Augenblick wird das geschehen, und zwar dann, wenn vom Himmel her die Posaune zu hören ist, die das Ende der Zeit ankündigt. Sobald die Posaune erklingt, werden die Toten auferweckt werden und einen unvergänglichen Körper bekommen, und auch bei uns, ´die wir dann noch am Leben sind,` wird ´der Körper` verwandelt werden. 

Denn was jetzt vergänglich ist, ist dazu bestimmt, das Kleid der Unvergänglichkeit anzuziehen; was jetzt sterblich ist, muss das Kleid der Unsterblichkeit anziehen. Und wenn das geschieht – wenn das Vergängliche mit Unvergänglichkeit bekleidet wird und das Sterbliche mit Unsterblichkeit –, dann geht die Aussage in Erfüllung, die in der Schrift steht: »Der Tod ist auf der ganzen Linie besiegt!«,  »Tod, wo ist dein Sieg? Tod, wo ist dein tödlicher Stachel?« 

Der Stachel, der uns den Tod bringt, ist die Sünde, und dass die Sünde solche Macht hat, liegt am Gesetz.

Gott aber sei Dank! Durch Jesus Christus, unseren Herrn, schenkt er uns den Sieg! Haltet daher unbeirrt am Glauben fest, meine lieben Freunde und Geschwister, und lasst euch durch nichts vom richtigen Weg abbringen. Setzt euch unaufhörlich und mit ganzer Kraft für die Sache des Herrn ein! Ihr wisst ja, dass das, was ihr für den Herrn tut, nicht vergeblich ist.

Dämonische Verführung – Aliens

Ich möchte hier noch einen wichtigen Nachtrag machen über die kommende dämonische Verführung.

Die Bibel erklärt:

–      es gibt eine sichtbare und eine unsichtbare Welt

–      es gibt das Reich des Licht und das Reich der Finsternis.

Wir sind Kinder des Lichts (von Gott). Wir haben den Tod Jesu am Kreuz von Golgatha, sein vergrossene Blut für uns persönlich angenommen. Dadurch sind wir gereinigt – geheiligt und geschützt vor den Machenschaften des Feindes. Gott hat seinen Engeln befohlen, dass Sie uns behüten und bewahren auf unserem Weg bis ins Himmelsreich.

Der Feind, Satan ist ein Lügner von Anfang an. Er kopiert alles was Gott für uns bereitet hat. Satan kann auch als Engel des Lichts auftreten (verwandelbar.) Deshalb müssen wir die Geister prüfen. Auch der Teufel hat einen Plan, der möchte so viele wie möglich ins Verderben bringen.

Aliens sind Dämonen, Dämonen sind Gestaltwandler – sie können verschiedene Formen annehmen.

Die dämonischen Geister werden sich als Bewohner anderer Planeten ausgeben (Aliens), um die Menschen vor der Zerstörung der Erde zu bewahren. Die Imitation des Evangeliums also, durch den „Engels des Lichtes“, der finster und böse ist, sich aber lichtvoll und hilfsbereit gibt, – dadurch wird er viele verführen.

Aliens Dämonen Verführung

 

Der einzige Erlösungsweg ist und bleibt Jesus Christus, Gottes Sohn. Allein durch den Glauben an ihn, kann der Mensch erlöst werden. Es gibt keinen anderen Weg! Er ist der WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN!

2. Thessalonicher 2, 7 – 10

Im Verborgenen ist die Gesetzlosigkeit zwar schon jetzt am Werk, aber ´offen zeigen wird sie sich erst,` wenn der, der das bisher noch verhindert, nicht mehr da ist (Heilige Geist mit den Christen = Entrückung). Dann allerdings wird der Gesetzlose in Erscheinung treten. Doch Jesus, der Herr, wird ihn mit dem Hauch seines Mundes töten; sein Auftreten in Macht und Herrlichkeit wird ihn vernichten. Hinter dem Auftreten des Gesetzlosen steht der Satan mit seiner Kraft, was sich in allen möglichen machtvollen Taten zeigen wird, in Wundern und außergewöhnlichen Geschehnissen – allesamt Ausgeburten der Lüge –, in Unrecht und Irreführung aller Art. Damit wird es dem Gesetzlosen gelingen, die zu verführen, die ihrem Verderben entgegengehen. Sie gehen verloren, weil sie die Wahrheit, die sie hätte retten können, nicht geliebt haben. (Gott ist der Gott der Wahrheit)

Nimm die rettende Hand Jesu an! Bekenne Ihm alle Deine Fehler – Er vergibt gerne und stösst keinen zurück, der demütig vor ihn kommt! Jetzt ist der Tag des Heils, verschiebe es nicht auf morgen! Wer weiss was morgen ist….?

Ein König voller Pracht – ER hat den Tod besiegt!

Jesus König aller Könige hat den tod besiegt

 

Ein König voller Pracht

Ein König voller Pracht,
voll Weisheit und voll Macht.
Die Schöpfung betet an.
Die Schöpfung betet an.
Er kleidet sich in Licht.
Das Dunkel hält ihn nicht
und flieht, sobald er spricht,
und flieht, sobald er spricht.

So groß ist der Herr
Singt mit mir.
So groß ist der Herr
Ihn preisen wir.
So groß, so groß
Ist der Herr.

Von Anbeginn der Zeit
bis in die Ewigkeit
bleibt er derselbe Gott,
bleibt er derselbe Gott
als Vater, Sohn und Geist,
den alle Schöpfung preist,
als Löwe und als Lamm,
als Löwe und als Lamm.

Sein Name sei erhöht,
denn er verdient das Lob.
Wir singen laut: So groß ist der Herr!

Gott segne und behüte Israel!

12 Tage von Weihnachten – Carroll Roberson

Die zwölf Tage von Weihnachten
nach – Carroll Roberson

Am ersten Tag von Weihnachten Jesus gab mir: kostenlos völlige Errettung.

Am zweiten Tag von Weihnachten Jesus gab mir: das ewige Leben und kostenlos völlige Errettung.

Am dritten Tag von Weihnachten Jesus gab mir: Frieden in meinem Herzen, das ewige Leben und kostenlos völlige Errettung.

Am vierten Tag von Weihnachten Jesus gab mir: Liebe für alle Menschen , Frieden in meinem Herzen , das ewige Leben und kostenlos völlige Errettung.

Am fünften Tag von Weihnachten Jesus gab mir: Freude für meine Seele , die Liebe zu allen Menschen Frieden in meinem Herzen , das ewige Leben und kostenlos völlige Errettung.

Am sechsten Tag von Weihnachten Jesus gab mir: Kraft aus der Höhe , Freude für meine Seele , die Liebe zu allen Menschen Frieden in meinem Herzen , das ewige Leben und kostenlos völlige Errettung.

Am siebten Tag von Weihnachten Jesus gab mir: einen verherrlichten Körper , Kraft aus der Höhe , Freude für meine Seele , die Liebe zu allen Menschen Frieden in meinem Herzen , das ewige Leben undkostenlos völlige Errettung.

Am achten Tag von Weihnachten Jesus gab mir: eine Robe und eine Krone , einen verherrlichten Körper, Kraft aus der Höhe , Freude für meine Seele , die Liebe zu allen Menschen Frieden in meinem Herzen , das ewige Leben und Heil voll und kostenlos.

Am neunten Tag von Weihnachten Jesus gab mir: himmlische Wohnstätte , eine Robe und eine Krone , einen Körper verherrlicht , Kraft aus der Höhe , Freude für meine Seele , die Liebe zu allen Menschen Frieden in meinem Herzen , das ewige Leben und kostenlos völlige Errettung.

Am zehnten Tag von Weihnachten Jesus gab mir: Straßen aus reinem Gold , himmlische Wohnstätte , ein Gewand und eine Krone , einen Körper verherrlicht , Kraft aus der Höhe , Freude für meine Seele , die Liebe zu allen Menschen Frieden in meinem Herzen , ewig Leben und kostenlos völlige Errettung.

Am elften Tag von Weihnachten Jesus gab mir: tausend Zungen zu singen, Straßen aus reinem Gold ,himmlische Wohnstätte, ein Gewand und eine Krone, verherrlicht ein Körper, Kraft aus der Höhe , Freude für meine Seele , die Liebe zu allen Menschen , Frieden in meinem Herzen , das ewige Leben und kostenlos völlige Errettung.

Am zwölften Tag von Weihnachten Jesus gab mir: in Ewigkeit zu Loben, tausend Zungen zu singen, Straßen aus reinem Gold , himmlische Wohnstätte , ein Gewand und eine Krone , einen Körper verherrlicht , Kraft aus der Höhe , Freude für meine Seele , Liebe für alle Menschen , Frieden in meinem Herzen , das ewige Leben und kostenlos völlige Errettung.

Halloween – alles nur ein harmloser Spass?

Sie sind nicht zu übersehen: Grinsende Kürbisfratzen, Skelette und Totenschädel, gruselige Masken, Vampire, Geister und Dämonen, ausgelassene Stimmung bei Halloween-Partys. Was bis vor wenigen Jahren noch ein typischer amerikanischer Brauch war, ist mittlerweile auch nach Europa gekommen: Halloween

halloween warnung endzeitinfo

Ein Feiertag des Bösen Tom Sanguinet, ein ehemaliger Hohepriester der Wicca-Religion sagte: Der moderne Feiertag den wir Halloween nennen, hat seinen Ursprung in der Vollmondnacht, die dem 1. November und damit dem Hexenneujahr am nächsten liegt. Es ist die Zeit, in der die Geister(Dämonen) angeblich am aktivsten sind und die Erde heimsuchen… Halloween ist durch und durch böse.

Tag der Toten Halloween hat starke Wurzeln im Heidentum und der Hexerei. Es geht auf das Druidenfest des Samheim zurück. Die Kelten betrachteten den 1. November als den Tag der Toten, da in der Nordhalbkugel der Winter begann, die Bäume ihre Blätter verloren, es früh dunkel wurde und die Temperaturen sanken. Sie glaubten, dass ihr Sonnengott an Stärke verlor und Samheim, derHerr der Toten den Sonnengott überwältigte. Die Druiden lehrten auch, dass am Abend vor dem Fest des  31. Oktober’s Samheim die Geister der Verstorbenen des Vorjahres versammelte, so dass sie zu ihren ehemaligen Häusern zurückkehrten um dort die Lebendigen zu besuchen.

 Menschen- und Tieropfer  Die Druiden hielten am Halloween Zeremonien ab, an denen sie Satan anbeteten, indem sie Katzen, Pferde, Schafe, Ochsen, Menschen und andere Opfer zusammentrugen, sie in Wicca-Käfige steckten und dann verbrannten. Sie wollten Samheim besänftigen und die Geister abhalten, ihnen Schaden anzutun.

Jack-O-Lantern Laternen  haben ihren Ursprung in dem mit Kerzen beleuchteten Kürbis oder Totenschädel, welcher dazu diente die Bauernhöfe und Häuser zu kennzeichnen, die die Druiden-Religion unterstützten. Das beleuchtete Kürbisgesicht ist ein altertümliches Symbol einer verdammten Seele.

Das Wort Gottes   1.Mose 18,9-14 „Wenn Du in das Land kommst, das dir der HERR, dein Gott geben wird, so sollst du nicht lernen tun die Greuel dieser Völker, dass nicht jemand unter dir gefunden werde, der seinen Sohn oder Tochter durchs Feuer gehen lasse, oder ein Weissager oder ein Tagwähler oder der auf Vogelgeschrei achte oder ein Zauberer oder Beschwörer oder Wahrsager oder Zeichendeuter oder der die Toten befrage. Denn wer solches tut ist dem  Herrn ein Greuel.

Reformationstag vs Halloween Es war am 31. Oktober 1517, dass Martin Luther die 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg nagelte. Dieser mutige Protest gegen das römische Papsttum‘s des Mittelalters inspirierte die Reformation. Dies ist die grösste Glaubens- und Freiheitserweckung aller Zeiten und alle bibelgläubigen Kirchen sollten diesen Tag feiern. Die Reformation war eines der wichtigsten Wendepunkte der Weltgeschichte.

Warnung Vielleicht haben Sie in ihren Bekanntenkreis miterlebt wie Menschen sich in okkulte Dinge eingelassen haben und in einer geistigen Krankheit endeten. Spielen Sie nicht mit dem teuflischen Feuer(Tarot-Karten, Astrologie, Reiki, Wahrsagerei, Tischrücken, Wasseradern suchen etc.)

Ist Befreiung aus solchen Bindungen möglich? Ja, wer sich auf okkulte Dinge eingelassen hat möge in der Gegenwart eines gläubigen Christen seine Schuld im Gebet Jesus bekennen, Jesus ist gekommen  „die Werke des Teufels zu zerstören“1.Joh.3,1 Der Ruf Jesu am Kreuz: “Es ist vollbracht!“ Joh.19,30 bedeutet, dass ER den Sieg errungen hat. Den Sieg über Satan, Sünde und Tod. Jesus hat diesen Mächten ihre  Macht genommen, ER ist vom Tod auferstanden! Jesu Sieg bleibt gewiss und  Er allein schenkt Befreiung aus Gefangenschaften und Bewahrung vor Bindungen.

Text entnommen von: http://www.cai.org/de/bibelstudien/die-bibel-und-halloween

Sieben Schritte für die Trübsalszeit – Left behind

Hier finden Sie alles nochmals in schriftlicher Form:

Was wenn ich die Entrückung verpasst habe?

(Link anklicken)

Einem mächtigen Gott dienen wir – keinen anderen Götter

Die Begebenheit ist in der Bibel in Daniel 3 niedergeschrieben:

Das große goldene Standbild Nebukadnezars

1 Der König Nebukadnezar ließ ein goldenes Standbild anfertigen, 60 Ellen hoch und 6 Ellen breit, das stellte er in der Ebene Dura in der Provinz Babel auf.
2 Und der König Nebukadnezar ließ die Satrapen, Vorsteher und Statthalter versammeln, die Räte, Hofschatzmeister, Richter und Gerichtsbeamten samt allen Provinzvorstehern, damit sie zur Einweihung des Bildes kämen, das der König Nebukadnezar aufgestellt hatte.
3 Sobald nun die Satrapen, Vorsteher und Statthalter, die Räte, Hofschatzmeister, Richter und Gerichtsbeamten samt allen Provinzvorstehern zur Einweihung des Bildes versammelt waren, das der König Nebukadnezar aufgestellt hatte, und vor dem Bild standen, das Nebukadnezar aufgestellt hatte,
4 da rief der Herold mit gewaltiger Stimme: Das laßt euch gesagt sein, ihr Völker, Stämme und Sprachen:
5 Sobald ihr den Klang der Hörner, Flöten, Zithern, Lauten, Harfen, Sackpfeifen und aller Arten von Musik hören werdet, sollt ihr niederfallen und das goldene Bild anbeten, das der König Nebukadnezar aufgestellt hat!
6 Wer aber nicht niederfällt und anbetet, der soll augenblicklich in den glühenden Feuerofen geworfen werden!
7 Darum fielen zur bestimmten Zeit, als alle Völker den Klang der Hörner, Flöten, Zithern, Lauten, Harfen und aller Arten von Musik hörten, alle Völker, Stämme und Sprachen nieder und beteten das goldene Bild an, das der König Nebukadnezar aufgestellt hatte.
8 Deswegen traten zur selben Stunde etliche chaldäische Männer herzu und verklagten die Juden.
9 Sie ergriffen das Wort und sprachen zum König Nebukadnezar: O König, mögest du ewig leben!
10 Du hast, o König, Befehl gegeben, daß jedermann, der den Klang der Hörner, Flöten, Zithern, Lauten, Harfen und Sackpfeifen und aller Arten von Musik hört, niederfallen und das goldene Bild anbeten soll;
11 wer aber nicht niederfällt und anbetet, der soll in den glühenden Feuerofen geworfen werden.
12 Nun sind da jüdische Männer, die du über die Verwaltung der Provinz Babel bestellt hast, Sadrach, Mesach und Abednego. Diese Männer, o König, achten nicht auf dich, dienen deinen Göttern nicht und beten das goldene Bild nicht an, das du aufgestellt hast!

Die drei Gefährten Daniels beten das Standbild nicht an und werden in den Feuerofen geworfen

13 Da befahl Nebukadnezar mit grimmigem Zorn, daß man Sadrach, Mesach und Abednego kommen lasse. Sogleich wurden jene Männer vor den König gebracht.
14 Nebukadnezar ergriff das Wort und sprach zu ihnen: Sadrach, Mesach und Abednego, geschieht es vorsätzlich, daß ihr meinen Göttern nicht dient und das goldene Bild nicht anbetet, das ich habe aufrichten lassen?
15 Nun, wenn ihr bereit seid, sobald ihr den Klang der Hörner, Flöten, Zithern, Lauten, Harfen und Sackpfeifen und aller Arten von Musik hören werdet, niederzufallen und das Bild anzubeten, das ich gemacht habe, [dann ist es gut!] Wenn ihr es aber nicht anbetet, so sollt ihr augenblicklich in den glühenden Feuerofen geworfen werden! Und wer ist der Gott, der euch aus meiner Hand erretten könnte?
16 Sadrach, Mesach und Abednego antworteten und sprachen zum König: Nebukadnezar, wir haben es nicht nötig, dir darauf ein Wort zu erwidern.
17 Wenn es so sein soll — unser Gott, dem wir dienen, kann uns aus dem glühenden Feuerofen erretten, und er wird uns bestimmt aus deiner Hand erretten, o König!
18 Und auch wenn es nicht so sein soll, so wisse, o König, daß wir deinen Göttern nicht dienen und auch das goldene Bild nicht anbeten werden, das du aufgestellt hast!
19 Da wurde Nebukadnezar voll Wut, und das Aussehen seines Angesichts veränderte sich gegen Sadrach, Mesach und Abednego; [dann] redete er und gab den Befehl, man solle den Ofen siebenmal heißer machen, als man es sonst zu tun pflegte.
20 Und den stärksten Männern in seinem Heer befahl er, Sadrach, Mesach und Abednego zu binden und sie in den glühenden Feuerofen zu werfen.
21 Da wurden diese Männer gebunden und in ihren Mänteln und Beinkleidern samt ihren Turbanen und ihren Gewändern in den glühenden Feuerofen geworfen.
22 Weil nun der Befehl des Königs dringend und der Ofen übermäßig geheizt war, so tötete die Feuerflamme jene Männer, die Sadrach, Mesach und Abednego hinauftrugen;
23 diese drei Männer aber, Sadrach, Mesach und Abednego, fielen gebunden in den glühenden Feuerofen.

Die wunderbare Errettung der drei Glaubenszeugen

24 Da erschrak der König Nebukadnezar und stand rasch auf. Er redete und sprach zu seinen Räten: Haben wir nicht drei Männer gebunden ins Feuer geworfen? Sie erwiderten und sprachen zu dem König: Gewiß, o König!
25 Er antwortete und sprach: Siehe, ich sehe vier Männer mitten im Feuer frei umherwandeln, und es ist keine Verletzung an ihnen; und die Gestalt des vierten gleicht einem Sohn der Götter!
26 Darauf trat Nebukadnezar vor die Öffnung des glühenden Feuerofens, begann und sprach: Sadrach, Mesach und Abednego, ihr Knechte Gottes, des Allerhöchsten, tretet heraus und kommt her! Da kamen Sadrach, Mesach und Abednego aus dem Feuer hervor.
27 Daraufhin versammelten sich die Satrapen, Vorsteher und Statthalter samt den Räten des Königs. Sie schauten diese Männer an, über deren Leiber das Feuer keine Gewalt gehabt hatte; ihre Haupthaare waren nicht versengt und ihre Kleider waren unverändert; man bemerkte nicht einmal einen Brandgeruch an ihnen.
28 Da ergriff Nebukadnezar das Wort und sprach: Gepriesen sei der Gott Sadrachs, Mesachs und Abednegos, der seinen Engel gesandt und seine Knechte errettet hat, die auf ihn vertrauten und das Gebot des Königs übertraten und ihre Leiber hingaben, weil sie keinen anderen Gott verehren und anbeten wollten als ihren Gott allein!
29 Und von mir wird eine Verordnung erlassen, daß, wer immer unter allen Völkern, Völkerschaften und Sprachen von dem Gott Sadrachs, Mesachs und Abednegos leichtfertig spricht, in Stücke zerhauen und sein Haus zu einem Misthaufen gemacht werden soll, weil es keinen anderen Gott gibt, der so erretten kann wie dieser!
30 Daraufhin machte der König Sadrach, Mesach und Abednego groß in der Provinz Babel.

Die Entrückung und die Verwandlung des Körpers

Das Wegnehmen der  an Jesus Gläubigen von der Erde geschieht auf dem ganzen Erdkreis zur selben Stunde. Während es z.B. bei uns Nachmittag ist, ist es an anderen Teilen der Welt Nacht etc.

Denn der Herr selbst wird, wenn der Befehl ergeht und die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallt, vom Himmel herabkommen, und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen.

1. Thessalonicher 4, 16

zeitzonen_weltkarte

Diesen Ruf werden nicht nur die Lebenden, sondern auch die im Glauben an Jesus Christus Entschlafenen vernehmen. Mit dem Verlassen dieser irdischen Hütte fand der Einzug ihrer erlösten Seelen in das himmliche Paradies statt, während ihr Leib der Erde oder dem Vergänglichen übergeben wurde. Ihre unsterblichen Seelen sind bei Gott.

Wenn der Posaunenschall ertönt – werden die Seelen der in Christus verstorbenen auferstehen mit einem neuen Auferstehungsleib und wir, die wir noch leben werden verwandelt werden in einem Augenblick!

Wir glauben doch, dass Jesus gestorben und auferstanden ist. Ebenso gewiss wird Gott auch die Verstorbenen durch Jesus und mit ihm zusammen zum ewigen Leben führen.

1. Thessalonicher 4, 14

Gleich nach dieser Auferstehung findet die Umwandlung statt:

Unser vergänglicher Körper, der dem Tod verfallen ist, muss in einen unvergänglichen Körper verwandelt werden, über den der Tod keine Macht hat.  1.

Korinther 15, 53

… und gemeinsam werden alle emporgehoben in Wolken, um ihrem Jesus zu begegnen in der Luft.

Meine Freunde – ein ermutigender Brief

Freunde2

Ich habe letzte Woche ein Email einer Kollegin erhalten, welche ich als Teenager gekannt hatte.

Das Email verwies auf eine Homepage. Beim durchstöbern der Homepage stiess ich auf die Erfahungsberichte einiger Jugendlicher, die einen Einblick in die Hölle erhalten hatten….

Dies hat mich etwas wachgerüttelt, und ich glaube, dass die Zeit (auf jeden Fall für mich, aber sicherlich auch für andere Christen) nun drängt.
http://endzeitinfo.jimdo.com/h%C3%B6lle-gibt-es-die-echt/berichte-von-jugendlichen/

Meine Kollegin hat inzwischen selber Kinder und diese hatten in letzter Zeit vermehrt Begegnungen und Eindrücke über Themen erhalten über welche Sie von Ihren Eltern keinerlei Informationen hatte.
http://www.youtube.com/watch?v=kJY055igFmc

Schaut Euch dies an und nehmt es Euch zu Herzen.

Ihr erhaltet dieses Email, weil ich Euch zu meinen engsten Freunden zähle.

Was Ihr mit dem Inhalt macht, bleibt Euch überlassen.

Es spielt nicht so eine Rolle, wie plausibel diese Botschaft für Dich im Moment klingen mag. Sie mag Dir zu kindlich klingen, oder viele Anzeichen mögen für Dich noch nicht zutreffend genug sein… .Als Noah die Arche baute sahen die Leute auch keine Sintflut kommen…. Aber es wird kommen, und wir wissen den Zeitpunkt nicht.

Es ist egal ob Jesus in einem Tag, in 5 Jahren oder erst in 20 Jahren kommt…. für uns gilt es jederzeit bereit zu sein. Denn er kommt wie ein Dieb in der Nacht, dann wenn es die Welt nicht erwartet…. Der Tag ist heute wo Du diese Botschaft hörst und die Zeit ist jetzt. Macht euch bereit….
Ich für meinen Teil will es ernst nehmen und mich vorbereiten. Ich bin Gott dankbar für seine Gnade und diesen Weckruf… Auf keinen Fall möchte ich zu den schlafenden Jungfrauen gehören, geschweige denn völlig verblendet ganz am Ziel vorbei zu rennen.

Danke Jesus für Deine Gnade.

Unser Ursprung – unser Ziel

Ein Kind füllt einen Platz in deinem Herzen, von dem du nie wusstest, dass er leer war!

Wie ein Kind im Herzen der Eltern einen einzigartigen Platz ausfüllt und eine tiefe Verbundenheit da ist, so empfindet auch unser Schöpfer, der Vater im Himmel eine grosse Liebe zu jedem Menschen. Und Gottes Liebe ist noch viel stärker!

Ein Psalm Davids – aus Psalm 139

Du bist es ja auch, der meinen Körper und meine Seele erschaffen hat, kunstvoll hast du mich gebildet im Leib meiner Mutter. Ich danke dir dafür, dass ich so wunderbar erschaffen bin, es erfüllt mich mit Ehrfurcht. Ja, das habe ich erkannt: Deine Werke sind wunderbar! Dir war ich nicht verborgen, als ich Gestalt annahm, als ich im Dunkeln erschaffen wurde, kunstvoll gebildet im tiefen Schoß der Erde. Deine Augen sahen mich schon, als mein Leben im Leib meiner Mutter entstand.

Gottes Wunsch ist es, dass jeder Mensch seinen Platz im Vaterherz einnimmt – sonst fehlt er, dann ist dieser Platz leer… Die Einladung Gottes ist da!! Jeder Mensch ist angesprochen, in diese Herzens-Beziehung zum himmlischen Vater zu kommen. Gott wartet – es ist unsere Entscheidung.

„Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.“ Joh 3,16

Jesus ist der Weg zurück zum Herzen des Vaters. Dank Jesus können wir das Ziel erreichen! Am Kreuz können wir alles bekennen und ablegen, was uns trennt von Gott. In dem wir das tun, glauben wir, dass Jesus wahrhaftig der Sohn Gottes ist. Wir laden ihn ein in unser Herz, so kann er der Herr in unseren Leben sein. Dann ist die Tür zum Himmel, zum Vaterherz offen! Und dort ist unser Zuhause…

„Allen aber, die ihn aufnahmen, denen gab er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben.“ Joh 1,12

Weichenstellung – was ist Dein Ziel?

Jetzt ist es Zeit, die Weichen zu stellen! Welche Richtung, welche Ausrichtung hat dein Leben?

Weichenstellung

Wenn Jesus heute kommen würde und seine Diener zu uns an die Türe kämen, um uns zum Hochzeitsfest zu holen, was wäre deine Antwort?

Hast du Zeit? Wo ist deine Priorität, wo ist dein Schatz?

Man kann eine Einladung ablehnen und somit verpassen…

 

Das Gleichnis vom großen Gastmahl

im Lukasevangelium 14, 15 – 24

Als nun einer, der mit ihm zu Tisch saß, dies hörte, sprach er zu ihm: Glückselig ist, wer das Brot ißt im Reich Gottes!  Er aber sprach zu ihm: Ein Mensch machte ein großes Mahl und lud viele dazu ein. Und er sandte seinen Knecht zur Stunde des Mahles, um den Geladenen zu sagen: Kommt, denn es ist schon alles bereit! Und sie fingen alle einstimmig an, sich zu entschuldigen. Der erste sprach zu ihm: Ich habe einen Acker gekauft und muß unbedingt hinausgehen und ihn ansehen; ich bitte dich, entschuldige mich! Und ein anderer sprach: Ich habe fünf Joch Ochsen gekauft und gehe hin, um sie zu erproben; ich bitte dich, entschuldige mich! Wieder ein anderer sprach: Ich habe eine Frau geheiratet, darum kann ich nicht kommen!

Und jener Knecht kam wieder und berichtete das seinem Herrn. Da wurde der Hausherr zornig und sprach zu seinem Knecht: Geh schnell hinaus auf die Gassen und Plätze der Stadt und führe die Armen und Krüppel und Lahmen und Blinden herein! Und der Knecht sprach: Herr, es ist geschehen, wie du befohlen hast; es ist aber noch Raum da! Und der Herr sprach zu dem Knecht: Geh hinaus an die Landstraßen und Zäune und nötige sie hereinzukommen, damit mein Haus voll werde!

Denn ich sage euch, daß keiner jener Männer, die eingeladen waren, mein Mahl schmecken wird!

(Auch Lk 12,35-48 / Mt 25,10 / Mt 22,1-5 / Offb 19,7)

Wie schlimm wäre eine Zielverfehlung.

Herzlichen Dank an I.D für Ihren Beitrag!

Entrückung verpasst?! – Wie gehts weiter? Teil 2

Menschenfurcht oder Gottesfurcht

Matthäus 10, 28

Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht zu töten vermögen; fürchtet vielmehr den, der Seele und Leib verderben kann in der Hölle!

Matthäus 10, 32 + 33

Jeder nun, der sich zu mir bekennt vor den Menschen, zu dem werde auch ich mich bekennen vor meinem Vater im Himmel; wer mich aber verleugnet vor den Menschen, den werde auch ich verleugnen vor meinem Vater im Himmel.

Römer 8, 18

Denn ich bin überzeugt, daß die Leiden der jetzigen Zeit nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an uns geoffenbart werden soll.

Römer 1, 16

Denn ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht; denn es ist Gottes Kraft zur Errettung für jeden, der glaubt.

Eigentlich gibt es gar nicht mehr viel zu sagen, nach diesen klaren und kräftigen Bibelversen. Wir wollen unseren Fokus auf Gott und Sein Reich richten (dort werden wir die Ewigkeit verbringen) und nicht zu sehr was die Menschen von uns denken oder wie sie uns behandeln. Auch wenn es manchmal ein Leiden ist – es ist kein Vergleich mit der Herrlichkeit in EWIGKEIT!

Römer 1 Vers 16

Wirst Du den Schall hören?

Ein Schafhirte im Raume Karlsruhe musste eines Tages entdecken, dass ihm in der Nacht seine gesamte Herde mit insgesamt 111  Schafen gestohlen worden war. Er meldete dies der Polizei, und diese machte sich auf die Suche nach den Tieren.

Wochen später erfuhren die Behörden, dass in Köln ein Grosstransport von 5000 Schafen in die Türkei geplant war.

Sie informierten den Hirten und schlugen ihm vor, zu jenem Bahnhof zu kommen und herauszufinden, ob sich von seinen Schafen in der Herde befänden.

An dem entsprechenden Tag stand der Hirte mit den Polizisten auf dem Güterbahnhof Köln, und eine riesige Herde Schafe  zog an ihnen vorbei.

In kurzen Abständen liess nun der Hirte seinen Lockruf erschallen, und siehe da – nach und nach löste sich ein Schaf nach dem andern aus den Fünftausend.

Als alle Tiere verladen waren, zählte man die kleine Herde, die sich um den Hirten gesammelt hatte. Es waren zum Erstaunen aller genau 111 Schafe!

Selbst die Polizisten waren überwältigt und davon überzeugt, dass diese Schafe das Eigentum des Hirten sein mussten.

Schall der Posaune

2. Thessalonicher 4, 16 – 18

Wenn Gottes Befehl ergeht, der oberste Engel ruft und die himmlische Posaune ertönt, wird Christus, der Herr, selbst vom Himmel kommen. Zuerst werden dann alle, die im Vertrauen auf ihn gestorben sind, aus dem Grab auferstehen.

17 Danach werden wir, die noch am Leben sind, mit ihnen zusammen auf Wolken in die Luft gehoben und dem Herrn entgegengeführt werden, um ihn zu empfangen. Dann werden wir für immer mit ihm zusammen sein.

Wirst Du auch zu diesen gehören, die den Schall der himmlichen Posaune vernehmen werden und entrückt werden dem Herrn entgegen?

Johannes 10, 27

Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir nach.

 Wie bereite ich mich auf die Entrückung vor?

Der grosse Abfall

Der Abfall bedeutet, dass man einmal ein Bekenntnis hatte.

Mätthäus 24, 10

Dann werden viele abfallen und werden sich untereinander verraten und werden sich untereinander hassen.

Der Abfall von Gott durch ZWANG

Millionen wurden von den Kommunisten in der Sowjetunion zum Atheimus gezwungen. Der Geheimdienst nutze die eigene Bevölkerung um die Christen ausfindig zu machen.  Auch in China, islamischen Welt etc.

Die Christen wurden denunziert, das zwischenmenschliche Vertrauen wurde zerstört. Verfolgung durch Familienangehörige (Mk 13, 12)

Christenverfolgung

Freiwilliger Abfall vom Glauben

Während im Osten die Christen gezwungen werden Ihren Glauben zu verleugnen, findet in „christlichen Westen“ eine andere Entwicklung statt. Viele Christen haben sich von der liberalen Theologie verführen lassen.  So wird der Glaube kraftlos, wie auch das Erlösungswerk von Jesus Christus.

Ein weiterer Begriff zu diesem Thema: die billige Gnade – oder einmal gerettet, immer gerettet. Es reicht nicht, einmal das Ticket für den Himmel in Empfang zu nehmen und dann ein Leben nach Lust und Laune zu führen.

Jesus warnt in seiner Predigt auf dem Ölberg:

Markus 13, 5- 6

Jesus aber antwortete ihnen und begann zu reden: Habt acht, daß euch niemand verführt! Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin es!, und werden viele verführen.

Matthäus 7, 21

Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut.

2. Petrus 2, 1

Es gab aber auch falsche Propheten unter dem Volk, wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden, die heimlich verderbliche Sekten einführen, indem sie sogar den Herrn, der sie erkauft hat, verleugnen; und sie werden ein schnelles Verderben über sich selbst bringen.

Für uns gilt: Siehe, ich komme bald; halte fest, was du hast, damit dir niemand deine Krone nehme! (Offenbarung 3,11) und lasst Euch nicht verführen!

Hier noch ein Link: Falsche Propheten – Wölfe im Schafspelz

Geistlicher Kampf – die drei besten Waffen!

Die drei besten Waffen

Wir leben zwar in dieser Welt, aber das heißt noch lange nicht, dass wir so kämpfen, wie die Welt kämpft.

  

2. Korinther 10,3 (NGÜ)

Durch ausgeklügelte Strategien und listige Täuschung versucht Satan, gegen Sie zu kämpfen und sorgt dafür, dass Sie sich als Verlierer fühlen. Aber Gott hat Ihnen geistliche Waffen gegen ihn gegeben. Hier sind die drei wirkungsvollsten Waffen im Kampf gegen den Feind:

1. Gottes Wort: Nehmen Sie es durch Predigten, Lehre, Bibellese und persönliches Bibelstudium in sich auf. Bleiben Sie so lange dran, bis der Heilige Geist es Ihnen offenbart.

2. Lobpreis: Damit schlägt man den Teufel schneller und effektiver als mit jeder anderen Taktik. Aber es muss von Herzen kommen und ehrlich gemeint sein, es darf nicht nur ein Lippenbekenntnis oder ein religiöses Ritual sein.

3. Gebet: Gebet ist ein Ausdruck unserer Beziehung zu Gott. Es ist Kommunikation mit Gott. Wir bitten ihn um Hilfe oder sprechen mit ihm über alles, was uns am Herzen liegt. Um ein wirkungsvolles Gebetsleben zu entwickeln, brauchen wir eine enge, persönliche Beziehung zum Vater. Sie müssen wissen, dass er Sie liebt und Ihnen helfen will.

Es tobt ein Kampf, aber Gott kämpft auf Ihrer Seite und hat Ihnen alle Waffen gegeben, die Sie brauchen. Benutzen Sie sie, um Satan in die Flucht zu schlagen!

Gebet: Herr, danke, dass du mir die geistlichen Waffen gegeben hast, die ich brauche, um gegen den Feind zu kämpfen. Ich weiß, dass ich den Kampf heute mit deiner Hilfe gewinnen kann!

 Text von Joyce Meyer

Ein wahrer Anbeter

Seien Sie ein wahrer Anbeter

Aber es kommt die Zeit und ist schon jetzt, in der die wahren Anbeter den Vater anbeten werden im Geist und in der Wahrheit; denn auch der Vater will solche Anbeter haben.

Johannes 4,23 (LUT)

Hand-in-hand mit Jesus

Anbetung ist so viel mehr als nur Lieder singen. Es ist eine Haltung des Herzens und ein Geisteszustand. Wir können Gott auch leidenschaftlich anbeten, ohne eine einzige Note zu singen. Unsere Anbetung entsteht in unseren Herzen, sie füllt unsere Gedanken und findet Ausdruck durch unseren Mund und unseren Körper.

Die Menschen sehen Anbetung oft als „Religion“. Aber nichts könnte weiter entfernt sein vom biblischen Verständnis der Anbetung. Hier geht es um eine persönliche Beziehung, enge, geistliche Verbundenheit und einen leidenschaftlichen Ausdruck der Hingabe an einen Gott, den man von ganzem Herzen liebt. Das ist wahre Anbetung.

Die Bibel sagt, Gott sucht Menschen, die ihn „im Geist und in der Wahrheit“ anbeten. Es ist interessant, dass er nicht will, dass ihn jeder anbetet. Er sucht Menschen, die ihn aufrichtig und von Herzen anbeten. Er will nicht aus Furcht, Pflichtgefühl oder Religiosität angebetet werden. Wahre Anbetung entsteht aus einer innigen Beziehung zu Gott. Beten Sie Gott heute von ganzem Herzen an und seien Sie ein Anbeter im Geist und in der Wahrheit.

Gebet: Herr, ich will dich mit meinen Worten anbeten und dir sagen wie wunderbar du bist. Ich will dir mein Leben geben, als wahrer Anbeter, der innig mit dir verbunden ist. Du bist so gut zu mir, und ich will dich „im Geist und in der Wahrheit“ anbeten.

Andacht von Joyce Meyer

Irrlehren des Katholizismus – die betrogene Helene

Lasst uns das Leben einer ergebenen Katholikin namens Helene einmal genauer betrachten:

Kindertaufe im Katholizismus nicht biblisch

Erfüllung mit dem Heiligen Geist Katholizismus

Errettung im Katholizismus

Papst etwas überheblich

Sakramente Katholizismus

Fegefeuer

Mariakult - Isis - Venus - Semiramis

Es gibt Katholiken, die Jesus Christus als Ihren Erlöser und Erretter angenommen haben.  Dies ist die wichtigste Entscheidung, denn es heisst in Johannes 14, 6:

 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!

Sie können heute siegen!

Was der Geist will, bring Leben und Frieden, aber was die menschliche Natur will, bringt den Tod. (Römer 8,6 NGÜ)

Sie und ich, wir stehen genau jetzt im Kampf. Solange wir in dieser Welt leben, müssen wir dagegen kämpfen, uns ihr anzupassen. Es ist ein täglicher Kampf und leider ist die Gemeinde heutzutage voller weltlicher, fleischlich gesinnter Christen. Aber wenn wir so leben wollen, dass unser Leben die Welt verändert, dürfen wir uns nicht länger nach unserer alten Natur richten, sondern sollten stattdessen im Geist leben.

Wir alle müssen uns immer wieder darauf ausrichten, unsere Wünsche unter die Herrschaft des Heiligen Geistes zu stellen, und dürfen uns nicht von unseren Gefühlen leiten lassen. Die Bibel sagt, dass der Geist gegen das Fleisch kämpft und das Fleisch gegen den Geist. Sie stehen also ständig im Widerspruch zueinander.

Es herrscht Krieg! Der Teufel hasst uns und setzt alles daran, uns dazu zu bringen, der menschlichen Natur nachzugeben. Letztlich sind Sie derjenige, der entscheidet, wer in Ihrem Leben gewinnt. Sie müssen nicht Ihrer alten Natur gehorchen. Sie können im Geist leben und Ihr Fleisch Gottes Willen unterstellen. Sie können den Kampf heute gewinnen.

Animals In Conflict

Gebet: Gott, ich will den Kampf heute gewinnen. Meine alte Natur bringt den Tod, aber in deinem Geist zu leben, bringt Leben. Ich entscheide mich heute für deinen Geist. Hilf mir, meine alte Natur deinem Willen zu unterstellen.

Aus der täglichen Emailandacht von Joyce Meyer

Ein gutes Hilfsmittel im täglichen Kampf ist die Waffenrüstung Gottes

(Link anklicken)

Steht Dein Name im Buch des Lebens?

Bibel

Ist Dein Name im Lebensbuch des Lammes eingetragen, oder bist Du Dir nicht ganz sicher?

Was braucht es, dass Du dort eingetragen bist?

Es ist so einfach. Du kannst den Weg ins Buch des Lebens nicht bezahlen, noch kannst du gut genug  oder zu schlecht sein.

Es spielt keine Rolle wer Du bist, von wo Du kommst, was Du getan hast oder wie alt Du bist. Dein Hintergrund spielt keine Rolle. Das einzige was jetzt zählt ist, dass Du die Einladung  von Jesus Christus (Erlösung) annimmst und von neuem geboren wirst.

Johannes 3, 3 – 7

Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen! Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Er kann doch nicht zum zweitenmal in den Schoß seiner Mutter eingehen und geboren werden?  Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, so kann er nicht in das Reich Gottes eingehen!  Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch, und was aus dem Geist geboren ist, das ist Geist.  Wundere dich nicht, daß ich dir gesagt habe: Ihr müßt von neuem geboren werden!

Komm mit diesem Gebet vor Jesus:

Jesus,

Ich nehme Deine Einladung von „neuem geboren zu werden“ an. Ich übergebe dir meinganzes Leben, das Gute und auch das Schlechte. Meine Vergangenheit, meine Gegenwart und auch meine Zukunft tausche ich gegen das Leben, dass Du Jesus für mich hast. Jesus, traufe mich mit dem Heiligen Geist und mit Feuer. Befreie und heile mich, wo ich es nötig habe. Danke dass ich jetzt wissen darf, dass ich geschützt, geliebt und gesegnet bin für den Rest meines Lebens. Danke, dass Du mich führst und leitest von diesem Moment an und dass Du mein Name im Buch des Lebens eingetragen hast. In Jesu Namen . Amen

Jesu Himmelfahrt

Jesu Himmelfahrt

Johannes 14, 2 – 3

Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen; wenn nicht, so hätte ich es euch gesagt. Ich gehe hin, um euch eine Stätte zu bereiten.

Und wenn ich hingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir nehmen, damit auch ihr seid, wo ich bin.

Frage:

Ist Jesus auch für Dich eine Wohnung am vorbereiten?

Genaueres findest Du unter, „wie werde ich Christ“.

Der Richterstuhl Christi – der Preisrichterstuhl

Gericht - Richterstuhl Christi - judgement

Beim Richterstuhl Jesu Christi wird es nicht darum gehen, ob wir gerettet werden oder nicht. Die Frage der Rettung entscheidet jeder Einzelne in seiner persönlichen Haltung zu Jesu Werk auf Golgatha. Das Gericht über die Sünde hat ER getragen und beseitigt. Hier, vor dem Richterstuhl geht es um Gewinn oder Verlust. Es geht um den Lohn, den der Herr geben wird. Gott beurteilt nicht die Grösse einer Tat, sondern nach der Herzensmotivation. In jenem göttlichem Feuer werden einmal grosse Taten verbrennen, während sogenannte „kleine Taten“ bestand haben werden. Es wird auf unsere Haltung, auf unsere Gesinnung ankommen.

„Denn einmal werden wir uns alle vor Christus als unseren Richter verantworten müssen. Dann wird jeder das bekommen, was er für sein Tun auf dieser Erde verdient hat, mag es gut oder schlecht gewesen sein.“ (2. Korinther 5,10)

Ich glaube, dass diese Beurteilung für viele ein Moment grosser Freude sein wird. Mancher wird dann fragen: Herr, wann habe ich das für Dich getan? Und Jesus wird antworten: Was du einer meiner Geringsten getan hast, das hast du aus der rechten Haltung der Liebe mir getan. (Matthäus 25, 40)

1. Korinther 3, 12 – 15

Wie nun aber jemand darauf weiterbaut – ob mit Gold, Silber, Edelsteinen, Holz, Schilfrohr oder Stroh –, das wird nicht verborgen bleiben; der Tag des Gerichts wird bei jedem ans Licht bringen, welches Material er verwendet hat. Denn im Feuer des Gerichts wird das Werk jedes Einzelnen auf seine Qualität geprüft werden. Wenn das, was jemand auf dem Fundament aufgebaut hat, ´die Feuerprobe` besteht, wird ´Gott` ihn belohnen. Wenn es jedoch verbrennt, wird er seinen Lohn verlieren.

Die Überwinder – gib niemals auf!

Allzu wenigen Christen ist bewusst, dass es nachdem man gläubig geworden ist, noch viel zu gewinnen oder zu verpassen gibt.

Philipper 3, 13 – 14

Brüder, ich halte mich selbst nicht dafür, daß ich es ergriffen habe; eines aber [tue ich]: Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was vor mir liegt, und jage auf das Ziel zu, den Kampfpreis der himmlischen Berufung Gottes in Christus Jesus.

Was  seine Rettung, seine Bekehrung, seine Wiedergeburt, seine Gotteskindschaft angelangt, war sich Paulus völlig sicher. Und doch schildert er, dass es noch etwas gebe, was er noch nicht ergriffen habe, nach dem er sich aber mit aller Kraft ausstrecke: das Erlangen eines Kampfpreises – und darum geht es auch im Leben eines jeden Christen.

Viele Menschen meinen, dass mit ihrer Errettung Gottes Absicht mit ihnen erfüllt sei. Jetzt heisst es nur noch, Christus nicht mehr abzusagen. Aber Gottes Wort zeigt uns, dass es auch für gerettete Menschen noch darum geht, einen Preis zu erlangen.

 Wer aber beharrt bis ans Ende, der wird selig werden.  Matthäus 24, 13

Never give up