Ein Gott wohlgefälliger Lebensstil

Herz in Hand

1. Petrus 3, 8 – 17

»Vergeltet Böses nicht mit Bösem!«

8 Euch alle schließlich ´fordere ich dazu auf`, euch ganz auf das gemeinsame Ziel auszurichten/in ganzer Übereinstimmung zusammenzuhalten. Seid voller Mitgefühl, liebt einander als Glaubensgeschwister, geht barmherzig und zuvorkommend/ bescheiden/demütig miteinander um! 9 Vergeltet Böses nicht mit Bösem und Beschimpfungen nicht mit Beschimpfungen! Im Gegenteil: Segnet! Denn dazu hat Gott euch berufen, damit ihr dann seinen Segen erbt. 10 Denkt daran, dass es in der Schrift heißt: »Wer sich am Leben freuen und glückliche Tage sehen will, der gebe Acht auf seine Zunge, damit sie nichts Böses redet, und auf seine Lippen, damit kein unwahres/ betrügerisches Wort über sie kommt. 11 Er wende sich vom Bösen ab und tue, was gut ist; er sei auf Frieden aus und setze sich mit ganzer Kraft dafür ein. 12 Denn der Herr wendet sich denen zu, die seinen Willen befolgen, und hat ein offenes Ohr für ihre Bitten; doch wo jemand Böses tut, wendet er sich gegen ihn.«

 

Leiden für das Gute

13 Wenn ihr also mit unermüdlichem Eifer das tut, was gut und richtig ist, kann euch dann überhaupt jemand etwas Böses antun? 14 Und solltet ihr trotzdem leiden müssen – gerade weil ihr euch nach Gottes Willen richtet –, dann seid ihr glücklich zu preisen. Habt keine Angst vor denen, ´die sich gegen euch stellen`/die euch Angst machen wollen, und lasst euch nicht einschüchtern! 15 Ehrt vielmehr Christus, den Herrn, indem ihr ihm von ganzem Herzen vertraut. Und seid jederzeit bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der euch auffordert, Auskunft über die Hoffnung zu geben, die euch erfüllt. 16 Aber tut es freundlich und mit dem gebotenen Respekt/ und mit Ehrfurcht ´vor Gott`, ´immer darauf bedacht,` ein gutes Gewissen zu haben. Denn wenn ihr ein vorbildliches Leben führt, wie es eurer Zugehörigkeit zu Christus entspricht, werden die, die euch verleumden, beschämt dastehen, weil ihre Anschuldigungen sich als haltlos erweisen. 17 Und sollte es Gottes Wille sein, dass jemand leiden muss, weil er Gutes tut, dann ist das auf jeden Fall besser, als wenn er leiden muss, weil er Böses tut.

 

Unter Gottes Schutz

Schutzengel

Psalm 91

Wer unter dem Schutz des Höchsten wohnt, der kann bei ihm, dem Allmächtigen, Ruhe finden.

Auch ich sage zu Gott, dem Herrn: “Bei dir finde ich Zuflucht, du schützt mich wie eine Burg! Mein Gott, dir vertraue ich!” 

Er bewahrt dich vor versteckten Gefahren und vor tödlicher Krankheit.

Er wird dich behüten wie eine Henne, die ihre Küken unter die Flügel nimmt. Seine Treue schützt dich wie ein starker Schild.

Du brauchst keine Angst zu haben vor den Gefahren der Nacht oder den heimtückischen Angriffen bei Tag.

Selbst vor der Pest, die im Dunkeln zuschlägt, oder dem tödlichen Fieber, das am hellen Tag die Menschen befällt, fürchtest du dich nicht.

Wenn tausend neben dir tot umfallen, ja, wenn zehntausend in deiner Nähe sterben – dich selbst trifft es nicht!

Mit eigenen Augen wirst du sehen, wie Gott es denen heimzahlt, die ihn missachten.

Du aber darfst sagen: “Beim Herrn bin ich geborgen!” Ja, bei Gott, dem Höchsten, hast du Heimat gefunden.

10 Darum wird dir nichts Böses zustoßen, kein Unglück wird dein Haus erreichen.

11 Denn Gott hat seine Engel ausgesandt, damit sie dich schützen, wohin du auch gehst. 

12 Sie werden dich auf Händen tragen, und du wirst dich nicht einmal an einem Stein verletzen!

13 Löwen werden dir nichts anhaben, auf Schlangen kannst du treten.

14 Gott sagt:1 “Er liebt mich von ganzem Herzen, darum will ich ihn retten. Ich werde ihn schützen, weil er mich kennt und ehrt.

15 Wenn er zu mir ruft, antworte ich ihm. Wenn er keinen Ausweg mehr weiß, bin ich bei ihm. Ich will ihn befreien und zu Ehren bringen.

16 Bei mir findet er die Hilfe, die er braucht; ich gebe ihm ein erfülltes und langes Leben!

Hier ein wertvoller Beitrag über die Engel Gottes! Hier klicken

Kommende 3 Tage Dunkelheit – 3 Visionen – Entrückung

Hier ein Video auf englisch mit 3 Visionen von 3 verschiedenen Leuten über die 3 Tage Dunkelheit, die kommen werden. Was wird den 3 Tage Dunkelheit vorausgehen? Was ist zu tun, wenn die Dunkelheit zu fallen beginnt? Wird die Entrückung vor oder nach den 3 Tagen Dunkelheit geschehen? Was wird passieren währen den 3 Tagen Dunkelheit?

3 Visions from 3 different people about the 3 days of darkness. What will precede the 3 days of darkness? What to do when the darkness is falling? Will the rapture occur before or after the three days of darkness? What will happen during the three days of darkness?

 

 

Hier noch auf Deutsch übersetzt der 1. Teil des oben gezeigten Videos:

 

Sucht Trost in mir

„Meine Kinder, die Ereignisse, die vorausgesagt wurden, sind bald hier. Sucht Trost in mir, dem Herrn und Heiland, und ich werde meinen Frieden in Eure Herzen geben.

Es wird ein Erdbeben kommen, das den 3 Tagen Dunkelheit vorausgehen wird. Das Erdbeben wird geschehen und dann beginnen die 3 Tage Finsternis herabzukommen.

Zuerst wird es ein umwälzendes (kosmisches) Ereignis geben. Die ganze Menscheit wird dieses Ereignis sehen, wo auch immer sie auf der Erde sind. Dies ist euer Zeichen, dass ich komme. Ihr müsst nach Hause gehen und Eure Familie sammeln. Betet zu mir, dass ich Euch versorge in der kommenden Dunkelheit.

Nachdem dieses kosmische Ereignis erschienen ist, wird die Dunkelheit innerhalb von 3 Tagen herabkommen. Die Dunkelheit wird mit dem Erdbeben beginnen. Deshalb ist es wichtig für euch, nach Hause zu gehen, drinnen zu sein und dort zu bleiben. Wie die Kinder Israels, die geschützt wurden, als der Engel des Todes das Blut an den Türpfosten sah und vorüberging, so werden meine Kinder durch das Blut des Lammes an ihren Stirnen geschützt werden. Ihr seid versiegelt durch mein Blut und meine Braut wird beschützt werden, egal was ausserhalb Eurer Behausung passiert.

Schliesst Eure Türen und Fenster, zieht die Vorhänge und betet zusammen. Während dieser Zeit werde ich mich jedem einzelnen von euch offenbaren. Diejenigen, die bereits zu mir gehören, werden mit dem Heiligen Geist erfüllt und verwandelt werden. Diejenigen, die noch nicht zu mir gehören, werden die Möglichkeit haben, mich als ihren Herrn und Erlöser aufzunehmen.

Meine Braut wird verwandelt werden und nach den 3 Tagen der Dunkelheit werde ich sie aussenden, um die letzte Ernte einzubringen. Sie wird in meiner Kraft und Stärke dienen und wird völlig geschützt sein, egal wo sie hingeht. Dies wird für einen gewissen Zeitraum sein, bis die letzte Ernte nach Hause gebracht ist. Meine Braut wird dann mit mir aufsteigen zu ihrem rechtmässigen Platz in ihrer himmlischen Heimat.

Kommt, meine Kinder, alles ist vorbereitet und wartet auf meine kommende Braut! Ich, Euer Jesus, Euer Bräutigam, sehne mit nach Eurer Gemeinschaft mit mir im Himmel.

Fürchtet Euch nicht, zweifelt nicht… ich bin nicht verzögert… ich bin jetzt am kommen!

 

Auch in den schlimmsten Situationen mit Jesus und seiner Liebe verbunden

Herzsonne

 

Römer 8 (NGÜ)

 Nichts kann uns von Gottes Liebe trennen

31 Was können wir jetzt noch sagen, nachdem wir uns das alles vor Augen gehalten haben? Gott ist für uns; wer kann uns da noch etwas anhaben? 

32 Er hat ja nicht einmal seinen eigenen Sohn verschont, sondern hat ihn für uns alle hergegeben. Wird uns dann zusammen mit seinem Sohn nicht auch alles andere geschenkt werden? 

33 Wer wird es noch wagen, Anklage gegen die zu erheben, die Gott erwählt hat? Gott selbst erklärt sie ja für gerecht.

34 Ist da noch jemand, der sie verurteilen könnte? Jesus Christus ist doch ´für sie` gestorben, mehr noch: Er ist auferweckt worden, und er ´sitzt` an Gottes rechter Seite und tritt für uns ein. 

35 Was kann uns da noch von Christus und seiner Liebe trennen? Not? Angst? Verfolgung? Hunger? Entbehrungen? Lebensgefahr? Das Schwert ´des Henkers`? 

36 ´Mit all dem müssen wir rechnen,` denn es heißt in der Schrift: »Deinetwegen sind wir ständig vom Tod bedroht; man behandelt uns wie Schafe, die zum Schlachten bestimmt sind.«

37 Und doch: In all dem tragen wir einen überwältigenden Sieg davon durch den, der uns ´so sehr` geliebt hat.

38 Ja, ich bin überzeugt, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch ´unsichtbare` Mächte, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, noch ´gottfeindliche` Kräfte, 

39 weder Hohes noch Tiefes, noch sonst irgendetwas in der ganzen Schöpfung uns je von der Liebe Gottes trennen kann, die uns geschenkt ist in Jesus Christus, unserem Herrn.

Einziger Weg ins Paradies

Wenn du dich ganz Jesus übergibst, mit ALLEM, was du bist und hast, und an IHM festhältst, dann bringt ER DICH durch das Kreuz ins Paradies…

Lebensrettende Worte

No matter how far from god you may be, no matter you’ve done wrong, if you call to god from your heart, God will hear you! And God will forgive you! (Mother of Ian McCormack)

Egal wie weit Du von Gott entfernt bist, egal was Du getan hast. Wenn Du Gott von ganzem Herzen anrufst, wird Er dich erhören und Er wird Dir vergeben.

Römer 10,13 Denn »wer den Namen des Herrn anrufen wird, soll gerettet werden« (Joel 3,5).

1. Johannes 1,9 Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit.

Ein Brief von Jesus an die Lauwarme Gemeinde (Gwendolen Rix)

25.4.2014

Meine Kinder,

Da ist euer Herr und Retter Jesus Christus. Ich bin derjenige, den ihr in eure Herzen eingeladen habt zu einem Zeitpunkt in eurem Leben. Meine Kinder, was ihr jetzt gerade erlebt, steht genau so in meiner heiligen Schrift geschrieben. Dies sind die Geburtswehen von dem Kommen des einen wahren Messias, Jesus Christus. Ich bin der Erretter der gesamten Welt. Ich habe dich gemacht und ich rufe dich zu einer völligen Übergabe mir gegenüber, damit du den Gräueltaten in der Endphase der Geburtswehen entfliehen kannst. Mein Vater hat mich angewiesen, so gnädig zu sein wie möglich, damit meine Kinder in den Himmel/die himmlischen Orte hineingehen können und dies ist der Zweck dieses Briefes.

 

Das sind meine letzten Anweisungen an meine moderne Gemeinde, wie sie von meiner Schreiberin Gwendolen niedergeschrieben wurden. In den letzten Monaten habe ich meine Tochter gereinigt, damit sie danach viele Aufgaben für mich tun kann. Es ist eine der wichtigsten Aufgaben in ihrem Leben, diesen Brief von ihrem Retter an die zurückgebliebene Gemeinde zu schreiben. Sie spricht mit mir an jeden Tag lange Zeiten. Sie hat meine Aufmerksamkeit und ich ihre da sie die Kunst auf meine Stimme zu hören gelernt hat. Nicht alle meine Kinder sind fähig meine Stimme zu hören, so wie ich es für sie geplant habe, denn es brauch viel Vorbereitung. Ich gebrauche meine Prophetin Gwendolen als ein Gefäss aufgrund all der Stunden, in denen sie in den letzten Monaten zu meinen Füssen sass und lernte, meine Stimme zu hören. Ich möchte, dass alle meine Kinder die Kunst, auf meine Stimme zu hören, lernen, denn es geht ums Überleben in den kommenden Tagen.

 

Meine kostbaren Kinder, seid ihr euch nicht bewusst, dass ich König bin? Ich bin ein König, der auf einem mächtigen Thron sitzt an den himmlischen Orten neben meinem Vater inmitten des rauschenden Wassers des Lebens. In meinem Thronraum gibt es eine gewaltige Menge des Wassers, welches alle Elemente der Heilung für das ganze Universum beinhaltet. In meinem heiligen Wort wird dies of erwähnt. Diese Wasser bringen Heilung. Sie bringen Leben. Sie haben sogar die Welt gereinigt nach der Flut in Noas Tagen. Ich öffnete die Fluttore des Thronraumes nachdem ich nicht mehr länger die abscheulichen Wege der Menschheit zu dieser Zeit tolerieren konnte. Ich versprach, dass ich nie wieder die Menschheit mit Wasser vertilgen werde und ich habe sogar den Regenbogen als Versprechen gesandt. Nun werde ich Feuer auf die Erde bringen um sie ein zweites Mal zu reinigen. Weisst du, woher dieses Feuer kommen wird? Dieses Feuer wird aus den Toren der Hölle kommen. Ja Kinder, ich werde meine eigene Schöpfung, die mir den Rücken zugedreht hat, zu dem Innersten der Hölle hinbringen, um meine Lauwarme Gemeinde in die völlige Busse zu führen. Nie in deinem Leben wirst du die Dinge denken, die bald der Erde widerfahren werden.

 

Kinder, alles, was ihr zur jetzigen Zeit erlebt, sind einige wenige Geburtswehen. Da gibt es Erdbeben an verschiedenen Orten und Dürre in wenigen meiner Kontinente, aber bestimmt, Kinder, diese Dinge werden zunehmen in den kommenden Tagen und eine gewaltige Dürre und Hungersnöte werden zu allen Menschen dieser Erde kommen. Es werden auch Feuerbälle und Meteoren vom Himmel fallen und unwillkommene Besucher von fernen Galaxien. Wegen dieser Dinge werden meine Kinder über ihre geistige Gesundheit nachsinnen und weshalb sie jemals entschieden haben, ihr Herz wegzuwenden von dem einen wahren Gott. Ich bin ein liebender Gott und ich wollte nicht, dass diese Ereignisse zu geschehen beginnen, doch in meiner Verzweiflung, die Mehrheit meiner Kinder draussen zu halten von den Gruben der Hölle, musste ich erlauben, dass diese Dinge geschehen, damit ihr Fokus wieder zurück zu ihrem Gott gerichtet wird. Wenn ich weiterhin erlauben würde, dass diese widerwärtigen Sünden und die Unterdrückung der Schwachen und Kranken geschehen, dann würde die Welt wahrhaftig ausser Kontrolle geraten und der Feind würde euch für sich stehlen. Ich jedoch habe einen Plan, meine Kinder zur Gerechtigkeit und wahrer Busse zu rufen. Ich wünsche das für jeden einzelnen von euch. In den folgenden Abschnitten dieses Briefes werden Wege beschrieben, um auszuharren in den kommenden Tagen, in denen der Feind es versuchen wird, euch von eurem Schöpfer weg zu stehlen. Ich werde euch Tipps geben, wie ihr den Feind überwinden könnt, auch wenn das bedeutet, den Tod zu akzeptieren. Denkt daran, meine Kinder, dass wenn auch das Fleisch schwach ist und man es besiegen kann, der Geist lebt für immer. Erlaube es, dass meine eigene Geschichte meines Leidens dir hilft, dass du erneut Stärke bekommst. Ich kam in diese Welt, gesandt von meinem himmlischen Vater, damit alle meine Kinder an die himmlischen Orte kommen dürfen, wenn sie entschieden haben, ihre Leben mir zu übergeben.

 

Eines der ersten Hindernisse, welches meinen Kindern begegnen wird, ist Hungersnot im Land. Es wird so viel Nahrungsmittelknappheit geben, dass es an euch liegt, kreativ und schlau zu sein um zu überleben. Nun, das ist mindestens was der Feind möchte, dass ihr so denken sollt. Meine Kinder, erinnert ihr euch an die Geschichte von dem Senfkorn in meinem heiligen Wort? Erinnert ihr euch, dass dieser Same wuchs und zu einem Baum wurde und dass Vögel kamen um in den Zweigen zu nisten? Kinder, es gab viele Heilige, die wussten von meinen Plänen, dass ich meine Gemeinde entrücken würde und sie haben ihr Senfkorn zu mir gehoben. Sie wurden angewiesen, Nahrung in Konservendosen und Wasser zu lagern für ihre Geschwister in Christus, welche zurück bleiben würden. Sie wurden auch angewiesen Samen zu säen. Diese Samen sind im Boden und werden übernatürlich versorgt für euch und eure Freunde, währendem ihr mich noch besser kennenlernt. Ich möchte euch zeigen, wie Glaube funktioniert in diesen letzten Tagen, Kinder. Ich möchte, dass ihr den Glauben der anderen seht, dank dem ihr nun Versorgung habt. Ihr solltet wirklich dankbar sein für den Glauben der Braut. Der Glaube, durch den sie entrückt wurden, ist derselbe Glaube, der euch hilft zu überleben! Jetzt ist es auch für euch Zeit, um im Glauben an euren König zu wachsen, o Lauwarme Gemeinde. Gestatte es, deinem Glauben zu wachsen und genährt zu werden in allen Arten der übernatürlichen Wege.

 

Das nächste mögliche Hindernis während der grossen Trübsal wird der Mangel an gesundem/sauberem oder sicherem Trinkwasser sein. Es wird eine der wertvollsten Ware sein wegen der Bitterkeit im Wasser von verschiedenen Anschlägen. Wie kann man ohne frisches Trinkwasser überleben? Hört Kinder, und ich werde es euch sagen. Erinnert ihr euch an das Wasser, von dem ich euch erzählte, welches durch den Thronraum fliesst! Das ist dasselbe Wasser, welches der Lauwarmen Gemeinde gegeben wird, wenn sie dann sich völlig mir und meinem Vater übergeben haben. Kinder, erinnert ihr euch, wo in meinem heiligen Buch geschrieben steht, dass ich fähig bin, überaus Grösseres zu tun als eure Herzen es sich vorstellen können? Kinder, dieser Vers gewährt die Versorgung von meinen übriggebliebenen Kindern, die während der grossen Trübsal zurück gelassen wurden. Ich werde jeden von euch mit Wasser versorgen, so wie ich eure Herzen erforscht habe und gesehen habe, dass ihr wahrlich wünscht für mich zu leben. Ich werde spezielle Oasen überall auf der Welt haben, wo die Kinder meiner Braut Nahrung und Wasser für die Lauwarme Gemeinde gelagert haben.  Wenn diese Vorräte aufgebraucht sind, dann ist alles, was ihr tun müsst, meinen Namen anzurufen für sämtliche Versorgung und ich werde dafür sorgen, dass sie zu euch gebracht werden. Ja Kinder, bin ich ein Gott, der lügen würde? Habe ich nicht meinen Diener Elia gefüttert aus dem Mund der Raben? Ich werde dafür sorgen, dass jedes meiner Kinder Nahrung und Wasser hat für die schwierigen Tage, die ihnen bevorstehen. Ich werde auch dafür sorgen, dass ihr mit meinem heiligen Wort gespeist werdet. Ich bin der Weg. Ich bin das Leben. Ich bin die Wahrheit. Niemand kann zum Vater kommen ausser durch mich. Ich werde es möglich machen, dass jedes einzelne meiner Kinder Nahrung und zu trinken hat. Alles, was ihr tun müsst, ist an mich zu glauben und an den, der mich gesandt hat – meinen Vater. Ich bin ein liebender Gott und es ist nicht mein Wunsch, dass eines meiner Kinder verhungern muss oder ernsthaft ausgetrocknet wird. Ich werde versorgen. Meine Worte sind golden, Kinder.

 

Der letzte Gedanke, den ich in diesem Brief erörtern möchte, ist, was zu tun, wenn ihr vom Feind gefangen genommen werdet. Worauf ich mich beziehe ist, wenn ihr in einem FEMA Lager in Gefangenschaft genommen werdet. Meine Kinder, der Plan des Feindes ist, euch zu überzeugen, dass ihr in ihre Lager kommen müsst, um zu überleben. Das ist eine Lüge, wie ihr jetzt wisst, denn ich habe euch gerade erklärt, wie euer Glaube euch am Leben halten wird. Kinder, sie werden euch zu ihren FEMA Lagern anweisen, indem sie euch Nahrung, Wasser und Schutz versprechen. Ich sage euch, es gibt einen besseren Weg. Findet euren Schutz in eurem Herrn und Retter. Wenn ihr oder eure Geliebte aus irgend einem Grund dennoch in ein FEMA Lager gekommen seid, möchte ich euch sehr spezifische Anweisungen geben. Sie haben keinen Wunsch, euch wirklich zu helfen. Ihr Wunsch ist es, euch mit einem RFID-Implantat (Microchip) zu markieren. Dieser Mikrochip in der Grösse eines Reiskornes wird euch für ewig von eurem Herrn und Retter trennen. Es gibt keinen Weg zurück zu mir, weil eure geistliche DNA dauerhaft/permanent verändert wird, nämlich so, dass sie zur DNA des Feindes passt. Sein Name ist Luzifer und das ist seine Hauptstrategie für den Angriff. Er wird meine verzweifelten Kinder, die Nahrung, Wasser und Schutz brauchen, zu überzeugen versuchen, dass wenn sie wieder ins System (the New World Order NWO, die Neue Weltordnung) passen wollen, sie dieses Implantat oder den Mikrochip als Schnittstelle/Verbindung zu ihrer neuen Währung brauchen. Sie werden euch sagen, dass ihr ohne dieses Mittel nicht fähig sein werdet, etwas zu kaufen oder zu verkaufen. Ihr werdet nicht mehr Lebensmittel kaufen oder zum Arzt für eine Behandlung gehen können, oder irgend einen notwendigen Artikel zum Überleben erwerben können.

 

Kinder, bitte fallt nicht auf die Lügen der Neuen Weltordnung (NWO) ein. Die Neue Weltordnung folgt dem Biest. Sie beten den Drachen und sein System an. Sie benutzen sogar Technologie von Ausserirdischen (Aliens) um dieses neue System den Menschen dieser Welt zu bringen. Der RFID ist eigentlich eine Kleinausgabe von einem Computer-Chip, welcher euren Verstand programmieren kann, jede Bewegung verfolgt und euch sogar für ewig von eurem Schöpfer trennt. Das ist das Hauptziel von ihrem System. Bitte hört mich jetzt Kinder. Wenn ihr in einem FEMA Lager landet, nehmt nicht das Malzeichen des Tieres. Wenn euer Leben bedroht wird, ist es besser, euer Leben zu lassen, als das Malzeichen der ewigen Verdammnis zu nehmen. Ich habe meinen Kindern überall auf der Erdkugel viele Träume gesendet über die Gefahr von diesem Mikro-Implantat. Hört euren Herrn und Retter heute an diesem Tag, liebe Kinder, NEHMT NICHT DAS MALZEICHEN DES TIERES! NEHMT NICHT DAS MALZEICHEN DES TIERES ODER IRGEND ETWAS, DAS ÄHNLICH EINEM ZEICHEN IST, DAS AUF EURER HAUT PLATZIERT WIRD, DAS AUSSIEHT WIE EIN STRICHCODE!

 

Das ist der schwierigste Abschnitt von meinem Brief durch meine Dienerin Gwendolen. Kinder, es sind Guillotinen aufgestellt in vielen der FEMA Lagern. Ich möchte euch helfen zu verstehen, was passieren wird, wenn ihr euch entschliesst, euer Leben für euren Herrn und Retter nieder zu legen. Kinder, wenn sie euch zu den Enthauptungsmaschinen bringen, dann wird es dort viel Heulen und Zähneknirschen geben. Bitte verhaltet euch nicht auf diese Weise. Bitte hört mich heute, Kinder. Wenn ihr den Namen des Herrn anruft, den Namen des Herrn wie ihr ihn gewohnt seid anzurufen während eurem ganzen Leben, dann werde ich kommen und übernatürlich neben euch stehen und euch meinen Frieden geben. Genauso wie als mein Diener Stephanus zu Tode gesteinigt wurde, wie es in meinem heiligen Wort aufgezeichnet ist, da stand ich neben ihm und er merke den Angriff auf sein Fleisch durch die Steine, die gegen ihn geworfen wurden, nicht. Ich werde euch übernatürlich ein überwältigendes Empfinden des Friedens bringen und wahrhaftig euren Geist von eurem Körper nehmen, bevor die Klinge überhaupt eure Haut berührt. Kinder, wiederum, hört mich an diesem Tag! Ich bin nicht ein Gott, der lügen würde.

 

Wenn ihr Bestätigung bekommen möchtet über diesen Abschnitt des Briefes, dann kommt einfach vor mich mit gebeugten Knien und ich werde meine heilige Salbung über eure Stirn ausgiessen um zu bestätigen, dass dies meine Worte sind. Kinder, das wird eine äusserst schwierige Zeit, aber ich bin ein liebender Gott und auch wenn ihr euren Fokus weg von dem einen wahren Herrn und Retter genommen habt, reiche ich euch Tipps dar, wie ihr diese Ära ertragen könnt, bis ihr heim kommen könnt an meine himmlischen Orte. Es gibt keinen Weg euch zu helfen nicht Angst zu haben vor den Geschehen, welche sich bald ereignen werden, ausser euch zu sagen, was in meinem heiligen Wort geschrieben steht, welches für alle meine Kinder verfügbar war überall in der Welt. Vertrau dem Herrn mit deinem ganzen Herzen und verlasse dich nicht auf deinen Verstand. In all deinen Wegen (an)erkenne ihn und er wird deine Wege leiten. Ihr, die ihr möchtet, dass ich eure Wege leite, ihr werdet eure Leben völlig mir übergeben. Es wird eine grosse Belohnung für euch geben in den himmlischen Orten. Wahrlich eine grossartige Belohnung. Diejenigen von meinen Kindern, welche sich offiziell entscheiden, dem Biest zu folgen, werden in Ewigkeit den Feuersee erleiden müssen zusammen mit dem König der Hölle – Luzifer. Bitte wählt mich und meinen Vater heute an diesem Tag. Es ist immer noch nicht zu spät, um eure Leben mir zu übergeben.

 

Ich liebe euch meine Kinder. Ich liebe jeden einzelnen von euch.

König Jesus

 

Epheser 3

Lauwarm – Laodizea

 Lukewarm - lauwarm - laodizea - Sendschreiben

Offenbarung 3 (NGÜ)

Die Botschaft an die Gemeinde in Laodizea

14 »Und an den Engel der Gemeinde in Laodizea schreibe: Der, der treu ist, der vertrauenswürdige und zuverlässige Zeuge, der Ursprung von allem, was Gott geschaffen hat – der lässt ´der Gemeinde` sagen:

15 Ich weiß, wie du lebst und was du tust; ich weiß, dass du weder kalt noch warm bist. Wenn du doch das eine oder das andere wärst!

16 Aber weil du weder warm noch kalt bist, sondern lauwarm, werde ich dich aus meinem Mund ausspucken.

17 Du sagst: ›Ich bin reich und habe alles im Überfluss, es fehlt mir an nichts‹, und dabei merkst du nicht, in was für einem jämmerlichen und erbärmlichen Zustand du bist – arm, blind und nackt. 

18 Ich rate dir: Kaufe bei mir Gold, das im Feuer gereinigt wurde, damit du reich wirst, und weiße Kleider, damit du etwas anzuziehen hast und nicht nackt dastehen und dich schämen musst. Kaufe auch Salbe, und streiche sie dir auf die Augen, damit du wieder sehen kannst. 

19 So mache ich es mit allen, die ich liebe: Ich decke auf, was bei ihnen verkehrt ist, und weise sie zurecht. Darum mach Schluss mit deiner Gleichgültigkeit und kehre um!

20 Merkst du nicht, dass ich vor der Tür stehe und anklopfe? Wer meine Stimme hört und mir öffnet, zu dem werde ich hineingehen, und wir werden miteinander essen – ich mit ihm und er mit mir. 

21 Dem, der siegreich aus dem Kampf hervorgeht, werde ich das Recht geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, so wie auch ich den Sieg errungen habe und jetzt mit meinem Vater auf seinem Thron sitze. 

22 Wer bereit ist zu hören, achte auf das, was der Geist den Gemeinden sagt!«

Jesus steht vor der Türe und klopft an3

 

-> Wer bereit ist zu hören, achte auf das, was der Geist den Gemeinden sagt!

 

Hier ein weiter Artikel: Lauwarm – weder kalt noch heiss! Hier klicken

 

Bist Du bereit zum Hören…?

Bist DU bereit zu hören, was der Geist Gottes auch noch heute den Gemeinden sagt?

Aufwachen

Offenbarung 3 (NGÜ)
Die Botschaft an die Gemeinde in Sardes

1 »Schreibe an den Engel der Gemeinde in Sardes: Der, bei dem die sieben Geister Gottes sind und der die sieben Sterne in seiner Hand hält, lässt ´der Gemeinde` sagen: Ich weiß, wie du lebst und was du tust. Du stehst im Ruf, eine lebendige Gemeinde zu sein, aber in Wirklichkeit bist du tot. 

Wach auf und stärke, was noch am Leben ist, damit es nicht auch stirbt. Denn ich musste feststellen, dass das, was du tust, nicht vor meinem Gott bestehen kann. 

3 Erinnerst du dich nicht, wie bereitwillig du das Evangelium aufnahmst und auf seine Botschaft hörtest? Richte dich wieder nach ´meinem Wort` und kehre um! Wenn du jedoch weiterhin schläfst, werde ich dich wie ein Dieb überraschen und zu einem Zeitpunkt kommen, an dem du nicht mit mir rechnest. 

4 Aber es gibt bei euch in Sardes einige, die ihre Kleider nicht beschmutzt haben. Sie werden einmal in weißen Festgewändern ´im Triumphzug` neben mir hergehen; sie sind es wert.

5 Jedem, der siegreich aus dem Kampf hervorgeht, wird ein weißes Festgewand angelegt werden. Und ich werde seinen Namen nicht aus dem Buch des Lebens streichen, sondern mich vor meinem Vater und seinen Engeln zu ihm bekennen.

6 Wer bereit ist zu hören, achte auf das, was der Geist den Gemeinden sagt!«

 

Buch des Lebens streichen

 

Die Botschaft an die Gemeinde in Philadelphia

7 »Schreibe an den Engel der Gemeinde in Philadelphia: Der, der heilig ist, dessen Wort wahr ist und der den Schlüssel Davids hat – wenn er aufschließt, kann niemand zuschließen, und wenn er zuschließt, kann niemand aufschließen –, der lässt ´der Gemeinde` sagen:

8 Ich weiß, wie du lebst und was du tust: Du hast nur wenig Kraft, aber du hast dich nach meinem Wort gerichtet und dich unerschrocken zu meinem Namen bekannt. Darum habe ich eine Tür vor dir geöffnet, die niemand zuschließen kann. 

9 Ich werde sogar dafür sorgen, dass Leute aus der Synagoge des Satans zu dir kommen und sich vor dir niederwerfen – Leute, die lügen, indem sie sich Juden nennen, obwohl sie gar keine ´wahren` Juden sind. Sie sollen erkennen, wie sehr ich dich liebe.

10 Weil du dich an meine Aufforderung gehalten hast, standhaft zu bleiben, werde auch ich zu dir halten und dich bewahren, wenn die große Versuchung über die Welt hereinbricht, jene Zeit, in der die ganze Menschheit den Mächten der Verführung ausgesetzt sein wird. 

11 Ich komme bald. Halte fest, was du hast! Lass dich von niemand um deinen Siegeskranz bringen! 

12 Den, der siegreich aus dem Kampf hervorgeht, werde ich zu einem Pfeiler im Tempel meines Gottes machen, und er wird seinen Platz für immer behalten. Und auf seine Stirn werde ich den Namen meines Gottes schreiben und den Namen der Stadt meines Gottes, des neuen Jerusalems, das von ihm aus dem Himmel herabkommen wird, und meinen eigenen neuen Namen. 

13 Wer bereit ist zu hören, achte auf das, was der Geist den Gemeinden sagt!«

Krone im Himmel

Weitere Artikel zum Thema “Überwinder” hier klicken!

 

 

Ein neuer Körper

Mädchen

1. Korinther 15, 35-58 (NGÜ)

»Aber«, wird mir jemand entgegenhalten, »wie soll die Auferstehung der Toten denn vor sich gehen? Mit was für einem Körper werden sie ´aus ihren Gräbern` kommen?« Wer so redet, weiß nicht, was er sagt! Wenn du Getreide aussäst, muss die Saat doch auch zuerst sterben, ehe neues Leben daraus entsteht. Und was du säst – Weizen oder sonst eine Getreideart –, hat nicht das Aussehen der künftigen Pflanze; es sind Samenkörner und weiter nichts. Aber wenn der Samen dann aufgeht und zur Pflanze wird, bekommt er eine neue Gestalt – die Gestalt, die ihm von Gott bestimmt ist. Und aus jeder Samenart lässt Gott eine andere Pflanze entstehen. Bei den Lebewesen ist es genauso: Der menschliche Körper ist anders als der von Tieren, der Körper von Vögeln anders als der von Fischen. Außerdem gibt es nicht nur auf der Erde Körper; es gibt auch Körper am Himmel, und deren Schönheit ist von ganz anderer Art als die der irdischen Körper. ´Bei den Himmelskörpern gibt es auch wieder Unterschiede:` Das Leuchten der Sonne ist anders als das Leuchten des Mondes, das Mondlicht ist anders als der Glanz der Sterne, und selbst die Sterne unterscheiden sich in ihrer Leuchtkraft voneinander.

Entsprechend verhält es sich mit der Auferstehung der Toten. Der menschliche Körper ist wie ein Samenkorn, das in die Erde gelegt wird. Erst ist er vergänglich, aber wenn er dann auferweckt wird, ist er unvergänglich. Erst ist er unansehnlich, dann aber erfüllt von Gottes Herrlichkeit. Erst ist er schwach, dann voller Kraft. In die Erde gelegt wird ein irdischer Körper. Auferweckt wird ein Körper, der durch Gottes Geist erneuert ist. Genauso, wie es einen irdischen Körper gibt, gibt es auch einen durch Gottes Geist erneuerten Körper. 

Dasselbe zeigt ein Vergleich zwischen Adam und Christus. Unser jetziger Körper entspricht dem, den Adam, der erste Mensch, bekam, als Gott ihn – wie die Schrift sagt – zu einem »lebendigen Wesen« machte. Unser künftiger Körper hingegen entspricht dem, den Christus, der letzte Adam, bei seiner Auferstehung bekam – Christus, der uns durch seinen Geist lebendig macht. 

Aber wohlgemerkt: Nicht die durch Gottes Geist erneuerte Ordnung ist zuerst da, sondern die irdische Ordnung; die andere kommt erst danach. Der erste Adam war aus dem Staub der Erde gemacht; der zweite Adam hat seinen Ursprung im Himmel.  So, wie der irdische Adam beschaffen war, sind alle beschaffen, die zur Erde gehören; und so, wie der himmlische Adam beschaffen ist, werden alle beschaffen sein, die zum Himmel gehören. Genauso, wie wir jetzt das Abbild des irdischen Adams sind, werden wir einmal das Abbild des himmlischen Adams sein. Eines müsst ihr wissen, Geschwister: Mit einem Körper aus Fleisch und Blut können wir nicht an Gottes Reich teilhaben, dem Erbe, das er für uns bereithält. Das Vergängliche hat keinen Anteil an dem, was unvergänglich ist.

Ich sage euch jetzt ein Geheimnis: Wir werden nicht alle sterben, aber bei uns allen wird es zu einer Verwandlung ´des Körpers` kommen. In einem einzigen Augenblick wird das geschehen, und zwar dann, wenn vom Himmel her die Posaune zu hören ist, die das Ende der Zeit ankündigt. Sobald die Posaune erklingt, werden die Toten auferweckt werden und einen unvergänglichen Körper bekommen, und auch bei uns, ´die wir dann noch am Leben sind,` wird ´der Körper` verwandelt werden. 

Denn was jetzt vergänglich ist, ist dazu bestimmt, das Kleid der Unvergänglichkeit anzuziehen; was jetzt sterblich ist, muss das Kleid der Unsterblichkeit anziehen. Und wenn das geschieht – wenn das Vergängliche mit Unvergänglichkeit bekleidet wird und das Sterbliche mit Unsterblichkeit –, dann geht die Aussage in Erfüllung, die in der Schrift steht: »Der Tod ist auf der ganzen Linie besiegt!«,  »Tod, wo ist dein Sieg? Tod, wo ist dein tödlicher Stachel?« 

Der Stachel, der uns den Tod bringt, ist die Sünde, und dass die Sünde solche Macht hat, liegt am Gesetz.

Gott aber sei Dank! Durch Jesus Christus, unseren Herrn, schenkt er uns den Sieg! Haltet daher unbeirrt am Glauben fest, meine lieben Freunde und Geschwister, und lasst euch durch nichts vom richtigen Weg abbringen. Setzt euch unaufhörlich und mit ganzer Kraft für die Sache des Herrn ein! Ihr wisst ja, dass das, was ihr für den Herrn tut, nicht vergeblich ist.

Schlüssel in der unsichtbaren Welt

Processed with Rookie

Zeichnung eines kleinen Jungen über unsere Vollmacht in der unsichtbaren Welt!

Heute Mittag kam mein Sohn Timo (5 Jahre) mit einem Bild zu mir, das er ausgemalt hat. Es ist ein Herzanhänger und mit zwei Schlüsseln dran. Neben dem einen Schlüssel hat er ein fröhliches, rotes Herz gezeichnet und beim anderen ein böses, schwarzes Herz. Er hat dann erklärt, dass der eine Schlüssel für das Gute sei und der andere für das Böse.

Wow, ich fand das super, denn ich habe vor kurzem begonnen ihm zu erklären, dass wir im Namen Jesus das Böse binden, also verbieten und wegschicken und das Gute lösen, das heisst erlauben und willkommen heissen. Wir haben das schon zusammen so gemacht, als er zum Beispiel Angst hatte.

Mt 16,19

Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben: Alles, was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was du auf Erden lösen wirst, soll auch im Himmel gelöst sein.”

Ich habe Timo erklärt, dass es in der Bibel heisst, dass Jesus jetzt alle Schlüssel in seiner Hand hält. Somit kann er über alles regieren und bestimmen:

Offb 1,18 “

Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige. Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle.”

Im Gespräch über sein Bild begann dann Timo noch mehr Details in seiner Zeichnung zu malen. Er sagte, dass er nun einen Kreis um das schwarze Herz macht um zu zeigen, dass das Böse gebunden ist und er hat es auch so durchgekreuzt; nun kann es nichts mehr machen. Weil Jesus den Schlüssel hat und abschliesst, kann es nicht mehr raus!

Aber das rote Herz, das Gute, ist frei, es ist gelöst. Dann begann er dort ein Kreuz von Jesus zu zeichnen und oben einige Blutstropfen. Die grossen Tropfen schützen uns und die kleinen reinigen uns, wenn wir um Vergebung von Sünden bitten.

Zum Schluss zeichnete er noch Feuer um das böse Herz; so wird es dann verbrannt.

Ich staune, wie Gott Kindern diese geistlichen Wahrheiten so klar aufzeigen kann! So klar und verständlich!

Als ich Timo fragte, was ich zur Zeichnung noch schreiben soll, sagte er: 

Maranatha, der Herr kommt bald! Bindet das Böse! 

Amen – das wollen wir auch tun!

 

Processed with Rookie

 

Herzlichen Dank I.D für den wertvollen Beitrag!

 

Weitere Artikel zu diesem Thema

Geistlicher Kampf – die Furcht in die Flucht schlagen (klick)

Die sieben Geister Gottes (klick)

Lösen der Geister Gottes (klick)

Befreitungsgebet (Derek Prince)

Geistlicher Kampf – die Kraft des Blutes Jesu (klick)

Die perfekte Waffenrüstung Gottes (klick)

 

Einen mächtigen Hohepriester

 

 

 

Stiftshütte2

 

Hebräer Kapitel 9

Das Opfer im alten Bund

1 Auch im ersten Bund gab es Regeln und Vorschriften für den Gottesdienst und das Heiligtum, das Menschen hier auf der Erde für Gott errichtet hatten. Im vorderen Teil des Heiligtums standen ein Leuchter und ein Tisch mit den Broten, die Gott geweiht waren. Diesen Teil des Zeltes nannte man das Heilige. Dahinter lag ein zweiter Raum, durch einen Vorhang abgetrennt. Dies war das Allerheiligste. Hier befanden sich der goldene Räucheropferaltar und eine rundum mit Gold beschlagene Truhe, die so genannte Bundeslade. Darin lagen der goldene Krug mit dem Manna, der Stab Aarons, der Knospen getrieben hatte, und die Steintafeln mit den Zehn Geboten. Über der Bundeslade breiteten die Cherub-Engel, die auf Gottes Herrlichkeit hinweisen, ihre Flügel aus und bedeckten so diese Stätte der Vergebung und Versöhnung. Doch nun genug von diesen Einzelheiten. Das Heiligtum besteht also aus zwei Räumen: In dem ersten Raum verrichten die Priester täglich ihren Dienst.
Den anderen Raum, das Allerheiligste, darf aber nur der Hohepriester betreten, und auch das nur ein einziges Mal im Jahr. Hier bringt er das Blut eines Tieres als Opfer dar, damit Gott ihm seine eigene Schuld und auch die Sünden seines Volkes vergibt. Der Heilige Geist wollte auf diese Weise sichtbar werden lassen: Solange das irdische Heiligtum noch steht, bleibt uns der Zugang zum Allerheiligsten, zu Gott, verschlossen. Das irdische Heiligtum ist nichts anderes als ein Bild für unsere gegenwärtige Zeit. Dort werden zwar Gaben und Opfer dargebracht, aber nichts davon kann uns vollkommen mit Gott versöhnen und uns ein gutes Gewissen schenken. 10 Denn in einem solchen Gottesdienst werden doch nur Vorschriften befolgt, die das äußere Leben regeln. Es geht dabei um Essen und Trinken oder bestimmte Reinigungsvorschriften. Diese Anordnungen galten aber nur solange, bis Gott die neue Ordnung in Kraft setzte.

Jesus Hohe Priester

Christus – das einmalige Opfer

11 Seit Christus gilt diese neue Ordnung. Er ist der Hohepriester, durch den sich Gottes Zusagen an uns erfüllt haben. Seinen Dienst verrichtet er in einem Heiligtum – größer und vollkommener als jedes andere, das je von Menschen betreten wurde. Dieses Heiligtum ist nicht von Menschenhand errichtet, es gehört nicht zu dieser Welt. 12 Christus opferte auch nicht das Blut von Böcken und Kälbern für unsere Sünden. Vielmehr opferte er im Allerheiligsten sein eigenes Blut ein für alle Mal. Damit hat er uns für immer und ewig von unserer Schuld vor Gott befreit. 13 Schon nach den Regeln des alten Bundes wurde jeder, der nach den religiösen Vorschriften unrein geworden war, wieder äußerlich rein, wenn er mit dem Blut von Böcken und Stieren oder mit der Asche einer geopferten Kuh besprengt wurde. 14 Wie viel mehr wird das Blut Jesu Christi uns innerlich erneuern und von unseren Sünden reinwaschen! Erfüllt von Gottes ewigem Geist, hat er sich selbst für uns als fehlerloses Opfer Gott dargebracht. Darum sind unsere Sünden vergeben, die letztlich nur zum Tod führen, und unser Gewissen ist gereinigt. Jetzt sind wir frei, dem lebendigen Gott zu dienen.

Der neue Bund zwischen Gott und den Menschen

15 So hat Christus den neuen Bund zwischen Gott und uns Menschen vermittelt: Er starb, damit die Sünden aufgehoben werden, die unter dem alten Bund geschehen sind. Nun können alle, die Gott berufen hat, das von Gott zugesagte unvergängliche Erbe empfangen, das ewige Leben bei Gott. 16 Beim neuen Bund ist es wie bei einem Testament: Ein Testament wird erst eröffnet, wenn der Tod seines Verfassers nachgewiesen ist. 17 Solange er lebt, ist es ohne jede Rechtskraft. Erst durch seinen Tod wird es gültig. 18 So wurde auch schon der alte Bund erst rechtskräftig, nachdem er mit Blut besiegelt war. 19 Als Mose dem Volk Israel alle Gebote des Gesetzes mitgeteilt hatte, nahm er das Blut von Kälbern und Böcken, vermengte es mit Wasser und besprengte mit Hilfe von Ysopzweigen und roter Wolle das Gesetzbuch und das ganze Volk. 20 Dann sagte er: “Dieses Blut besiegelt den Bund, den Gott mit euch geschlossen hat.”21 Ebenso besprengte Mose das heilige Zelt und alle Gefäße und Werkzeuge für den Opferdienst. 22 Nach den Bestimmungen des alten Bundes wird fast alles mit Blut gereinigt. Denn ohne Blut ist eine Vergebung der Schuld nicht möglich.

Christus setzt sich für uns ein

23 Deshalb musste das heilige Zelt, das als Abbild des himmlischen Heiligtums hier auf der Erde stand, durch das Blut von Tieren gereinigt werden. Als es aber um das himmlische Heiligtum ging, war ein besseres Opfer nötig. 24 Schließlich ging Christus nicht in ein von Menschen erbautes Heiligtum, das ja nur ein Abbild des wahren Heiligtums ist. Er betrat den Himmel selbst, um sich bei Gott für uns einzusetzen. 25 Christus brauchte sich nur ein einziges Mal zu opfern. Der Hohepriester dagegen muss jedes Jahr aufs Neue ins Allerheiligste gehen und Gott das Blut eines Tieres opfern. 26 Wie oft hätte Christus dann seit Beginn der Welt schon leiden müssen! Aber er ist jetzt, am Ende der Zeit, erschienen, um ein für alle Mal durch seinen Opfertod die Sünden zu tilgen.
27 Jeder Mensch muss einmal sterben und kommt danach vor Gottes Gericht. 28 So ist auch Christus ein einziges Mal gestorben, um alle Menschen von ihren Sünden zu erlösen. Wenn er zum zweiten Mal kommen wird, dann nicht, um uns noch einmal von unserer Schuld zu befreien. Dann kommt er, um alle, die auf ihn warten, in seine neue Welt aufzunehmen.

Neues Leben durch Jesus und himmlische Hoffnung…!

Treppe in den Himmel

1. Petrus 1, 3-25 (NGÜ)

Gepriesen sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus! In seinem großen Erbarmen hat er uns durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten ein neues Leben geschenkt. Wir sind von neuem geboren und haben jetzt eine sichere Hoffnung, die Aussicht auf ein unvergängliches und makelloses Erbe, das nie seinen Wert verlieren wird. Gott hält es im Himmel für euch bereit und wird euch, die ihr glaubt, durch seine Macht bewahren, bis das Ende der Zeit gekommen ist und der Tag der Rettung anbricht. Dann wird das Heil in seinem ganzen Umfang sichtbar werden.Ihr habt also allen Grund, euch zu freuen und zu jubeln, auch wenn ihr jetzt ´nach Gottes Plan` für eine kurze Zeit Prüfungen verschiedenster Art durchmachen müsst und manches Schwere erleidet. 

Denn diese Prüfungen geben euch Gelegenheit, euch in eurem Glauben zu bewähren. Genauso, wie das vergängliche Gold im Feuer des Schmelzofens gereinigt wird, muss auch euer Glaube, der ja unvergleichlich viel wertvoller ist, auf seine Echtheit geprüft werden. Und wenn dann Jesus Christus ´in seiner Herrlichkeit` erscheint, wird ´eure Standhaftigkeit` euch Lob, Ruhm und Ehre einbringen. Bisher habt ihr Jesus nicht mit eigenen Augen gesehen, und trotzdem liebt ihr ihn; ihr vertraut ihm, auch wenn ihr ihn vorläufig noch nicht sehen könnt. Daher erfüllt euch ´schon jetzt` eine überwältigende, jubelnde Freude, eine Freude, die die künftige Herrlichkeit widerspiegelt; denn ´ihr wisst, dass` ihr das Ziel eures Glaubens erreichen werdet – eure endgültige Rettung. 

Dieser Rettung galt schon das Suchen und Forschen der Propheten, denn in ihren Voraussagen ging es um eben diese Gnade, die ihr inzwischen erfahren habt.Der Geist von Christus, der durch die Propheten sprach, kündigte sowohl die Leiden an, die auf Christus warteten, als auch die darauf folgende Herrlichkeit, und sie versuchten herauszufinden, auf welche Zeit und auf was für Ereignisse er damit hinwies. Es wurde ihnen gezeigt, dass diese Voraussagen nicht für ihre eigene Zeit bestimmt waren, sondern dass sie damit euch dienten. Und genau das ist nun eingetroffen! Ihr habt das Evangelium gehört; es wurde euch von denen verkündet, die dafür mit dem Heiligen Geist ausgerüstet waren, den Gott vom Himmel gesandt hat. ´Diese Botschaft ist so einzigartig, dass` sogar die Engel den tiefen Wunsch haben, mehr darüber zu erfahren.

Richtet euch daher ganz auf Jesus Christus aus; lebt so, dass ihr für sein Kommen bereit seid! Bleibt wachsam und besonnen und setzt eure Hoffnung völlig auf die Gnade, die euch erwiesen wird, wenn er ´in seiner Herrlichkeit` erscheint. 

Richtet euch als gehorsame Kinder Gottes nicht mehr nach den eigensüchtigen Wünschen aus jener früheren Zeit, als ihr noch nichts ´von Christus` wusstet.

Der, der euch berufen hat, ist heilig; darum sollt auch ihr ein durch und durch geheiligtes Leben führen. Es heißt ja in der Schrift: »Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig.«Und wenn ihr Gott im Gebet als Vater anruft, dann ´vergesst nicht, dass` er auch der unbestechliche Richter ist, der jeden nach dem beurteilt, was er tut. Führt daher, solange ihr noch hier in der Fremde seid, ein Leben in der Ehrfurcht ´vor ihm`. Ihr wisst doch, dass ihr freigekauft worden seid von dem sinn- und ziellosen Leben, das schon eure Vorfahren geführt hatten, und ihr wisst, was der Preis für diesen Loskauf war: nicht etwas Vergängliches wie Silber oder Gold, sondern das kostbare Blut eines Opferlammes, an dem nicht der geringste Fehler oder Makel war – das Blut von Christus. Schon vor der Erschaffung der Welt war Christus ´als Opferlamm` ausersehen, und jetzt, am Ende der Zeit, ist er euretwegen ´auf dieser Erde` erschienen.Durch ihn habt ihr zum Glauben an Gott gefunden, der ihn von den Toten auferweckt und ihm Macht und Herrlichkeit verliehen hat, und deshalb ruhen jetzt euer Vertrauen und eure Hoffnung auf Gott.

Ihr habt euer Innerstes gereinigt, indem ihr euch der Wahrheit im Gehorsam unterstellt habt, sodass ihr euch jetzt als Geschwister eine Liebe entgegenbringen könnt, die frei ist von jeder Heuchelei. Darum hört nicht auf, einander aufrichtig und von Herzen zu lieben!

Ihr seid ja von neuem geboren, und dieses neue Leben hat seinen Ursprung nicht in einem vergänglichen Samen, sondern in einem unvergänglichen, in dem lebendigen Wort Gottes, das für immer Bestand hat.Genau das bestätigt die Schrift, wenn sie sagt: »Alles menschliche Leben gleicht dem Gras, und all seiner Herrlichkeit ergeht es wie einer Blume auf dem Feld. Das Gras verdorrt, und die Blume verwelkt, aber das Wort des Herrn hat für immer und ewig Bestand.« Dieses Wort ist nichts anderes als das Evangelium, das euch verkündet wurde.

Kommende Ereignisse und Verführung in der Trübsalszeit

MissTheRapture

Viele Menschen, welche die Entrückung verpasst haben, wissen wenig Bescheid, was in der Bibel bezüglich der Trübsalszeit steht. Ich möchte hier ganz kurz auf die wichtigsten Verführungen und Ereignisse eingehen, diese sind nicht chronologisch aufgeliestet:

Es wird massive Erdbeben und somit gewaltige Tsunamis und Vulkanausbrüche, Meteoriteneinschläge, Krieg Israel – Iran, Kriege (Ezekiel 38), Weltkrieg mit Atomwaffen, Hungersnöte, Seuchen etc. geben (Viele dieser Zeichen haben bereits begonnen, werden aber immer heftiger – wie die Geburtswehen).

Der Euro und der Dollar werden zusammenbrechen. Eine neue Weltwährung wird eingeführt. -> EINHEITSWÄHRUNG

Die ganze Welt wird wirtschaftlich zusammenbrechen und dann wird ein “wunderbarer” Führer aus dem Nahen Osten kommen. Er wird der leibhaftige Satan sein, aber die Menschen werden das zuerst nicht merken und ihm blind folgen; sie denken, er sei tatsächlich der Messias. Er wird sofort gewisse Ordnung schaffen, vor allem in Europa, aber es wird so schlimm sein, dass die Menschen auf der ganzen Welt in Panik sein werden. Sie werden jeden umarmen, der Antworten und Lösungen zu haben scheint… vor allem diesen Mann des Verderbens, der von Satan selbst besessen ist. Er wird mehr Charme und Charisma besitzen als jeder andere Weltmarktführer in der ganzen Geschichte. Niemand wird in der Lage sein, ihm zu widerstehen, es sei denn, der Heilige Geist setzt übernatürlich ein und deckt seiner Täuschung auf. -> der ANTICHRIST (Bessesener Satans) wird offenbar.

Satan arbeitet hinter den Kulissen für eine Einheitsregierung mit einer Einheitswährung und einer Einheitsreligion für den Antichristen. Diese Bestrebungen sahen wir bereits an Pfingsten 2014, als der Papst Christen, Moslems und Juden vereinte – Einheitsreligion. Diese Neue Welt Ordnung (NWO) erstrebt Frieden durch Welteinheit auf verschiedenen Ebenen:

  • Politisch: Internationale Ordnungen, Institutionnen und Kontrollmechanismus (Link anklicken)
  • Wirtschaftlich: Neues Weltwirtschaftssystem und vereinheitliche Zahlungsart (Microchip) mit dem Ziel einer bargeldlosen Gesellschaft und Einheitswährung (Link anklicken)

 

——————————————————————————————————————————————————————————————–

Die Entrückung der Braut wird plötzlich geschehen. Dies kann jetzt zu jedem Zeitpunkt kommen. Sie ist nicht mit diesen Ereignissen chronologisch … aber ein Geheimnis verborgen in Gott. Die Entrückung kann jeden Moment kommen! Bitte stellen Sie sicher, dass Sie mit Gott im reinen sind!

Gott wird in der Trübsalszeit mächtige Propheten, Evangelisten und Apostel mit Autorität einsetzen. Sie werden das Evangelium von Jesus predigen, Wunder auch Heilungswunder werden geschehen und sie werden die Autorität haben Gerichte und Katatrophen auszusprechen, die sofort eintreten werden. Millionen von Seelen werden gerettet werden, weil diese Männern das Evangelium mit Feuer und Herrlichkeit verkünden werden. Die Furcht des HERRN wird so gross sein, dass die Menschen auf ihre Gesichter fallen und bei Gott um Gnade schreien werden.

Was tun?

Nimm Jesus Christus als Deinen persönlichen Erlöser an!  Bekenne Ihm alle Deine Schuld, kehre um vom alten Leben, lies viel in der Bibel und lass Dich taufen. Die Trübsalszeit wird die schlimmste Zeit auf Erden sein, aber halte mit Gottes Kraft an Deinem Glauben fest – bis zum Tod. Der Lohn wird ewiges Leben mit Gott im Himmel sein!

Satan wird versuchen die Christen von Ihrem Glauben wegzubringen, ohne SEIN Zeichen (Mark of the best, Zeichen an Hand oder Stirne) wird es nicht mehr möglich sein zu kaufen oder verkaufen. Aber halte fest an Gott – ER der mächtige Gott Israels wird Dir beistehen! - Sei es dass ER Essen vermehrt oder Dir in der Stunde des Todes ganz nahe ist.

God love us God saves

 

 

Sieben wichtige Schritte für die Trübsalszeit: (Link anklicken)

Wie werde Christ? (Link anklicken)

Was ist die Entrückung?

Beiträge über den Himmel (Link anklicken)

Teilweise entnommen von Beitrag: Neue-Welt-Ordnung, 666, Illuminati (Link anklicken)

 

 

 

 

Dämonische Verführung – Aliens

Ich möchte hier noch einen wichtigen Nachtrag machen über die kommende dämonische Verführung.

Die Bibel erklärt:

-      es gibt eine sichtbare und eine unsichtbare Welt

-      es gibt das Reich des Licht und das Reich der Finsternis.

Wir sind Kinder des Lichts (von Gott). Wir haben den Tod Jesu am Kreuz von Golgatha, sein vergrossene Blut für uns persönlich angenommen. Dadurch sind wir gereinigt – geheiligt und geschützt vor den Machenschaften des Feindes. Gott hat seinen Engeln befohlen, dass Sie uns behüten und bewahren auf unserem Weg bis ins Himmelsreich.

Der Feind, Satan ist ein Lügner von Anfang an. Er kopiert alles was Gott für uns bereitet hat. Satan kann auch als Engel des Lichts auftreten (verwandelbar.) Deshalb müssen wir die Geister prüfen. Auch der Teufel hat einen Plan, der möchte so viele wie möglich ins Verderben bringen.

Aliens sind Dämonen, Dämonen sind Gestaltwandler – sie können verschiedene Formen annehmen.

Die dämonischen Geister werden sich als Bewohner anderer Planeten ausgeben (Aliens), um die Menschen vor der Zerstörung der Erde zu bewahren. Die Imitation des Evangeliums also, durch den „Engels des Lichtes“, der finster und böse ist, sich aber lichtvoll und hilfsbereit gibt, – dadurch wird er viele verführen.

Aliens Dämonen Verführung

 

Der einzige Erlösungsweg ist und bleibt Jesus Christus, Gottes Sohn. Allein durch den Glauben an ihn, kann der Mensch erlöst werden. Es gibt keinen anderen Weg! Er ist der WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN!

2. Thessalonicher 2, 7 – 10

Im Verborgenen ist die Gesetzlosigkeit zwar schon jetzt am Werk, aber ´offen zeigen wird sie sich erst,` wenn der, der das bisher noch verhindert, nicht mehr da ist (Heilige Geist mit den Christen = Entrückung). Dann allerdings wird der Gesetzlose in Erscheinung treten. Doch Jesus, der Herr, wird ihn mit dem Hauch seines Mundes töten; sein Auftreten in Macht und Herrlichkeit wird ihn vernichten. Hinter dem Auftreten des Gesetzlosen steht der Satan mit seiner Kraft, was sich in allen möglichen machtvollen Taten zeigen wird, in Wundern und außergewöhnlichen Geschehnissen – allesamt Ausgeburten der Lüge –, in Unrecht und Irreführung aller Art. Damit wird es dem Gesetzlosen gelingen, die zu verführen, die ihrem Verderben entgegengehen. Sie gehen verloren, weil sie die Wahrheit, die sie hätte retten können, nicht geliebt haben. (Gott ist der Gott der Wahrheit)

Nimm die rettende Hand Jesu an! Bekenne Ihm alle Deine Fehler – Er vergibt gerne und stösst keinen zurück, der demütig vor ihn kommt! Jetzt ist der Tag des Heils, verschiebe es nicht auf morgen! Wer weiss was morgen ist….?

Jesus ist viel stärker – Zeugnis eines Jungen

Dieses Video enthält das kraftvolle Zeugnis eine kleinen Jungen, ergänzt mit Bibelversen und Zitaten von Corrie ten Boom! Sehen Sie sich dieses Video an und lassen Sie sich ermutigen und stärken im Glauben! Maranatha, der Herr kommt bald!

Befreiungsgebet nach Derek Prince

Derek Price wurde 1915 als Sohn britischer Eltern in Indien geboren, und erhielt seine Ausbildung an zwei der angesehensten Institutionen Englands: am Elton College und an der Universität Cambridge.

Im Alter von 24 Jahren wurde er in Cambridge zum Professor der Philosophie ernannt. Als er im 2. Weltkrieg in die Britische Armee einberufen wurde, nahm er eine Bibel mit, um sie als “ein philosophisches Werk” zu studieren. Eines nachts, als er allein auf seiner Stube war, wurde er mit der Realität Jesu Christi konfrontiert, nahm Ihn als HERRN und Heiland an, und die Ausrichtung seines Lebens änderte sich von Grund auf.

Als vollmächtiger Bibellehrer diente er an vielen Orten jahrzehntelang treu der Gemeinde. Seine täglich ausgestrahlten Radiosendungen erreichen weit über die Hälfte der Erde, und sind unter anderem in fünf verschiedene chinesische Sprachen, auf Deutsch, Spanisch, Samoanisch, Kroatisch, Russisch, Mongolisch, Tonganisch und Arabisch übersetzt worden.

Sein Lehrmaterial – mehr als 40 Bücher mit Übersetzungen in über 50 Sprachen, sowie mehr als 400 Audio- und 150 Videokassetten – legen eine solide Grundlage im Leben von Christen in der ganzen Welt.

Derek Prince wurde im Herbst 2003 nach Hause gerufen.

Hier ein Ausschnitt aus seiner kraftvollen Predigt zum Thema Befreiung:

 

 

Hier noch ein Befreiungsgebet nach Win Worley:

http://endzeitinfo.jimdo.com/geistlicher-kampf/befreiungsgebet/

Lösen der Geister Gottes

Dienstbare Geister – Engel

In Hebräer 1, 7 wird beschrieben, dass die Engel dienstbare Geister sind. Er macht seine Engel zu Winden und seine Diener zu Feuerflammen. Das hebräische Wort “Ruach” kann mit Wind oder auch Geist übersetzt werden.  So kann die Bibelstelle auch folgendermassen übersetzt werden: Er macht seine Engel zu Geistern … und im Vers 14 heisst es dann: Sind sie nicht allesamt dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, die das Heil ererben sollen. Wir sind die, die das Heil durch Jesus Christus erben sollen. Gott hat uns seine Hilfe versprochen!

Lukas 22, 43 Da erschien ihm ein Engel vom Himmel und gab ihm (neue) Kraft.

Die Autorität

Gott hat uns Autorität gegeben hat: Lukas 10, 19

Seht, ich habe euch Macht gegeben, zu treten auf Schlangen und Skorpione, und Macht über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch schaden.

Markus 10, 1

Da rief er seine zwölf Jünger zu sich und gab ihnen Vollmacht über die unreinen Geister, sie auszutreiben, und jede Krankheit und jedes Gebrechen zu heilen.

In der Autorität Jesus Christi können wir “böse Geister/Dämonen” binden und austreiben – und die göttlichen Geister lösen. Ein anderes Wort für binden ist „verbieten“ und für lösen „erlauben“. Jesus sagt damit: Ich gebe euch die Vollmacht zu entscheiden, was zu erlauben ist, und was nicht.

Matthäus 16, 19

Ich will dir die Schlüssel des Himmelreichs geben: Alles, was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was du auf Erden lösen wirst, soll auch im Himmel gelöst sein.

Die himmlischen Armeen werden freigesetzt und unterstützen uns im Kampf und schenken Durchbrüche. Es ist ein Schlüssel, zu erkennen, dass wir es alleine nicht schaffen – wir brauchen Gott, wir sind abhängig von IHM! Er ist mit uns, für uns und erhört unsere Gebete.

Matthäus 26, 53 

Oder glaubst du nicht, mein Vater würde mir sogleich mehr als zwölf Legionen Engel schicken, wenn ich ihn darum bitte?

 

Auf unserer Seite sind mehr und stärkere als bei denen, die gegen uns sind. Ein mächtiger Hohepriester und Legionen von Engeln.

Corrie ten Boom

Dienstbare Geister Gottes Engel

Der Auftrag

In Markus 10, 8 hat Jesus ganz klar den Auftrag gegeben: Heilt Kranke, reinigt Aussätzige, weckt Tote auf, treibt Dämonen aus! Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es! 

-> Dieser Auftrag gilt allen Gläubigen und nicht blos Pastoren oder anderen Vollzeitmitarbeitern im Reich Gottes.

Matthäus 18, 18

Was ihr auf Erden binden werdet, soll auch im Himmel gebunden sein, und was ihr auf Erden lösen werdet, soll auch im Himmel gelöst sein. 

Ein Beispiel: Wenn wir im Namen Jesu auf Erden den Lügengeist binden, dann geht diese Anfrage zum Thron Gottes und wird dort genehmigt – so ist es auch im Himmel gebunden und es wird Realität bei uns. Danach lösen wir im Namen Jesu den Geist der Wahrheit – die Anfrage geht wieder zum Thron Gottes und wird dort genehmigt – also auch dort gelöst. Wie kraftvoll ist diese Erkenntnis! Nehmen wir sie auch in Anspruch.

Für uns in Anspruch nehmen

Wir können auch die göttlichen Geister über uns selber lösen. So laden wir Gottes Reich mit seiner Fülle ganz bewusst bei uns ein… Dein Reich komme! Wer möchte nicht den Geist der Weisheit, der Geduld, der Furcht des Herrn (welche die Menschenfurcht und Angst vertreibt), einen willigen Geist, den Geist der Kraft?

In Jesaja 11, 2 lesen wir: Auf ihm wird ruhen der Geist des HERRN, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Stärke, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des HERRN. 

2. Timotheus 1, 7 Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern (ein Geist) der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

 

Wichtig zu wissen:

* Das Binden und Lösen ist nicht jedes Mal eine schnelle Sache. Manchmal braucht es Geduld und Standhaftigkeit bis der Sieg eintritt. Im Gebet bleiben wir dran. Denken wir an Daniel, der 21 Tage warten musste (Daniel 10, 13); Gott hatte schon am ersten Tag sein Gebet erhört, später kam dann der Engel mit der Erhörung.

* Wir beten nicht zu Engeln, indem wir sie ansprechen. Sie sind dienstbare Geister und werden nicht angebetet. Wir beten nur zu Gott und ER wird Legionen freisetzten.

* Wir sind so oder so in einem geistlichen Kampf. (Epheser 6) So wollen wir nicht passiv sein, sondern unsere von Gott gegebene Autorität und Hilfe annehmen und einsetzen!

Predigt von Win Worley (Loosing the spirits of god)

 

https://www.youtube.com/playlist?list=PL23Bcw29173w4n328mqAa0H7XtCbOeYm5

Die sieben Geister Gottes

Dieser Eintrag ist eine Vorbereitung auf den nächsten Beitrag vom 29. Mai 2014.

 

Nicht alle Geister, die wir kennen, sind Dämonen. Es gibt viele Geister des HERRN, Geister, die von Gott sind. In 1. Johannes 4, 1 werden wir aufgefordert, die Geister zu prüfen:  Ihr Lieben, glaubt nicht einem jeden Geist, sondern prüft die Geister, ob sie VON GOTT sind.

In Jesaja (11, 2) und in der Offenbarung  (Offenbarung 1, 4 – 3, 1 – 4, 5 – 5, 6) lesen wir von den sieben Geistern Gottes:

Auf ihm wird ruhen der Geist des HERRN, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Stärke, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des HERRN.  (Jesaja 11,2)

Sieben Geister Gottes

 

2. Timotheus 1, 7 Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern (ein Geist) der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. 

 

Ich möchte Euch ermutigen, Eure Bibel nach Bibelstellen und Verheissungen zu durchforschen. Auch in Galater lesen wir von den Früchten (Resultaten) des Geistes Gottes:

Liebe, Freude, Frieden, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Glauben, Rücksichtnahme, Nachsicht, Sanftmut und Selbstbeherrschung.

Beispielsweise ein Geist der Furcht (vom Feind) wird vertrieben durch den Geist der Liebe (von Gott).

Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus… (1. Johannes 4, 18)

Sozusagen gibt es für jeden “bösen Geist” MINDESTENS einen göttlichen Geist als mächtigen Gegenspieler! Der gute Geist füllt dann diesen Raum in uns aus und macht frei!

 

 

Geistlicher Kampf – die Furcht in die Flucht schlagen!

Ich habe eine gute Nachricht für Euch! Wir stehen alle im Kampffeld – es gibt keine Grauzonen, nur Licht oder Finsternis – und wir sind Kinder des Lichts (Epheser 5, 8). Aber wir müssen nicht alleine und aus eigener Kraft kämpfen. Im Epheser 6, 10 (dem Kapitel mit der Waffenrüstung) heisst es:

Lasst euch vom Herrn Kraft geben, lasst euch stärken durch seine gewaltige Macht.

ER gibt uns Kraft und ER hat uns auch Autorität gegeben über alle Macht der Finsternis und nichts wird uns Schaden (Lukas 10, 19):

 Siehe, ich gebe euch die Vollmacht, auf Schlangen und Skorpione zu treten, und über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch in irgendeiner Weise schaden.

Oft wird in diesem Thema mit Angst oder Unheimlichkeiten operiert. Von dieser Angst müssen wir uns lösen. Diese Angst ist ein erster Angriff des Feindes um Dich lahm zu legen.

2. Timotheus 1, 7 Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern (ein Geist) der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. 

In der Waffenrüstung (Epheser 6) haben wir das Schwert – Gottes Wort. Wir proklamieren (benutzen das Schwert) folgenden Bibelvers persönlich:

Ich habe nicht einen Geist der Furcht empfangen, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und Besonnenheit!

Schwert Wort Gottes

Am Ende im Epheser 6, 13 heisst es: Ihr werdet erfolgreich kämpfen und am Ende als Sieger dastehen! (Jesus hat den Sieg bereits vollbracht – wir müssen den Feind daran erinnern!)

In den nächsten Beiträgen werden wir spannende Neuigkeiten und die gewaltige Unterstützung kennen lernen, die der Herr bereits für uns vorbereitet hat!

Ich sage Euch: es wird Euch Freude bereiten, den Feind in die Flucht zu schlagen und Gebiet für das Reich Gottes zurück zu erobern – denn wir tun somit den Willen Gottes!  :-)

 

Hier sind noch weitere wichtige Artikel zum Thema Geistlicher Kampf:

Die Waffenrüstung Gottes

Die Kraft des Blutes Jesu

Proklamation des Wortes Gottes

Internetseite Endzeitinfo

Sagen was Gott sagt

 

 

How to get ready – rapture ready?

Rapture ready - pure Heart
1)      Verbringe täglich Zeit mit Jesus! (Lukas 10: 38-42)

Maria und Martha: Es begab sich aber, als sie weiterreisten, daß er in ein gewisses Dorf kam; und eine Frau namens Martha nahm ihn auf in ihr Haus. Und diese hatte eine Schwester, welche Maria hieß; die setzte sich zu Jesu Füßen und hörte seinem Wort zu. Martha aber machte sich viel zu schaffen mit der Bedienung. Und sie trat herzu und sprach: Herr, kümmerst du dich nicht darum, daß mich meine Schwester allein dienen läßt? Sage ihr doch, daß sie mir hilft! Jesus aber antwortete und sprach zu ihr: Martha, Martha, du machst dir Sorge und Unruhe um vieles; eines aber ist not. Maria aber hat das gute Teil erwählt; das soll nicht von ihr genommen werden!

-> Es geht um eine Liebesbeziehung mit Jesus!

 

2)      Wenn Sünde in Deine Leben ist … bringe es in Ordnung! (Markus 9: 43 – 48)

Und wenn deine Hand für dich ein Anstoß [zur Sünde] wird, so haue sie ab! Es ist besser für dich, daß du als Krüppel in das Leben eingehst, als daß du beide Hände hast und in die Hölle fährst, in das unauslöschliche Feuer, wo ihr Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht erlischt. 45 Und wenn dein Fuß für dich ein Anstoß [zur Sünde] wird, so haue ihn ab! Es ist besser für dich, daß du lahm in das Leben eingehst, als daß du beide Füße hast und in die Hölle geworfen wirst, in das unauslöschliche Feuer, wo ihr Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht erlischt. Und wenn dein Auge für dich ein Anstoß [zur Sünde] wird, so reiß es aus! Es ist besser für dich, daß du einäugig in das Reich Gottes eingehst, als daß du zwei Augen hast und in das höllische Feuer geworfen wirst, wo ihr Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht erlischt.

- > bring Dein Leben täglich in Ordnung mit Gott. Keine Sünde ist es wert zurück zu bleiben.

 

3)      Sei nicht lauwarm! (Offenbarung 3: 14 – 16)

Und dem Engel der Gemeinde von Laodizea schreibe: Das sagt der »Amen«8, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Ursprung der Schöpfung Gottes: Ich kenne deine Werke, daß du weder kalt noch heiß bist. Ach, daß du kalt oder heiß wärst! So aber, weil du lau bist und weder kalt noch heiß, werde ich dich ausspeien aus meinem Mund.

-> Lauwarm sein bedeutet, dass Du vielleicht am Sonntag in die Kirche gehst, aber Dein Lebensstil unterscheidet sich nicht von den Nichtchristen. Wir müssen das Salz/Licht der Erde sein.

 

4)      Setze Jesus an 1. Stelle, erste Liebe! (Offenbarung 2: 3 – 5)

und du hast [Schweres] ertragen und hast standhaftes Ausharren, und um meines Namens willen hast du gearbeitet und bist nicht müde geworden. Aber ich habe gegen dich, daß du deine erste Liebe verlassen hast. Bedenke nun, wovon du gefallen bist, und tue Buße und tue die ersten Werke! Sonst komme ich rasch über dich und werde deinen Leuchter von seiner Stelle wegstoßen, wenn du nicht Buße tust!

-> Viele sind verführt worden und lieben anderes mehr als Jesus. (Job, Ansehen, Reichtum etc.)

 

5)      Bringe Frucht – gebrauche Deine Talente! (Lukas 3: 8 – 10)

So bringt nun Früchte, die der Buße würdig sind! Und fangt nicht an, bei euch selbst zu sagen: Wir haben Abraham zum Vater! Denn ich sage euch: Gott vermag dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken. Es ist aber auch schon die Axt an die Wurzel der Bäume gelegt. Jeder Baum nun, der keine gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen!  Da fragte ihn die Menge und sprach: Was sollen wir denn tun?

-> Gott macht klare Aussagen über das Verwenden der angetrauten Talente! Erzähl den Anderen von Jesus, hilf den Armen, bete Gott an … Wenn Jesus zurück kommt, möchte ER dich bei der Arbeit finden!

 

6)      Vergib anderen! Hege keine Groll gegen irgendjemand! (Matthäus 6: 14 – 15)

Denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, so wird euer himmlischer Vater euch auch vergeben. Wenn ihr aber den Menschen ihre Verfehlungen nicht vergebt, so wird euch euer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben.

->Das ist wirklich eine ernste Sache! Wenn es noch ungeklärte Sachen in deinem Leben gibt – dann bringe sie jetzt in Ordnung!

 

7)      Folge dem Heiligen Geist – sei gehorsam! (Römer 8, 14 – 15)

Alle, die sich vom Geist Gottes regieren lassen, sind Kinder Gottes. 15 Denn der Geist Gottes, den ihr empfangen habt, führt euch nicht in eine neue Sklaverei, in der ihr wieder Angst haben müsstet. Er macht euch vielmehr zu Gottes Kindern. Jetzt können wir zu Gott kommen und zu ihm sagen: “Vater, lieber Vater!”

-> Auch wenn schwierige Zeiten auf uns zukommen: wie Naturkatastrophen, Christenverfolgung etc. ist es wichtig auf den Heiligen Geist zu hören! Er führt uns in alle Wahrheit und tröstet uns!

 

8)      Wandle in der Liebe! (1. Korinther 13: 1 – 7)

Wenn ich in allen Sprachen der Welt, ja, mit Engelszungen reden kann, aber ich habe keine Liebe, so bin ich nur wie eine dröhnende Pauke oder ein lärmendes Tamburin. Wenn ich in Gottes Auftrag prophetisch reden kann, alle Geheimnisse Gottes weiß, seine Gedanken erkennen kann und einen Glauben habe, der Berge versetzt, aber ich habe keine Liebe, so bin ich nichts. Selbst wenn ich all meinen Besitz an die Armen verschenke und für meinen Glauben das Leben opfere, aber ich habe keine Liebe, dann nützt es mir gar nichts. Liebe ist geduldig und freundlich. Sie ist nicht verbissen, sie prahlt nicht und schaut nicht auf andere herab. Liebe verletzt nicht den Anstand und sucht nicht den eigenen Vorteil, sie lässt sich nicht reizen und ist nicht nachtragend. Sie freut sich nicht am Unrecht, sondern freut sich, wenn die Wahrheit siegt. Liebe ist immer bereit zu verzeihen, stets vertraut sie, sie verliert nie die Hoffnung und hält durch bis zum Ende.

-> Gott ist Liebe und wenn Du zu IHM gehörst musst auch Du in Liebe wandeln!

 

9)      Vertraue Gott mit deinem ganzem Herzen und ganzer Seele! (Psalm 20, 7)

Jetzt weiß ich, dass der Herr seinem König hilft, ihm antwortet aus seinem Heiligtum im Himmel. Machtvoll greift er ein und rettet ihn.

 

10)   Erreiche die unerretteten Liebsten und verlorenen Seelen! (Apostelgeschichte 13: 47)

Denn der Herr hat uns befohlen: ‘Ich habe dich zum Licht für alle Völker gemacht, damit du der ganzen Welt die Rettung bringst.’

 -> Bete für Deine Liebsten, Verwandten und Freude, erzähl ihnen von Jesus – nimmt Deine Verantwortung wahr und bringe Frucht für die Ewigkeit!

 

 

Entnommen von:

http://youtu.be/SebTKpfw7eo

Bist Du bereit? – Ein aufrüttelnder Traum

Im Traum sah ich mich in einem weissen Kleid. Ich wusste, dass ich an ein Fest geladen war. Doch dieses Kleid sah eher aus wie ein Unterrock. Ich hätte mich geschämt,  so unter die Leute zu gehen! Verlegen senkte ich meinen Kopf und musste mit Schrecken feststellen, dass ich noch meine schwarzen Hausschuhe trug! Innerlich  aufgewühlt merkte ich deutlich, dass sich da etwas ändern muss! So ging ich nichts wie los zum Kleidergeschäft. Angekommen eilte ich zur Eingangstüre. Zu meinem Entsetzen war die Türe  geschlossen, und die Besitzerin war auch schon weg! Nein – das durfte nicht sein, ich brauchte so sehr ein Festkleid! Ich machte die Besitzerin ausfindig, und bat sie, mir nochmals zu öffnen! Viel Zeit blieb mir nicht übrig, das wusste ich. Die Ladentüre wurde nochmals geöffnet. Zu meinem grossen Erstaunen war da gar keine grosse Auswahl an Kleidern. Viele leere Kleiderbügel hingen an den Stangen, Nein, das darf nicht sein, ich brauchte etwas Passendes! Verzweifelt schaute ich umher. Plötzlich fiel mein Blick auf ein schönes  Kleid mit passender Jacke – und es war „perfekt“ Ich staunte,  war berührt und wusste: Das hat Jesus für mich bereit gemacht. ER möchte mich passend  machen für das grosse Fest im Himmel. So wurde ich durch diesen Traum geweckt, damit ich mich Aufmachen und vorbereiten soll – Jesus erwartet mich!! (MH)

Glückselig sind die, welche zum Hochzeitsmahl des Lammes berufen sind.   Offenbarung 19,9

Hochzeitsgäste

In Matthäus 22, 12 – 14 lesen wir vom königlichen Hochzeitmahl:

Als aber der König hineinging, um sich die Gäste anzusehen, sah er dort einen Menschen, der kein hochzeitliches Gewand anhatte; und er sprach zu ihm: Freund, wie bist du hier hereingekommen und hast doch kein hochzeitliches Gewand an? Er aber verstummte. Da sprach der König zu den Dienern: Bindet ihm Hände und Füße, führt ihn weg und werft ihn hinaus in die äußerste Finsternis! Da wird das Heulen und Zähneknirschen sein. Denn viele sind berufen, aber wenige sind auserwählt!

Es lohnt sich, sich auf dieses Fest vorzubereiten und bereit zu sein, wenn Jesus kommen wird, denn es gibt nichts, was wichtiger wäre, als dabei zu sein!

Erwartest Du den König aller Könige und bereitest Du dich auf seine Wiederkunft vor – auch wenn Du nicht genau weisst, wann er wieder kommt? Oder erwartest Du einen Kollegen, der einfach irgend wann einmal kommen wird?

Der Glauben an Jesus Christus und die Erwartung seiner Wiederkunft sind beides Herzenentscheidungen! Mach Dich bereit für den König und Bräutigam Jesus Christus!

 

Geweckt und bereit – und Du?

“Wacht nun und betet zu aller Zeit, dass ihr imstande seid, diesem allem, was geschehen soll, zu entfliehen und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!” Lk 21,36


“Eure Lenden sollen umgürtet und die Lampen brennend sein! Und ihr, seid Menschen gleich, die auf den Herrn warten, wann  er aufbrechen mag von der Hochzeit, damit, wenn er kommt und anklopft, sie ihm sogleich öffnen.” Lk 12,35-36


“Ringt danach, durch die enge Pforte hineinzugehen; denn viele werden hineinzugehen suchen und werden es nicht können. Sobald der Hausherr aufgestanden ist und die Tür verschlossen hat und ihr anfangen werdet, draussen zu stehen und an die Tür zu klopfen und zu sagen: Herr, öffne uns! wird er antworten und zu euch sagen: Ich kenne euch nicht und weiss nicht, woher ihr seid.” Lk 13,24-25

Mir persönlich tut es gut zu erwarten, dass Jesus so bald uns holen könnte – meine Prioritäten werden richtig geordnet, persönliche Heiligung und Frucht bringen für den Herrn sind mir noch wichtiger geworden; ja der Geist der Furcht des Herrn erfüllt mich immer mehr und vertreibt so die Menschenfurcht. Wir brauchen Erweckung, es geht um die Ewigkeit! Für uns persönlich und die Menschen um uns herum… Auch in der Drangsal wird noch Saat in Menschenherzen aufgehen können. Durch die Wehen kommt der Rest der Erwählten zum Glauben. Wenn Jesus uns später zu sich holt, werden wir noch länger in der Gnadenzeit im Erntefeld arbeiten können – die Vollzahl muss zuerst eingebracht werden. Auf jeden Fall haben wir nichts verloren, wenn wir Jesus jetzt erwarten – wir haben nur gewonnen…

Natürlich planen wir langfristig und gehen diese Schritte in der Erwartung einer mächtigen Ausgiessung des Heiligen Geistes! Doch die Erweckung kann auch anders als wir denken und in kurzer Zeit ablaufen. Jeder Gläubige muss persönlich erweckt werden und wir müssen unbedingt bereit sein, ja freudig und verlangend als Braut den Bräutigam erwarten – wir wollen zu den klugen Jungfrauen gehören! Und auch das Irdische zugunsten des Himmlischen loslassen. Maranatha.

Zuletzt möchte ich noch kurz darauf hinweisen, welche Zeichen auf die Zeit der Regierung des Antichristen hindeuten könnten. Aus diversen Internetquellen ist zu vernehmen, dass die Neue Weltordnung (New World Order) für ihre Weltherrschaft so viele Fäden bereits jetzt in der Hand hat, über 2 Mio. Menschen haben an der Hand oder der Stirn den Microchip RFID einsetzen lassen (wie in Offenbarung 13,16-17 beschrieben), unter Obamacare soll dieser Chip in den USA im März 2013 obligatorisch eingeführt werden, FEMA Camps gibt es überall in den USA (sind wie KZ im 2. Weltkrieg), dann die Bedrohung Israels von Feinden, der Tempelbau in Israel ist in Gang und Juden werden nun geschult für den Priesterdienst, …
“Wenn ich das Schwert über ein Land bringe, so nimmt das Volk des Landes einen Mann aus seiner Mitte und bestimmt ihn zu seinem Wächter. Wenn nun dieser das Schwert über sein Land kommen sieht, so stösst er ins Schofarhorn und warnt das Volk. Wenn dann jemand den Schall des Schofarhornes hört und sich nicht warnen lassen will, und das Schwert kommt und rafft ihn weg, so kommt sein Blut auf seinen Kopf; denn da er den Schall des Schofarhornes hörte, sich aber nicht warnen liess, so sei sein Blut auf ihm! Hätte er sich warnen lassen, so hätte er seine Seele gerettet. Wenn aber der Wächter das Schwert kommen sieht und nicht ins Schofarhorn stösst und das Volk nicht gewarnt wird und das Schwert kommt und einen von ihnen wegrafft, so wird derjenige zwar um seiner Sünde willen weggerafft, aber sein Blut werde ich von der Hand des Wächters fordern.”
Hesekiel 33,2-6

Wir haben eine Verantwortung!

Herzlichen Dank an I.D. für Ihren Beitrag “Geweckt”!

Entrückung – die Vortrübsalszeit

Jesus gab uns den Auftrag: wachet und betet! Er möchte, dass wir bereit sind wenn er kommt und nicht überrascht werden, auch wenn wir den genauen Zeitpunkt nicht wissen. Spannend ist auch zu sehen, dass die Wehen (Endzeitzeichen von Jesus in Matthäus 24) und auch die 6. Siegel (Offenbarung 6) übereinstimmen. Wir sind in der Vortrübsalsphase – Jesus wird nicht zulassen, dass Seine Braut unter den Zorn Gottes kommt. (Trübsalszeit). Bist Du bereit?!

Ein König voller Pracht – ER hat den Tod besiegt!

Jesus König aller Könige hat den tod besiegt

 

Ein König voller Pracht

Ein König voller Pracht,
voll Weisheit und voll Macht.
Die Schöpfung betet an.
Die Schöpfung betet an.
Er kleidet sich in Licht.
Das Dunkel hält ihn nicht
und flieht, sobald er spricht,
und flieht, sobald er spricht.

So groß ist der Herr
Singt mit mir.
So groß ist der Herr
Ihn preisen wir.
So groß, so groß
Ist der Herr.

Von Anbeginn der Zeit
bis in die Ewigkeit
bleibt er derselbe Gott,
bleibt er derselbe Gott
als Vater, Sohn und Geist,
den alle Schöpfung preist,
als Löwe und als Lamm,
als Löwe und als Lamm.

Sein Name sei erhöht,
denn er verdient das Lob.
Wir singen laut: So groß ist der Herr!

http://www.youtube.com/watch?v=sWSKtoURGAg

Gott segne und behüte Israel!

Karfreitag – Gott hat einen Schritt auf Dich zugemacht!

Kreuz im Licht

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. Johannes 3, 16

Gott möchte die Ewigkeit mit uns zusammen verbringen. Da aber der Sünde Lohn der ewige Tod ist, hat er Jesus geschickt, der den Tod an UNSERER Stelle auf sich nahm – damit wir ewiges Leben haben können.

Denn der Lohn der Sünde ist der Tod; aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn. Römer 6, 23

Es reicht aber nicht nur zu wissen, dass Jesus für uns starb – wir müssen dieses Gnadengeschenk auch ganz persönlich für uns annehmen und IHN in unser Herz lassen. Wir müssen den Namen des Herrn anrufen und ihm unsere Sünden bekennen, dann wäscht er uns rein! Es gibt keine Sünde die zu gross für Ihn wäre – bekenne ihm alles! 

Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird errettet werden.  Apostelgeschichte2,21

Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit. 1. Johannes 1, 9

Gott hat seinen Schritt auf Dich zugemacht -

was ist jetzt Deine Antwort?!

 Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst gerettet werden, du und dein Haus. Apostelgeschichte 16, 31

Warnung!! – Niemals irgend ein Zeichen an Hand und Stirne!

Niemals ein Zeichen

Und es (Tier/Antichrist) bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Sklaven, dass man ihnen ein Malzeichen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn gibt; und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres! Denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666. Offenbarung 13, 16 – 18

Bitte denkt nicht, dass der Teufel eines Morgen vor Euch stehen wird und Euch fragen wird: Willst Du mein Zeichen annehmen und für immer verloren gehen?! Er wird listig sein und versuchen viele zu verführen! Wie er auch Eva verführt hat von dem Baum zu essen – wird er viele verführen das Zeichen anzunehmen. Er wird die viele Vorteile und die neueste Technologie anpreisen – aber die Konsequenzen wird er geschickt weglassen!

Seid wachsam –

denn die Folgen sind verheerend! –

Die ewige Verdammnis!

Und der Rauch ihrer Qual steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit; und die das Tier und sein Bild anbeten, haben keine Ruhe Tag und Nacht, und wer das Malzeichen seines Namens annimmt. Offenbarung 14, 11

Bitte nehmt diese Warnung erst und warnt auch Eure Freunde und Nachbarn! Gebt Ihnen einfach weiter, dass Sie niemals irgend ein Zeichen annehmen sollen – da dies in der Bibel so erklärt wird! Und wir beten, dass der Heilige Geist sie daran erinnern wird!

Malzeichen des Tieres – RFID Warnung!

Malzeichen des Tieres – die Technologie ist bereits da und bei vielen schon implantiert! Microchip / Tatoo Warnung! – wie geht es mit der Seele weiter? – verdammt oder errettet? Jetzt sind wir noch in der Gnadenzeit und das Blut Jesu reinigt uns von aller Sünde, die wir ihm bekennen, der Heilige Geist will uns wecken, er will noch erretten! Gebet für Verwandte und Freunde – damit sie noch rechtzeitig den Namen des Herrn anrufen werden!

Pessach – die Sklaverei verlassen

Die Israeliten kannten nichts anderes als ein Leben in Sklaverei, sie hatten ihr Leben der Diktatur angepasst. Auch Unfreiheit kann zur Gewohnheit werden. Sie wären auch weiter Sklaven geblieben, hätte Gott nicht Mose gesandt, der Ihnen verkündete, dass sie nicht länger Sklaven sein müssen. Am 14. Nissan war es soweit, dass die Israeliten ausziehen konnten. Sie mussten nur noch das Blut eines Lammes an Ihre Tür streiche, damit der Todesengel an ihren Häusern verüberziehen konnte. Pessach heisst: Er ist vorübergezogen.

So feiern Juden am 14. Nissan ihre Befreiung aus der Sklaverei und zugleich die Geburt ihrer Nation als Judenstaat Israel. Das Blut des Lammes war notwendig, denn es rettete sie vor dem Todesengel, doch ausziehen aus dem Sklavenland mussten sie selbst.

Ähnlich begann auch die Geschichte der Gemeinde Jesu. Auch hier spielt das Blut  eines Lammes – das Blut des Gotteslammes – die entscheidende Rolle zur Befreiung von der Sklaverei der Sünde, die zum Tod führt. Wieder hat sich das Volk Gottes, jetzt die neutestamentliche Kirche, an die Sünde gewöhnt, dass sie gar nicht mehr merkt, dass sie sündigt und daher auch gar nicht mehr weiss, was die Freiheit in Christo ist. Man begnügt sich mit äusserlichen Gottesdienstformen, die man auch als Sklave der Sünde christlich zelebrieren kann.

Durch das Blut des Lammes ist für den Moment zwar der Todesengel an uns vorüber gegangen, jetzt aber kommt es darauf an, dass wir eiligst auch das Hoheitsgebiet unserer Gebundenheit verlassen, damit wir nicht Sklaven der Sünde bleiben. (LS)

Gefangen - gefesselt - in der Sünde - Sklaverei

Römer 6, 22

Aber jetzt seid ihr vom Dienst der Sünde frei geworden und dient Gott. Was dabei herauskommt, ist eine Lebensführung, durch die ihr euch als Gottes heiliges Volk erweist, und am Ende erwartet euch ewiges Leben. 

Es reichte eben nicht, nur gut zu starten und das Geschenk der Sündenvergebung anzunehmen. Wir sollen unser Leben auch dem würdig weiterführen und es soll ein Unterschied sichtbar sein zwischen unserem alten Sklavenleben und dem Leben, das Jesus uns geschenkt hat. Es reicht schlussendlich nicht zu wissen, WER Jesus ist – ER soll Herr in unserem Leben sein!

(LS) Ludwig Schneider, israelheute.com

Pessach – die Erwartung des Propheten Elia

Der Prophet Maleachi kündigt die Wiederkunft Elias als Wegbereiter des Messias an. Nach Mal 3,23–24 wird Elia noch vor dem kommenden Gerichtstag Gottes ganz Israel zur Umkehr zu Gott und seinen Geboten sowie zur Versöhnung untereinander bewegen.

Im Judentum spielt diese Erwartung heute noch eine Rolle. So wird an Pessach bis heute seine Ankunft auf der Erde symbolisch dargestellt. Es wird ein Becher für Elija aufgestellt und gefüllt. Kommt es zur Leerung seines Bechers, wird die Wohnungstüre geöffnet, damit er hereintreten könne. Es wird ein Lobgebet (Hallel = Psalmen 113–118) gesprochen und die Tür wird wieder verschlossen. Da Elia nicht gestorben ist, sondern entrückt wurde, tritt er in der jüdischen Tradition immer wieder als Mittler zwischen Gott und den Menschen auf und seine Wiederkunft als Vorläufer des Messias wird erwartet.

Zwei Zeugen in Jerusalem

Auch im Neuen Testament kennen wir die Erwartung des Elia. In Offenbarung ist er einer der beiden Zeugen. Er wird eine Schlüsselrolle spielen, wenn sich die Angehörigen des Volkes Israel während der Trübsal bekehren werden. Wenn die Vollzahl der Heiden eingegangen ist, ist das Zeitalter der Gemeinde abgeschlossen und die Entrückung findet statt. Danach wird Gott sich nochmals seinen Volk Israel zuwenden.

Offenbarung 11, 3 Und ich will meinen zwei Zeugen geben, daß sie weissagen werden 1 260 Tage lang, bekleidet mit Sacktuch.

Diese 1260 Tage entsprechen 3 ½ Jahre, dies ist die erste Hälfte der 7 jährigen Trübsalszeit. Wie die Propheten des Alten Testamens werden die beiden Zeugen im Stande sein, Wunder zu vollbringen. Gott wird nicht zulassen, dass ihnen irgend etwas zustösst, bis ihr Auftrag beendet ist. Am Ende der ersten Hälfte der Trübsal wird Gott diesen besonderern Schutz wegnehmen, so dass der Antichrist sie dann töten und ihre Leichname dreieinhalb Tage lang in den Strassen von Jerusalem liegen lassen wird. Danach wird Gott sie auferwecken und sie in den Himmel entrücken. Nachdem sie in den Himmel aufgefahren sind, wird ein grosses Erdbeben, den zehnten Teil Jerusalems zerstören und dabei 7000 Menschen töten. Die beiden Zeugen werden mit Sacktuch bekleidet sein, was ein Sinnbild dafür ist, dass sie Propheten des Gerichts sind. (Jesaja 37, 1 – 2; Daniel 9, 3)

Beim Passah wurde die erste Ernte (Gerste) in den Tempel gebracht.

Die verschiedenen Ernten der Seelen: http://wp.me/p3adOf-b2

 

Quellen:

Wikipedia

Jüdische Riten und Symoble, Rabbi S.Ph. De Vries

Countdown zum Finale der Welt

Pessach – der “Frühlingsputz”

Ungsäuert

Während des Passah darf kein einziges gesäuertes Erzeugnis genossen werden. Ausserdem darf es im Haus nichts gebe, was mit Chametz d.h. Gesäuertem, vermischt ist oder mit ihm in Berührung kam.

Der grosse Frühlingsputz

Jede Spur von Sauerteig muss entfernt werden, auch aus den verborgensten Winkeln. Fast sieht es so aus, als werde ein neues Leben begonnen. Neu und rein.  Deshalb ist der grosse Frühjahrsputz gleichzeitig auch ein Sinnbild.

Auch im neuen Testament erwähnt Paulus, dass wir uns reinigen sollen von allem Sauerteig:

1. Korinther 5, 6 – 8 Ihr habt wirklich keinen Grund, stolz und überheblich zu sein! Habt ihr vergessen, dass schon die kleinste Menge Sauerteig den ganzen Teig durchsäuert? ´Macht es daher so, wie man es vor dem Passafest macht:` Entfernt den alten, durchsäuerten Teig, damit ihr wieder das werdet, was ihr doch schon seid – ein frischer, ungesäuerter Teig. ´Ihr seid es,` weil der geopfert wurde, der unser Passalamm ist: Christus. Deshalb wollen wir nicht mit dem alten, durchsäuerten Teig feiern, dem Sauerteig der Bosheit und der Schlechtigkeit, sondern mit dem ungesäuerten Brot der Reinheit und der Wahrheit. 

Reinigung der Herzen – die Braut Jesu

Das at. Passahlamm dessen Blut den Israeliten die Verschonung vor dem Gericht Gottes sicherte, ist ein Vorbild auf das Sühnopfer Jesu Christi, dessen vergossenes Blut jeden, der an ihn glaubt, vor dem Gericht Gottes bewahrt. Pessach bedeutet Vorüberschreiten. Damit die Israeliten von der Plage des Todesengels in Ägypten verschont wurden, mussten Sie allen Sauerteig aus Ihren Haushalten ausmisten und das Blut des Passalammes an die Türpfosten streichen. Jesus ist unser Passahlamm – ER hat den Preis der Sünde bezahlt – aber wir müssen unser Herz und Haushalt von allem Sauerteig reinigen.Jesus der Bräutigam möchte auch seine makelose Braut vor der kommenden Trübsalszeit/ dem Zorn Gottes bewahren.

Lukas 21, 34 – 36 Habt aber acht auf euch selbst, daß eure Herzen nicht beschwert werden durch Rausch und Trunkenheit und Sorgen des Lebens, und jener Tag unversehens über euch kommt! Denn wie ein Fallstrick wird er über alle kommen, die auf dem ganzen Erdboden wohnen. Darum wacht jederzeit und bittet, daß ihr gewürdigt werdet, diesem allem (Trübsalszeit) zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen! 

Epheser 5, 1- 7   Ihr seid Gottes geliebte Kinder, daher sollt ihr in allem seinem Vorbild folgen. Geht liebevoll miteinander um, so wie auch Christus euch seine Liebe erwiesen hat. Aus Liebe hat er sein Leben für uns gegeben. Und Gott hat dieses Opfer angenommen. Ihr gehört zu Gott. Da passt es selbstverständlich nicht mehr, sexuell zügellos zu leben, über die Stränge zu schlagen oder alles haben zu wollen. Ihr sollt nicht einmal darüber reden! Genauso wenig ist Platz für Klatsch, Sticheleien und zweideutiges Gerede. Vielmehr sollt ihr Gott danken und ihn loben. Denn eins ist klar: Wer ein ausschweifendes, schamloses Leben führt, für den ist kein Platz in der neuen Welt, in der Gott und Christus herrschen werden. Das gilt auch für alle, die von Habgier besessen sind; denn solche Menschen beten ihre eigenen Götzen an. Lasst euch von niemandem verführen, der euch durch sein leeres Geschwätz einreden will, dass dies alles harmlos sei. Gottes Zorn wird alle treffen, die ihm nicht gehorchen. Darum meidet solche Leute!

Makellose Braut

Braut mit Strauss2

Im Vers 27 heisst es weiter:

Epheser 5, 27

Denn er möchte sie ´zu einer Braut` von makelloser Schönheit machen, die heilig und untadelig und ohne Flecken und Runzeln oder irgendeine andere Unvollkommenheit vor ihn treten kann.

Gehörst Du zu seiner Braut?

Hast Du Dein Herz und Dein Leben gereinigt von allem Sauerteig?

Erkennen die Menschen an Deinem Lebenswandel und Deinen Worten, dass Du zu Christus gehörst?

Pessach – der Auszug

Pessach wird als erstes der drei Wallfahrtsfeste im jüdischen Frühlingsmonat Nissan, zur Zeit der ersten Gerstenernte in Israel gefeiert. Doch Pessach ist mehr als nur ein Erntedankfest. Wie alle jüdischen Feste ist auch das Pessachfest voll von Symbolen und hat eine ganz bestimmte Bedeutung im Hinblick auf die Leidensgeschichte des jüdischen Volkes: es erinnert an die Zeit des Exodus, an den Auszug der Israeliten aus Ägypten, die Flucht vor Unterdrückung und Sklaverei. Das Pessachfest ist also ein Fest der Freiheit.

Nissan wurde der erste Monat im jüdischen Kalender.  In der Thora heisst er der Ährenmonat. In biblischer Zeit begann das Jahr mit dem Nissan im Frühjahr. Der Nissan ist der Monat der Erlösung, in dem die jüdischen Vorfahren aus Ägypten auszogen. Damit nahm ja die wunderbare Geschichte des Volkes Israel ihren Anfang.  Gleichzeitig ist es auch ein Schaufenster, für Gottes Heilsplan durch Jesus.

Überschreitungsfest

Die letzte der zehn Plagen – die Strafen, die Gott über Ägypten verhängte hatte – , der Tod alles Erstgeborenen, suchte das Land heim. Damit sollte für die Hebräer die Freiheit beginnen. Mitten in der Nacht bei Vollmond. Also mitten im Monat. Sie mussten bereit sein. Sie mussten ein fehlerloses Lamm essen. Mit seinem Blut sollten sie ihre Türpfosten und Schwellen bestreichen. Das sollte das Zeichen sein. Das Verderben kam nicht über sie, es schritt über die Behausungen hinweg: Pessach, das Überschreitungsfest.

Blut an Türpfosten

Hastige Mahlzeit

In aller Eile mussten sie ihr Pessach, so hiess das Mahl, essen. Man sass nicht am Tisch, sondern ass stehend, in ängstlicher Erwartung, bereit für die Reise, die Lenden gegürtet, den Wanderstab in der Hand. Von der Mahlzeit durfte nichts übrig bleiben. Denn am nächsten Morgen würden sie nicht mehr hier sein. (2. Mose 12) Das ist Pessach. Aber es soll auch ihr erster Bissen als freie Menschen sein, als so plötzlich die Stunde ihrer Befreiung schlug. Diese eigenartige, hastige verschlungene Mahlzeit war ihr erstes Mahl, das sie als freie Menschen assen.

Gedanke:

Jesus hat verheissen, dass er wiederkommen wird und uns in sein Reich holen wird. Er ermahnt uns, bereit zu sein, denn niemand weiss genau wann dies sein wird, ausser der Vater. (Markus 13, 32)

Es gibt einen Moment, wo es zu spät ist – sich bereit zu machen. Wenn der Posaunenschall ertönt ist keine Zeit mehr!

So möchte ich Dich ermutigen, bring dein Herz/Haus in Ordnung so lange noch Zeit ist, damit Du bereit bist für den Auszug. /Entrückung, die plötzlich in einem AUGENblick statt findet! Es lohnt sich! :-)

Matthäus 24, 44  Darum haltet auch ihr euch ständig bereit; denn der Menschensohn kommt zu einem Zeitpunkt, an dem ihr nicht damit rechnet.«

Pessach – Prophet Elia – Ostern – Blutmonde – Trübsalszeit?

In den nächsten Beiträgen wollen wir die Bedeutung von Pessach (Passah) genauer anschauen. Dieses Fest wurde von Gott verordnet (2. Mose 12, 14) und es hat viele prophetische Bedeutungen. Einen Teil hat Jesus bei seinem ersten Kommen als Lamm Gottes erfüllt:

Ostern – das Passahlamm: http://wp.me/p3adOf-5e

Passah – die Mazza Brote: http://wp.me/p3adOf-5k

Auch Jesus hat mit seinen Eltern und auch mit seinen Jüngern das Passahfest gefeiert. (Joh 2, 13 , Lukas 2, 41 , Johannes 13, 1, Markus 14, 16) Das letzte Passahmahl wurde zum Abendmahl, das wir immer wieder feiern und uns erinnern an Jesu Tod und Erlösungswerk von Golgatha. Er hat sein Blut vergossen zur Reinigung von unseren Sünden. Das at. Passahlamm (vgl. 2Mo 12,1-28), dessen Blut den Israeliten die Verschonung vor dem Gericht Gottes sicherte, ist ein Vorbild auf das Sühnopfer Jesu Christi, dessen vergossenes Blut jeden, der an ihn glaubt, vor dem Gericht Gottes bewahrt.

Dieses Jahr ist es spannend, da Ostern (18. – 21. April 2014) und Pessach (14. – 22. April 2014) in die gleiche Woche fallen.  Ebenfalls an Pessach (am 15. April) wird der 1 von 4 Blutmond sichtbar.

Die kommenden 4 Blutmonde (15. April 2014): http://wp.me/p3adOf-ax

Weiter wollen wir anschauen, was der Prophet Elia, die Reinigung von Chametz und die kommende Trübsalszeit damit zu tun haben.

Endzeitzeichen und die kommenden Blutmonde

Jesus nannte ganz konkrete Zeichen für die Endzeit. Er setzte Zeichen auch an den Himmel und redet durch seine Schöpfung – die kommenden Blutmonde im 2014 und 2015.

Alle Toten werden einmal lebendig

Verwundert euch nicht darüber! Denn es kommt die Stunde, in der alle, die in den Gräbern sind, seine Stimme hören werden, und sie werden hervorgehen: die das Gute getan haben, zur Auferstehung des Lebens; die aber das Böse getan haben, zur Auferstehung des Gerichts. Johannes 5, 28 und 29

Alle Toten werden einmal lebendig. So werden alle, die hier auf Erden den Herrn Jesus als Erlöser und Herrn angenommen haben und dann gestorben sind, auferweckt werden, wenn der Herr Jesus wiederkommt, um die Seinen in die Herrlichkeit heimzuholen. Die anderen Toten werden erst später wieder lebendig gemacht werden. Sie werden vor dem grossen weissen Thron erscheinen müssen, wenn der Herr Jesus als der Weltenrichter das Urteil über sie spricht. Und alle, die dann nicht im Buch des Lebens gefunden werden, werden in den Feuersee geworfen. Bitte lies dazu Offenbarung, Kapitel 20.

Das Wort Gottes zu hören genügt nicht. Der Herzensglaube ist entscheidend. Allein durch den persönlichen Glauben an den Herrn Jesus bekommt ein Mensch ewiges Leben. Der nun gläubig gewordene Mensch kommt nicht in das Gericht. Dies ist eine herrliche Tatsache. Dafür kann der Glaubende den Herrn Jesus nur loben, preisen und rühmen.

Danke Jesus

Werner Heukelbach

Glaube – Hoffnung – Liebe

FaithHopeLove

1. Korinther 13, 13 Was für immer bleibt, sind Glaube, Hoffnung und Liebe, diese drei. Aber am größten von ihnen ist die Liebe.

Glaube

Hebräer 11,6 Ohne Glauben aber ist es unmöglich, ihm wohlzugefallen; denn wer zu Gott kommt, muß glauben, daß er ist, und daß er die belohnen wird, welche ihn suchen.

Hoffnung

Römer 8,24 Denn auf Hoffnung hin sind wir errettet worden. Eine Hoffnung aber, die man sieht, ist keine Hoffnung; denn warum hofft auch jemand auf das, was er sieht?

Kolosser 1, 5  Angespornt werdet ihr dabei von der Hoffnung auf das, was Gott im Himmel für euch bereithält. 

Liebe

Römer 5, 8  Gott hingegen beweist uns seine Liebe dadurch, dass Christus für uns starb, als wir noch Sünder waren.

Johannes 3, 16  + 18 Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat. Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, weil er nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes geglaubt hat. 

Was auch die Zukunft bringen mag, ich weiss mein Eröser lebt! ER hat sein Leben aus lauter Liebe für mich gegeben, daran glaube ich von ganzem Herzen. Das ist meine Hoffnung in Zeiten der Not und Unsicherheit!

Lass dich nicht abhalten von der Nachfolge Jesu

Religiöse, aber nicht wiedergeborene Leute halten suchende Menschen oft vom Herrn Jesus fern. Wer den Herrn Jesus nicht selber als Erlöser und Herrn angenommen hat – wer also seine Süden noch nicht bereut hat und zum lebendigen Glauben an den Herrn Jesus durchgedrungen ist – , will auch nicht, dass Du lieber Leser, zum Herrn Jesus findest. Ein Blinder kann nie einen Blinden führen.

Wer selbst den Herrn Jesus gefunden hat, kann auch andere Menschen zu Ihm führen. Sowohl über den Herrn Jesus als auch über die, die ihm gehören, wird es immer ein Gemurmel unter dem Volk geben. Wer dem Herrn Jesus sein Herz und Leben schenkt, muss damit rechnen, dass man im Verwandten- und Bekanntenkreis geringschätzig über ihn spricht.

Es gibt Menschen, die zwar um ihren verlorenen Zustand wissen, aber deshalb nicht zum Glauben kommen, weil sie die Schmach scheuen, die damit verbunden ist. Sie sind zu feige, zu Jesus zu kommen, und werden einmal im Feuersee landen. Über die Person des Herrn Jesus wird in der Volksmenge niemals eine einheitliche Meinung bestehen.

Wer dem Herrn Jesus folgen will, wird oft erleben, dass er von Weltmenschen gehasst wird. Wehe aber dem, der sich durch Menschen vom Herrn Jesus fernhalten lässt.

Werner Heukelbach

Follow Jesus

Der Richterstuhl Christi – die Warnung Teil 4

Siegeskränze = Autoritäten

Nun werden aber die Christen nicht mit einer oder mehreren Kronen herumlaufen – genauso wenig wie die Königin von Schweden die ganze Zeitüber ihre Krone trägt.  Die Siegeskränze bezeichnen die Autorität, die Christen während dem Tausenjährigen Reich gewährt wird, wenn sie mit Christus 1’000 Jahre lang herrschen.

Was Christen jetzt tun, ist für ihre Stellung im Dienst für Christus während des Tausenjährigen Reiches ausschlaggebend. Daher sollten wir uns anspornen lassen, uns noch engagierter und nachhaltiger im Dienst als Christen hier auf Erden bemühen!

Letzte Ermahnung

In Offenbarung 3, 11 sagte Jesus: Ich komme bald. Halte fest, was du hast, damit niemand deinen Siegeskranz nehme! 

Und in 2. Johannes 8 warnt uns: Seht auf euch selbst, damit ihr nicht verliert, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangt!

Zitat von M. R. DeHaan, Bibelausleger:

Es kostet dich nichts, zu Christus zu kommen; es kostet dich etwas, Christus nachzufolgen; und es kostet dich alles, Christus zu dienen.

Wir müssen ausharren bis zum Ende. Es nützt nichts, gut anzufangen und dann im Strudel der Welt sich wieder zu verlieren. So werden unsere Werke keinen Bestand haben.

1. Korinther 3, 15: …wenn jemandes Werk verbrennen wird, so wird er Schaden leiden, er selbst aber wird gerettet werden, doch so wie durchs Feuer. 

GreatWhiteThrone Buch des Lebens

Der Richterstuhl Christi – die Siegeskränze Teil 3

Richterstuhl Christi - Siegeskranz der Gerechtigkeit

Siegeskranz der Gerechtigkeit

Ein besonderer Siegeskranz ist jenen Christen vorbehalten, die ein überaus rechtschaffenes und heiliges Leben geführt haben, weil sie sich von der unmittelbar bevorstehenden Wiederkunft Christi motivieren liessen.

Ja, wir müssen daran denken, dass das in unserem Leben Gewirkte durch seine Kraft und nicht durch unsere Fähigkeiten oder Talente zu stande gebracht wird. Er legt lediglich auf eine Bedingung Wert: Ein Christ muss rein sein.

In gewisser Weise übt die Lehre von der unmittelbar bevorstehenden Wiederkunft Christ eine reinigende Wirkung auf die Gläubigen aus. (Titus 2, 12-14; Johannes 3, 2-3)

Siegeskranz der Gerechtigkeit, für diejenigen, die sein Erscheinen liebgewonnen haben.

2. Timotheus 4, 8 Von nun an liegt für mich die Krone der Gerechtigkeit bereit, die mir der Herr, der gerechte Richter, an jenem Tag zuerkennen wird, nicht aber mir allein, sondern auch allen, die seine Erscheinung liebgewonnen haben.

Richterstuhl Christi - Ruhmeskranz

Ruhmeskranz

Oft als «Siegeskranz der Menschen gewinnt» bezeichnet. Ist dieser Kranz denen vorbehalten, die ihr Hauptaugenmerk auf die Errettung verlorener Menschen gerichtet haben.

Häufig geschieht dieser Dienst im Verborgenen, andere Christen  merken nichts davon. Es sind die kaum erwähnten Helden und all jene, die sich darum bemühen, Menschen für Christus zu gewinnen, die diesen Siegeskranz erhalten.

1. Thessalonicher 2, 19

es folgt noch Teil 4

Der Richterstuhl Christi – die Siegeskränze Teil 2

Richterstuhl Christi - unvergänglicher Siegeskranz

Der unvergängliche Siegeskranz

Dieser Siegeskranz wird denen verliehen, die in Ihren Leib bezwingen und ihn unter Kontrolle halten. Auf Verlockungen und Vergnügen der Welt verzichten haben für den Dienst Jesu Christi.

1. Korinther 9, 25

Jeder, der an einem Wettkampf teilnehmen will, unterwirft sich einer strengen Disziplin.  Die Athleten tun es für einen Siegeskranz, der bald wieder verwelkt. Unser Siegeskranz hingegen ist unvergänglich. 

Richterstuhl Christi - Siegeskranz des Lebens

Der Siegeskranz des Lebens

Oft als «Siegeskranz des Märtyrers» oder «Siegeskranz des Leidenden» bezeichnet, wird als Belohnung /Entschädigung für die vielen Ungerechtigkeiten sein, die Christen in diesem Leben erleiden.  Diejenigen, die viel erlitten haben und doch eine gute Einstellung bewahrt haben. Auch für die Treue bis zum Tod.

Offenbarung 2, 10  Sei getreu bis in den Tod, so werde ich dir die Krone des Lebens geben! 

Richterstuhl Christi - Siegeskranz der Herrlichkeit

Der Siegeskranz der Herrlichkeit

Er wird oft als «Siegeskranz des Hirten» bzw. «Siegeskranz des Ältesten» genannt und ist denjenigen vorbehalten, die ihr Leben der Lehre des Wortes Gottes gewidmet haben.

1.Petrus 5, 2-4

Sorgt für die Gemeinde Gottes, die euch anvertraut ist, wie ein Hirte für seine Herde. Seht in der Verantwortung, die ihr für sie habt, nicht eine lästige Pflicht, sondern nehmt sie bereitwillig wahr als einen Auftrag, den Gott euch gegeben hat. Seid nicht darauf aus, euch zu bereichern, sondern übt euren Dienst mit selbstloser Hingabe aus. Spielt euch nicht als Herren der Gemeinden auf, die Gott euch zugewiesen hat, sondern seid ein Vorbild für die Herde.  Dann werdet ihr, wenn der oberste Hirte erscheint, mit dem Siegeskranz unvergänglicher Herrlichkeit gekrönt werden.

es folgt noch Teil 3 und 4

Der Richterstuhl Christi Teil 1

Der Richterstuhl Christi – die Bema

Römer 14, 10 Denn wir werden alle vor den Richterstuhl Gottes gestellt werden.

Dieses Gericht hat nichts mit dem Heil zu tun, da sich dort nur Errettet befinden. Es geht um die Beurteilung der Werke.

Die Beurteilung der Gläubigen nach Ihren Werke

1. Korinther 3, 11 – 15

Denn einen anderen Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.  Wenn aber jemand auf den Grund Gold, Silber, kostbare Steine, Holz, Heu, Stroh baut, so wird das Werk eines jeden offenbar werden, denn der Tag wird es klarmachen, weil er durchs Feuer offenbart wird. Und wie das Werk eines jeden beschaffen ist, das wird das Feuer erweisen. Wenn jemandes Werk bleiben wird, das er darauf gebaut hat, so wird er Lohn empfangen; wenn jemandes Werk verbrennen wird, so wird er Schaden leiden, er selbst aber wird gerettet werden, doch so wie durchs Feuer. 

2. Korinther 5, 10

Denn wir müssen alle vor dem Richterstuhl Christi offenbar werden, damit jeder empfange, was er durch den Leib vollbracht, dementsprechend, was er getan hat, es sei Gutes oder Böses.

Bema_Seat3

Wann ist der Richterstuhl Christi?

Unmittelbar nach der Entrückung wird jeder Gläubige vor Christus stehen, um von ihm beurteilt zu werden. Die guten Werke dieser Gläubigen werden belohnt. Im Gegensatz sagt uns Jesus, dass Handlungen, die man mit der Absicht getan hat, andere Menschen zu beeindrucken, vor ihm wertlos sind. (Man hat den Lohn von den Menschen schon erhalten) Matthäus 6, 2

Epheser 5, 15-17 So seht nun sorgfältig darauf, wie ihr euer Leben führt, nicht als Unweise, sondern als Weise, und kauft die Zeit aus; denn es ist böse Zeit. Darum werdet nicht unverständig, sondern versteht, was der Wille des Herrn ist.

Die letzte Phase – der brüllende Löwe

Ich möchte Euch nochmals ermutigen. Jesus kommt bald! Wir sind in der Endzeit und der Feind weiss, dass er nicht mehr viel Zeit hat. Er möchte noch möglichst viele verführen, Schaden zufügen, berauben etc.

1. Petrus 5, 8  Seid nüchtern und wacht! Denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen kann.

Offenbarung 12, 12 Denn der Teufel ist zu euch herabgekommen und hat einen großen Zorn, da er weiß, daß er nur wenig Zeit hat.

Wir müssen keine Angst haben, das ist nur eine Taktik des Feindes. Gott hat uns mit den besten Waffen ausgerüstet – und das Wichtigst: ER hat den Feind bereits besiegt. Wir leben aber noch in dieser gefallenen Welt, aber Gott hat in seinem Wort viele kraftvolle Verheissungen. Ich habe Euch nochmals die wichtigsten Blogartikel zum Thema Geistlicher Kampf zusammen gestellt. Lest sie nochmals durch und lasst Euch stärken und ermutigen! Maranatha – der Herr kommt bald!

Lauf vollendet Bibelvers

Die Waffenrüstung Gottes

Die Kraft des Blutes Jesu

Proklamation des Wortes Gottes

Sagen was Gott sagt

Mehr als ein Überwinder -Thema Angst

Wer ist ihr wahrer Feind – Thema Angst

Auch der Feind hat einen Plan – geistlicher Kampf

Internetseite Endzeitinfo

Blogg Geistlicher Kampf

Der Trübsalszeit entfliehen?

Die Bibel gibt Hinweise, was wir tun sollen um der Trübsalszeit zu entfliehen:

Krieg Endzeit rapture ready

Lukas 21,36: Wachet und betet, dass ihr würdig erfunden werdet, diesem allem zu entfliehen. (in den vorderen Versen wird die kommende Trübsalszeit beschrieben)

Offenbarung 3, 10 -11 Weil du das Wort vom standhaften Ausharren auf mich bewahrt hast, werde auch ich dich bewahren vor der Stunde der Versuchung (Trübsalszeit), die über den ganzen Erdkreis kommen wird, damit die versucht werden, die auf der Erde wohnen.  Siehe, ich komme bald; halte fest, was du hast, damit [dir] niemand deine Krone nehme!

Hebräer 10, 35-39 Darum werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat. Geduld aber  habt ihr nötig, damit ihr den Willen Gottes tut und das Verheissene empfangt. Denn „nur noch eine kleine Weile, so wird kommen, der da kommen soll,  und wird nicht lange ausbleiben. Mein Gerechter aber wird aus Glauben leben. Wenn er aber zurückweicht, hat meine Seele kein Gefallen an ihm“ . Wir aber sind nicht von denen, die zurück weichen und verdammt werden, sondern von denen, die glauben und die Seele erretten.

Wie im Hebräer 10 erwähnt, haben wir Geduld nötig, damit wir das Verheissene empfangen. Das Verheissene ist, dass Jesus wiederkommen wird und uns zu sich holt bei der Entrückung.

Johannes 14, 3 Und wenn ich hingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir nehmen, damit auch ihr seid, wo ich bin.

Wir müssen Ausharren, Überwinden, Vertrauen und Glauben. Es ist nicht immer einfach ein Gott wohlgefälliges Leben zu führen in dieser gefallenen Welt. Und doch ermutigt und ermahnt uns Gottes Wort dazu. Wir müssen es nicht aus eigener Kraft erreichen. Jesus hat uns seinen Heiligen Geist geschenkt – unser Tröster und Ratgeber. Jesus hat uns verheissen, dass er immer bei uns sein wird!

Matthäus 28, 20 Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Weltzeit! 

Weitere Artikel passend zu diesem Thema:

Satans Menü – der fleischliche Mensch

Die Überwinder – die Belohnungen

Die Überwinder – gib niemals auf

Mehr als ein Überwinder – sei mutig!

Wer ist der Heilige Geist?

Pfingsten – die Taufe des Heiligen Geistes

Die wunderbare Person des Heiligen Geistes

Falls Du die Entrückung verpasst hast:

Warum gibt es eine Trübsalszeit

Sieben Schritte für die Trübsalszeit

Die Ernte der Seelen

Jesus jederzeit erwarten?

Anbeten im Feld

Gott wusste von Anfang an, dass nicht alle Gläubigen seine Wiederkunft während ihrer Lebzeit hier auf Erden miterleben werden. Und doch hat ER alle Generationen angehalten (durch sein Wort und den Heiligen Geist) so zu leben, als würde Jesus heute wieder kommen. Warum?

Weil nur so die richtigen Prioritäten gesetzt werden können. Die Haltung und Motivation während unserer Lebzeit ist so entscheidend! Unsere Prioritäten zeigen unsere Herzenshaltung – ist Jesus die NR. 1?

Die Bibel beschreibt die Menschen, die bei der Entrückung dabei sein werden:

Es sind gläubige, wiedergeborene Menschen, die mit Gott wandeln. (wie Henoch, der ein Vorbild auf diese Entrückung ist)

Was bedeutet es denn, mit Gott zu wandeln?

Wie würde unser Leben aussehen, wenn Jesus sichtbar bei uns wäre?

Welche Gedanken würden wir zulassen? Wie wäre unser Reden und Handeln, und welche Orte würden wir aufsuchen und welche würden wir meiden…

Henoch wandelte mit Gott 

In Hebräer 11,5 lesen wir von Henoch: er hatte das Zeugnis, dass er Gott gefiel, noch ehe er von dieser Erde genommen wurde.

Weitere Artikel passend zu diesem Thema:

Durch Glauben – Wohlgefallen bei Gott

Satans Menü – der fleischliche Mensch

Schlechte Früchte in unserem Leben?

Mehr als ein Überwinder – sei mutig!

Der Richterstuhl Christi – unsere Herzenshaltung

 

Hörst Du seine Schritte schon?

Jesus time

Bald kommt unser Heiland wieder -
hört ihr Seine Schritte schon? -,
zu entrücken Seine Glieder:
ja, es naht des Wartens Lohn.
Mag der Feind auch wütend zeigen
in der Endzeit seine Macht -
unsre Tage sich hier neigen;
für uns endet bald die Nacht.

Seht ihr, wie es gärt und treibet
in den Völkern nah und fern!
In der Heimat ist und bleibet
Israel, das Volk des Herrn.
Katastrophen, Hunger, Seuchen
und dazu die Angst der Welt:
Könnt ihr sehen diese Zeichen?
Wohl dem, der zu IHM sich hält.

Nun gepredigt wird als Zeugnis
überall das Wort des Herrn,
und wir wissen, das Ereignis
Seiner Ankunft ist nicht fern.
Mögen toben auch die Massen,
schreien “Nein, es ist kein Gott!”,
lieben wir, wenn sie auch hassen,
dulden willig Hohn und Spott.

Es ist wie zu Noahs Zeiten:
man erklärt uns für verrückt.
Aber in des Wartens Leiden
eine Hoffnung uns entzückt:
Leise nahen sich die Schritte
dessen, der uns so geliebt,
der uns auf des Glaubens Bitte
unvergänglich Leben gibt.

ER verhieß uns eine Krone,
so wir bleiben fest und treu.
Lasst uns jagen nach dem Lohne;
fällt’s oft schwer: ER ist dabei.
Noch verhüllet unsern Augen
sehen wir IHN bald im Licht.
Möchte unser Dienst doch taugen,
dass ER nicht “du Schalksknecht” spricht.

Zur Vollendung IHM entgegen,
IHM entgegen, unserm Herrn;
mag sich Satan noch so regen:
unser Tag ist nicht mehr fern.
Hier geht es nicht ohne Schmerzen;
oft ist dunkel es und kalt -
drum ertönt’s aus Mund und Herzen:
Komm, Herr JESUS, komm doch bald!

Gerhard Nißlmüller

Glück – 2014

Gerade um den Jahreswechsel sind die Glücksbringer – Glücksklee – Kaminfeger – Glücksschweine etc. nicht zu übersehen. Glück will jeder haben. Aber, was ist das eigentlich, Glück?

Glück

Duden beschreibt Glück folgendermassen:

Angenehme und freudige Gemütsverfassung, in der man sich befindet, wenn man in den Besitz oder Genuss von etwas kommt, was man sich gewünscht hat; Zustand der inneren Befriedigung und Hochstimmung.

Doch bringen diese Glücksbringer, all unser Wohlstand und das Erfüllen unserer Träume wirklich beständigs Glück? Gemäss der isländischen Psychologin Dóra Guðrún Guðmundsdóttir (Reykjavik) wird die Bedeutung des Geldes allgemein überschätzt: «Es macht nur 4 Prozent des Glücks aus und nicht 70 Prozent, wie manche Menschen denken.»

Wie ist es denn: passen Gott und Glück zusammen? Und kommt Glück überhaupt in der Bibel vor?

Das Thema Glück wird auch im Psalm 73, der Jahreslosung fürs 2014, beschrieben:

Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73, 28 (E)

Aber warum ist denn Gott nah zu sein “Glück”? König David schreibt dies wunderschön in seinem goldenen Kleinod in Psalm 16. Der Unterschied, sein Glück bei Gott zu suchen und nicht bei anderen Göttern. Andere Götter müssen nicht nur “steinerne Figuren sein”, sondern alles was den 1. Platz im Herzen einnimmt, ist so zu sagen ein Gott.

Ich kann mein Glück nicht fassen!
1 Beschütze mich, Gott, denn dir vertraue ich! 2 Du bist mein Herr, mein ganzes Glück! 3 Darum freue ich mich über alle, die nach deinem Willen leben. Auf sie kommt es im Land entscheidend an! 4 Wer sich aber von dem lebendigen Gott abwendet und anderen Göttern nachläuft, der kommt aus dem Kummer nicht mehr heraus. Diesen Göttern will ich kein Opfer bringen und nicht einmal ihre Namen nennen. 5 Du, Herr, bist alles, was ich habe; du gibst mir alles, was ich brauche. In deiner Hand liegt meine Zukunft. 6 Was du mir gibst, ist gut. Was du mir zuteilst, gefällt mir. 7 Ich preise den Herrn, denn er hilft mir, gute Entscheidungen zu treffen. Tag und Nacht sind meine Gedanken bei ihm. 8 Ich sehe immer auf den Herrn. Er steht mir zur Seite, damit ich nicht falle. 9 Darüber freue ich mich so sehr, dass ich es nicht für mich behalten kann. Bei dir, Herr, bin ich in Sicherheit. 10 Denn du wirst mich nicht dem Tod und der Verwesung überlassen, ich gehöre ja zu dir. 11 Du zeigst mir den Weg, der zum Leben führt. Du beschenkst mich mit Freude, denn du bist bei mir. Ich kann mein Glück nicht fassen, nie hört es auf.
Psalm 16, 1 – 11

Krippe, Kreuz und Krone

Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist’s eine Gotteskraft. 1.Korinther 1,18

Die Urkatastrophe der Menschheit war nicht der Zweite Weltkrieg oder der Untergang der Titanic, sondern der Sündenfall im Garten Eden. Die Sünde brachte die Trennung des Menschen von Gott. Gott ist unsagbar traurig: Seine Geschöpfe haben sich willentlich von ihm abgewandt. Damit haben sie sich den Tod eingehandelt. Im Sprichwort sagen wir: “Gegen den Tod ist kein Kraut gewachsen”; noch nicht einmal ein Gewächs aus dem Garten Eden. Aber vielleicht hat Gott ein Mittel? Er hat, und er will auch etwas tun. In einer langen Kette von Verheissungen kündigt er den Retter an, der uns von der ewigen Verderbnis befreien kann. Der Engel Gabriel sagt zu Maria: “Du wirst einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen Jesus geben. Der wird gross sein und Sohn des Höchsten genannt werden, … sein Reich wird kein Ende haben” (Lukas 1,31-33). Gott selbst kommt als Kind in diese Welt und wird in eine Krippe gelegt. Das ist keine nostalgische Beschaulichkeit, sondern göttliche Erniedrigung um unseretwillen.

Das Schlimmste aber steht dem Sohn Gottes noch bevor – der grausame Tod am Kreuz. Kritiker fragen, ob es denn nicht auch weniger brutal hätte gehen können. Alles Warum greift nicht, weil es die Sünde verharmlost. Diese ist aber so schwerwiegend, dass ohne das Kreuz Jesu die ewige Hölle die Folge wäre (Matthäus 5,29). Es bleibt das Kreuz den Verlorenen eine Torheit und den Geretteten eine Gotteskraft.

Krippe Kreuz Krone

Am Ende der Zeit wird derselbe Jesus, der als Kind in der Krippe kam, und der durch Kreuz und Auferstehung das Erlösungswerk vollbrachte, als König – symbolisiert durch die Krone – wiederkommen, um die Erretteten heimzuholen.

Können wir das begreifen – das Kind in der Krippe, der Mann vom Kreuz und der König der Ewigkeit als ein- und dieselbe Person?

Vertrauen Sie sich ganz diesem Jesus an!


Apostelgeschichte 10,34-43

Quelle: http://www.livenet.ch

Freude – Vorfreude

Dieses Leben ist wie ein Vorzimmer des Himmels.Unsere grössten Freuden sind nur die ersten Früchte und der Vorgeschmack der ewigen Freude, die noch kommen wird. 
Ja, das Beste kommt noch! 
Corrie ten Boom

Freude

Das Schönste steht uns noch bevor: Das Hochzeitsmahl des Lammes und die Ewigkeit im Himmel! In 1. Korinther 2, 9 wird es treffend beschrieben:

 »Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört und keinem Menschen ins Herz gekommen ist, was Gott denen bereitet hat, die ihn lieben«.

Gott hat uns erschaffen. ER kennt uns durch und durch. In seiner unfassbaren Liebe hat er Seinen Sohn gesandt um uns zu erlösen und in derselben Liebe hat er auch die Ewigkeit für jeden von uns vorbereitet.

Ist das nicht Grund zu jubeln und sich zu freuen?

Auch wenn auf dieser Welt viel Leid geschieht, dürfen wir den Fokus nicht verlieren! Wir wollen das Beste weitergeben und den Menschen den Weg  zu Jesus zeigen und ihnen Hoffnung und Mut zusprechen. Jesus kommt schon sehr bald wieder!!

So habt auch ihr nun Traurigkeit; ich werde euch aber wiedersehen, und dann wird euer Herz sich freuen, und niemand soll eure Freude von euch nehmen. Johannes 16,22

Freut euch im Herrn allezeit; abermals sage ich: Freut euch! Philipper 4, 4

In einem Augenblick

Das bevorstehende Ereignis der Entrückung ist ein gewaltiger Event, wie es ihn in der Geschichte noch nie gegeben hat! Es ist zu vergleichen mit dem einschneidenden Ereignis der Arche Noah und der herrlichen Geburt Jesu in Bethlehem – einschneidend und herrlich, dies in einem Augenblick! Jesus wird seine Braut vor der Trübsalszeit bewahren und gleichzeitig wird er in den Wolken der Braut entgegen gehen!

Mein Herz zerspringt vor Freude, wenn ich daran denke!

JA, komm Herr Jesus! Maranatha!